1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frequenzversteigerung: Theater beklagen höhere Kosten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. April 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.821
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Erfurt - Die Vergabe der Funkfrequenzen an diverse Mobilfunkanbieter könnte nicht nur das DVB-T-Fernsehen beeinträchtigen. Jetzt melden sich auch die Theater. Sie befürchten höhere Kosten, da sie ihre Technik umrüsten müssen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    "befürchten" und "würde" würde ich aus dem Artikel streichen / ersetzen ...

    ... "Wird"

    Es sei denn die steigen auf Kabel um ... :LOL::LOL::LOL:
     
  3. Robert007

    Robert007 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frequenzversteigerung: Theater beklagen höhere Kosten

    Viele Verbraucher beklagen höhere Kosten, wenn sie sich in 2 Jahren eine neue digitale Ausrüstung wegen der Analogabschaltung kaufen müssen.
    Für viele Rentner und andere Menschen mit Kleinsteinkommen ist dieser Investitionsaufwand, gemessen an ihrem Einkommen auch nicht geringer.
    Da gibt es noch unzählige Beispiele, wo durch den technischen Fortschritt oder neuartige Bestimmungen, Menschen unabhängig von Ihrem Einkommen, entschädigungslos zu Investitionen gezwungen werden. Im Gegensatz dazu, werden Einrichtungen wie Theater, die entstandenen Kosten bestimmt an den Besucher weitergeben. Ich denke, auch mit einem sehr geringen Aufschlag kann man diese Kosten refinanzieren.
    Solche Möglichkeiten hat beispielsweise ein Rentner mit netto 600 Euro monatlich nicht.
    Also nicht mit zweierlei Maß messen!
     

Diese Seite empfehlen