1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frensehgerät zu alt für DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von inselmann1955, 4. November 2004.

  1. inselmann1955

    inselmann1955 Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    habe einen DVB-T Empfänger an ein älteres Frensehgerät angeschlossen, dabei ist dann leider das Bild reichlich verzerrt und dreht sich horizomtal aus dem Bildschirm raus.
    Kann das nur daran liegen, das Frensehen und DVB-T Empfänger unterschiedlich eingestellt sind (RGB / FBAS) oder gibt es die Möglichkeit, das das Fernsehgerät trotz Scartbuchse zu alt für DVB-T ist?????
    Oder welche anderen Probleme könnte es da geben???

    Danke und Grüße.

    Heino
     
  2. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: Frensehgerät zu alt für DVB-T

    Sowas kenne ich, wenn man versucht ältere Modelle mit RGB anzufahren selbst wenn die Bedienungsanleitung behauptet, es würde gehen. Die Synchronisation kommt dann vom Fernseher und der Rest vom RGB.

    Bei älteren Fernsehern lieber FBAS nutzen. Das sollte immer problemlos gehen.
     
  3. inselmann1955

    inselmann1955 Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Frensehgerät zu alt für DVB-T

    Danke, das ging ja fix mit der Antwort, werde also die Einstellung ändern.
    Hatte schon gedacht, das Problem würde eher durch das ältere Gerät kommen.

    Grüße.

    Heino
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Frensehgerät zu alt für DVB-T

    Viele ältere Geräte haben in der Tat Probleme mit RGB.

    Manche stellen das RGB-Bild selbst dann dar, wenn auf einen Kanal, der vom analog-Tuner kommt, abgestimmt ist. Die Syncronisation kommt dann vom TV, was zu den von dir aufgezeigten Effekten führt.

    Deshalb vielleicht mal explizit auf den AV-Kanal schalten (0, AV1, etc.).

    Ansonsten ist FBAS wohl die beste, wenn auch qualitativ die schlechteste Lösung :)
     
  5. fsb1968

    fsb1968 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Duisburg Rumeln-Kaldenhausen
    Technisches Equipment:
    DVB-S: Samsung DSB-S305B/Abo Cyfrowy Polsat:"Relax Mix"/80cm-Schüssel/ 3 LNB's
    AW: Frensehgerät zu alt für DVB-T

    Eine Möglichkeit auf einen alten Ferseher DVB-T zu sehen, besteht übrigens in der Variante, einen Receiver zu kaufen, der auch einen HF-Modulator besitzt und den dann übert Anmtennenkabel anzuschließen. So gibt es auf jeden Fall auch keine Probleme mit der Bild-Synchronisation.
    Ich kann meinen Lorenzen-Receiver so via Antenenkabel auch jeden Uralt-Fernseher anschließen.
    Leider sind die meisten Verkäufer in den Geschäften mit der Fragestellung, ob das Gerät einen HF-Modulator hat, überfordert, so dass hier nur ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft.
     

Diese Seite empfehlen