1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fristlose Kündigung Kabel Digital möglich?

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von germanmpe, 1. Juni 2006.

  1. germanmpe

    germanmpe Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rostock
    Technisches Equipment:
    SAGEM d-box2 mit irgendeinem LINUX-System
    Anzeige
    Hallo an Alle!

    Die Vorgeschichte: Seit gestern ist meine Kabel Digital HOME Karte dicht, also alle Freischaltungen sind hinfällig. Nun habe ich heute bei Telecolumbus angerufen (die sind ja bei meinem Kabelanschluss dafür zuständig). Soll wohl ein technisches Problem sein, welches sie nur durch einen Kartentausch beheben können. Wäre ja nicht unbedingt schlimm, wenn es nicht schon das zweite Mal wäre. Erst im April habe ich eine neue Karte bekommen, weil die erste Karte - aufpassen - durch technischen Defekt gesperrt wurde. Auch damals konnte nur ein Kartentausch helfen.

    Nun meine Frage: Wie oft muss ich sowas hinnehmen, bevor ich das Abo fristlos kündigen kann? Denn bis die neue Karte bei mir ankommt, vergehen immer etwa 5-7 Tage, in denen ich schön die Gebühr zahlen muss, aber nichts von Kabel Digital HOME habe. Eine Anfrage bei Telecolumbus, ob sie die Gebühr für die Ausfallzeit zurückerstatten bzw. mit der nächsten Monatsgebühr verrechnen können, wurde strikt abgelehnt. Zitat: "...geht nicht...".

    Ich sehe einige Programme (NASN, ESPN Classics, Motors TV) sehr gerne, aber alle 2 Monate einen Kartentausch möchte ich nicht mitmachen. Gibt es da Möglichkeiten, wie ich aus dem Vertrag rauskomme?

    Gruß -Mathias-
     
  2. floppy

    floppy Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    4.700
    Ort:
    Franken
    AW: Fristlose Kündigung Kabel Digital möglich?

    da KDG nicht schuld ist nein.
    Wende dich an den schuldigen....
    *kopfschüttel*
     
  3. germanmpe

    germanmpe Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rostock
    Technisches Equipment:
    SAGEM d-box2 mit irgendeinem LINUX-System
    AW: Fristlose Kündigung Kabel Digital möglich?

    Da bin ich mal gespannt, wer für Dich der Schuldige in dieser Sache ist...KDG isset nicht, Telecolumbus wohl dann auch nicht...Wenn Du mich meinen solltest (was ich momentan nicht nachvollziehen kann), wäre ich dankbar für eine Info, warum ich dran schuld bin.
     
  4. floppy

    floppy Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    4.700
    Ort:
    Franken
    AW: Fristlose Kündigung Kabel Digital möglich?

    "Die Vorgeschichte: Seit gestern ist meine Kabel Digital HOME Karte dicht, also alle Freischaltungen sind hinfällig. Nun habe ich heute bei Telecolumbus angerufen (die sind ja bei meinem Kabelanschluss dafür zuständig). Soll wohl ein technisches Problem sein, welches sie nur durch einen Kartentausch beheben können."

    Was hat KDG damit zu tun?? :confused::confused::confused:

    Nochmla wende dich an Telecomlumbus wenn die sowas tun.
    Mir ist sowas (KDG) nicht untergekoemmn..............
     
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Mathias,

    der zweite Kartentausch innerhalb eines halben Jahres ist sicherlich nicht unverhältnismässig. [​IMG]
    Noch ein paar Mal. [​IMG]

    Für eine fristlose Kündigung reicht das sicher nicht.
    Hier hast Du durchaus einen Anspruch auf Schadensersatz. Hier könnte es z.B. sein, dass Du nach Ablauf einer regulären Kündigung die fehlenden Tage nachträglich kostenlos gucken kannst.
     
  6. germanmpe

    germanmpe Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Rostock
    Technisches Equipment:
    SAGEM d-box2 mit irgendeinem LINUX-System
    AW: Fristlose Kündigung Kabel Digital möglich?

    @floppy: Aber ich habe mich doch auch an Telecolumbus gewandt (bzw. hier an Urbana Rostock, da dies der regionale Anbieter ist). Das heißt, mit der KDG habe ich ja nur indirekt was zu tun, da von dort die Karten kommen und die KDG die Karten aktiviert bzw. sperrt (wurde mir bei Urbana mitgeteilt). Also, wenn Kündigung, dann natürlich an Urbana/Telecolumbus, das ist mir schon bewußt.

    @octavius: Naja, bisher sind es 2mal im halben Jahr. Aber es sind ja auch erst knappe 2 Monate seit dem ersten Mal vergangen. Wer weiß, vielleicht bekomme ich in 2 Monaten wieder eine neue Karte. Und damit würde sich die Anzahl der Kartentauschs pro halbes Jahr nochmal erhöhen, was aber ja dann wohl auch nicht viel mehr ausmacht.
    Mir ist aufgefallen, dass die "Probleme" erst seit der Kündigung von Premiere aufgetaucht sind: mein Premiere-Abo ist am 31.1. abgelaufen. Die Karte durfte ich aber wegen Kabel Digital weiter nutzen. Etwa 2 Monate später, Anfang April, gab es dann den ersten "Karten-Crash". Und nun sind wieder 2 Monate rum. Okay, ich weiß, dass es nichts mit Premiere zu tun hat (weil dies ja nun eine "reine" KDG-Karte ist), aber komisch ist es trotzdem.

    Ich hab übrigens mal in meinen Vertrag reingeschaut: dieser begann Anfang September 2005. Also da ich ja wohl eine fristlose Kündigung ausschließen kann, werde ich morgen wohl dann "nur" die fristgerechte Kündigung zum 31.8. rausschicken. Nur gut, dass ich kein 24-Monats-Abo abgeschlossen habe.:D

    Danke für die Infos!
    -Mathias-
     

Diese Seite empfehlen