1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von unter_Palmen, 2. April 2012.

  1. unter_Palmen

    unter_Palmen Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich kann kein Arte und keine HD Programme empfangen.

    Anruf beim Hersteller.

    Aussage: Es ist möglich, es muss nur die richtige Frequenz im Receiver eingestellt werden. Nur welche?? :eek:

    Gibt es eine Übersicht, über welche Frequenz die Sender empfangen werden können? Ich weiß, dass es nicht die "normalen" Frequenzen sind und "angepasst" werden müssen.

    Auf der Seite des Herstellers (antennensystemtechnik) stehen nur einige Frequenzen zur Auswahl. Aber eben nicht die korrekte für Arte und auch kein HD-Sender. Zudem: Ab jetzt ist doch ein neuer Sender von ZDF erschienen. Wie komme ich an diese Frequenzen???
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Woher soll hier jemand wissen, wie die Anlage programmiert wurde? ASYST bietet Vorprogrammierung des Transponders mit den ARD Spartenkanälen und arte D SD auf Umsetzung 10818 MHz an (> Klick). Ob das Teil so gekauft wurde :confused:

    Wenn Du weißt, wie umzurechnen ist, bleiben doch nur 5 Versuche: 10714 / 10766 / 10818 / 11466 (oder 12316) / 11518 (oder 12368) MHz.

    Ab jetzt? Sofern es Deine Anlage ist, kannst Du jeden Transponder empfangen. Dazu muss das passende Eingangssignal zugeführt und die Anlage programmiert werden (> Downloadlink Anleitung SEV 500 - dürfte auch zu Deiner Anlage passen.). Nur bleibt es aber bei fünf frei wählbaren Transpondern, um die der Empfang der HH-Restebene erweitert werden kann.
     
  3. unter_Palmen

    unter_Palmen Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Hallo,

    Danke für die Info. Ich weiß, dass die Frequenzen umgerechnet werden müssen, weiß aber nicht, wie es geht.
    Ich habe mich in die Materie eingelesen, verstehe aber das System nicht so ganz. Also absoluter Neuling in dieser Materie ...

    Also: Was ich verstehe oder zumindest glaube: Ich habe 5 Ports, Port 1-4 sind vom Hersteller - wie auch immer - programmiert. Um evtl. alle Sender zu sehen, muss ich manuell den Transponder bei meinem Receiver einstellen und manuell den TP nach neuen Sendern suchen lassen. Port 5 ist frei mit 5 TP (auch anderer Satelliten) programmierbar ...

    Wie die Anlage programmiert ist, kann ich nicht sagen, da ich keine Software habe. Der Hersteller will sie mir auch nicht aushändigen.
    Habt ihr eine Quelle, um die Software zu laden oder ist es Anhand einiger Sender zu prüfen, wie die Anlage programmiert ist?

    Nochmal auf HD-Sender.
    In der Liste von Asyst und auch in deiner von Astro-Kom werden keine HD-Sender gelistet (oder ich bin zu blind heute Abend.)
    In der Liste von Astra ist z.B die Frequenz von ZDF HD 11362 Von hier Wie würde ich das einstellen? Wie gesagt, ist es möglich, das zu berechnen oder wie auch immer?

    Schon einmal im Voraus Danke für eure Geduld und Erklärung.

    Happy easter!
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Mit der Anlage sind zunächst einmal nur die Sender der Ebene high-horizontal (Feld HH dieser Liste) zu empfangen *). Dazu können maximal fünf weitere Transponder der drei anderen Ebenen auf die schon bei ASYST genannten Frequenzen verschoben werden:

    Da ich nicht gleich auf den Dreh mit der Astro-Anleitung gekommen bin, habe ich die Frequenzen, die man am Receiver einstellen muss, um diese Transponder empfangen zu können, selbst ausgerechnet und angegeben :

    Beispiel: Ein standard-konfigurierter Receiver stimmt den Tuner für eine manuell eingestellte Transponderfrequenz < 11700 MHz auf eine um 9750 MHz und für > 11700 MHz auf eine um 10600 MHz verminderte Frequenz ab:

    11466 MHz (also < 11700 MHz) – 9750 MHz = Tunerfrequenz 1716 MHz
    12316 MHz (also > 11700 MHz) – 10600 MHz = Tunerfrequenz 1716 MHz

    Mit beiden Werten landet man bei der vierten Umsetzfrequenz 1716 MHz. Die drei ersten Umsetzungen kann man mit einem standard-konfigurierten Receiver nur mit manuell eingegebenen Transponderfrequenzen < 11700 MHz erreichen. Bei einer manuellen Suche eines umgesetzten Transponders muss man die Symbolrate eingeben, die man in Listen wie z.B. von KingOfSat findet; welche Polarisationsrichtung man einstellt (horizontal, vertikal) ist an diesen statischen Einkabelanlagen egal.

    Wie im Auslieferungszustand programmiert wurde, weiß ich nicht. Alle Sender sind so oder so nicht zu empfangen. Spätestens ab Mai (Aufschaltung weiterer HD-Programme auf vormals für Analog-Sat genutzte Transponder der Ebenen LV und LH) kann die Anlage kein befriedigendes Programmangebot mehr bereitstellen. Ergänzung der Ebene HH um nur fünf Transpoonder der anderen Ebenen reicht dann keinesfalls mehr aus. Daher stellt sich die Frage, ob man sich nicht besser von dieser Technik verabschiedet und entweder einen Sternverkabelung herstellt oder auf Unicable-Versorgung (bis acht kompatible Receiver pro Stammleitung haben Zugriff auf alle Programme von bis zu zwei Satellitenpositionen) umstellt.

    Muss ich passen – ich habe keine Software.

    Siehe oben: Suchlauf mit Symbolrate 22000 kSym/s, Modulation 8PSK bzw. Norm DVB-S2 auf den fünf angegebenen Frequenzen. Aber: Eine schon vor einiger Zeit gekaufte Anlage wird nicht passend vorprogrammiert sein. Außerdem müsste das LH-Signal auf den passenden Eingangsport aufgeschaltet werden. Sollte das LH-Signal nur an einem der fünf freien Ports anliegen, wurde die Anlage bestimmt nur zum Empfang des Transponders 51 mit den ARD Spartenkanälen, Phoenix und arte installiert.


    *: Auch wenn das selbst in der Astro-Anleitung nicht explizit erwähnt wird, muss aus Ebene HH eigentlich ein Stück "herausgeschnitten" werden, um Platz für die Umsetzungen auf 1716 MHz und 1768 MHz ohne Kollision mit den in diesem Sat-ZF-Bereich angesiedelten HH-Transpondern zu bekommen.
     
  5. unter_Palmen

    unter_Palmen Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Hallo,

    die Materie ist doch recht komplex ...

    Und ich dachte, wir sind von der Abschaltung vom Analog-Empfang nicht betroffen. Dann würde die Zeit so langsam knapp.

    Ist es ausgeschlossen, dass ich bereits eine Sternverkabelung oder Unikabellösung habe?
    Kann ich das irgendwie prüfen? Wenn ja, bitte genau beschreiben.
    Falls es zur "Wahrheitsfindung" dienlich ist:
    Also angeschlossen sind derzeit bis zu 5 TV mit 2 Twin-Receivern.

    Grüße
     
  6. unter_Palmen

    unter_Palmen Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Ich habe den Installateur gefragt, der unsere Anlage installiert hat.

    Hier meine Frage:

    Sehr geehrter Herr XXXX,



    hoffentlich können Sie sich noch erinnern, wie Sie die Anlage bei uns installiert haben.



    Ich kenne mich mit der Satellitentechnik nicht sehr gut aus.



    Handelt es sich bei dieser Anlage um eine Sternverkabelung oder um eine Unicable-Versorgung?



    Andernfalls habe ich gehört, dass nach der Analogabschaltung, erhebliche Probleme entstehen können.



    Ich bitte um kurze Antwort.





    Grüße



    Hier die Antwort darauf:

    Hallo Herr XXXX,

    Ihre U Pro 5 ist keine Unicabel Anlage und warum sollen in XXX damit Probleme auftreten ?
    Die Anlage stellt 22 Transponder für den Kabelbaum zur Verfügung die in eine Reihenverkabelung eingespeist wird, so wie bei Ihnen.
    Der vorteil liegt bei der Anlage ja darin, dass man jeden Receiver betreiben kann und bei Bedarf Umprogrammieren kann. Das PC Programm dafür können Sie sich ja denken wer das hat.
    Ab den 1 Mai, nach der Abschaltung von Analog werden fast alle 3. Programme in HD abgestrahlt.

    Mit freundlichem Gruß und einen schönen Rest Ostertag
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Betroffen im Sinne von dringendem Handlungsbedarf seid ihr ja nicht: Noch wird mit der Ausweitung des HD-Angebots kein öffentlich-rechtlicher SD-Sender oder ein großer Privatsender in SD abgeschaltet oder auf nicht zu empfangenden Transponder verschoben. Bei den ör-Sendern soll die parallele Ausstrahlung SD/HD vermutlich erst 2019 enden. Nur bleibt man vom HD-Angebot ausgesperrt oder muss andere Sender dafür "opfern".

    Wie soll man das per Ferndiagnose ermitteln:confused:. Fest steht, dass UPRO 5+ nichts mit Unicable zu tun hat. Fest steht auch, dass es absolut unverständlich gewesen wäre, bei gegebener Sternverkabelung eine Einkabelanlage wie UPRO 5+ zu installieren.

    Fall "Mit" bedeutet, dass 2 der 5 Fernseher von Twinreceivern versorgt werden, reichte vom Funktionsumfang demnach ein Unicablebaustein mit 8 Umsetzungen - ein Twinreceiver braucht zwei, Bausteine mit 7 gibt es nicht. Materialkosten: Ca. 200,- € für eine 8er Unicablematrix sehr guter Qualiät und ca. 10,- € pro Antennendoseneinsatz (müssten sehr wahrscheinlich auch getauscht werden).

    Der Haken dabei: Unicable setzt kompatible Receiver voraus. Und wenn Du jetzt die Frage stellst, ob möglicherweise eine Sternverkabelung gegeben ist, dürfte Dir eine genaue Bestandsaufnahme der vorhandenen Installation schwer fallen. Die steht aber an erster Stelle einer möglichen Umrüstung.
     
  8. unter_Palmen

    unter_Palmen Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Hallo,

    ich habe alle möglichen Frequenzen getestet. Vor und nach dem 30.4. Leider ohne Erfolg!
    Meine Vorgehensweise: Ich habe einen nicht benötigten Digitalreceiver genommen.
    - Habe ihn auf Werkseinstellungen zurück gesetzt
    - alle Programmsender gelöscht
    - dann die jeweilige Frequenz eingegeben und nur diesen Transponder nach Sendern suchen lassen

    Leider kein ARTE dabei.

    Sender aus Frankreich, Spanien, England Russland empfangen ...

    Heute neuer Anlauf, da ich die Software für die Anlage erhalten habe:
    Siehe Grafik

    [​IMG]

    Directupload.net - pbdrslo4.png

    Ehrlich gesagt, verstehe ich die Einstellung nun gar nicht!
    SAT1 und Pro 7 hat die Original-Frequenz 12545 und ZDF 11954.
    Diese Einstellung ist gar nicht programmiert, wir empfangen sie aber unter 12544 /Sat1 u. Pro 7 und ZDF mit 11953 ....:confused:
     
  9. okatomy

    okatomy Junior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Die Anlage empfängt RTL, Pro7 SAT 1 und das meiste Free-TV in Standardauflösung (SD) auf der originalfrequenz da diese alle auf highband horizontal senden


    Zusätzlich ist die Anlage so programmiert:

    Port 1
    12480 ist Highband vertikal , Sender DMAX, Sport 1, Tele5 und ein paar shopping

    Port 2
    11973 ist highband vertikal, Sender VIVA, Nick/Comedy , außerdem MTV Verschlüsselt (PAY-TV)

    Port 3
    12246 ist highband vertikal, den kannst du umporgrammieren, es sendet kein deutscher sender mehr dort !!

    Port 4
    10774 ist Lowband Horizontal, sender arte, Phoenix, eins festival, eins plus, tagesschau 24 in SD (standardauflösung)

    Port 5
    10834 (müsste engentlich 10832 lauten !) Lowband Horizontal Sind die HD+ Sender RTL HD, VOX HD, Sport 1 HD, RTL 2 HD.

    jetzt musst du nur noch wissen welche sender du willst und welche der oben genannten garnicht gebraucht werden, z.b. Kostenpflichtige HD+ Sender.

    Vorschläge:
    11362 MHZ Lowband Horizoltal mit ZDF HD, zfd_neo HD, zdf.kultur.HD
    11494 Mhz Lowband Horizontal mit Das Erste HD, arte HD, SWR HD
    11582 Mhz Lowband Horizontal mit NDR HD, BR HD, PHOENIX HD
    11347 MHz Lowband Vertikal mit ZDf info HD, 3SAT HD, KIKA HD
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2012
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Frequenzen für HD und Arte Einkabellösung UPRO 5+ von Asyst

    Ist das ein OEM vom EKU825?
     

Diese Seite empfehlen