1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von BlackWolf, 23. April 2006.

  1. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Anzeige
    Hi :)

    Folgender Sachverhalt:
    Windows XP Home Notebook hat nen Drucker angeschlossen, der ist auch freigegeben. Nun würd ich gern mit den Linux-Rechner auf dem Drucker drucken. Die Netzwerkverbindung besteht, Samba, NFS und Lisa funktionieren in beide Richtungen.

    Aber wie installier ich ein freigebenen Drucker unter Linux? Brauch ich dazu auch cups? Muss ich unter Windows irgendwelche Linux-Treiber dafür installieren? Mit dem KDE-Druckerassistenten komm ich irgendwie nicht weiter. :eek:
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    um was für einen drucker handelt es sich da eigentlich?

    gibt es daf+r überhaupt linux treiber?
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Natürlich gibt es dafür Linux Treiber. Andersrum hats auch funktioniert, der Drucker war auch mal an den Linux-Rechner direkt angeschlossen, aber ich brauch ihn am Notebook einfach öfter als an der Linuxbüchse und es nervte mit der Zeit, sich die Ausdrucke immer ausm Computer-Keller holen zu müssen ;)

    Ist nen Samsung ML-1710.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2006
  4. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Servus !

    Hab ja so eine ähnliche Konstellation :

    PC/XP Home --> Drucker für's Netzwerk freigegeben
    Laptop/Linux/WLAN

    Hab grade auch probiert meinen Drucker einzubinden, geht auch nicht.
    Morgen mal genauer nachschauen, ist schon spät.
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Unter XP den Drucker für "Jeder" freizugeben, reicht nicht. Man sollte schon
    in der XP-Benutzerverwaltung auch den Linux-User mit seinem entsprechenden
    Passwort einrichten und den Drucker auch für diesen Benutzer freigeben.
    Unter XP prof. funzt das dann, hoffentlich auch unter XP home, das kenne ich
    nicht, es hat wohl einige kastrierte Netzwerkfunktionen.
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Papajoe hat den entscheidenen Hinweis gebracht. Funktioniert auch mit XP Home .
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Schön zu lesen das es so funktioniert.

    Mir ist da aber noch eine andere Möglichkeit in den Sinn gekommen, jedenfalls was mich betrifft.
    Drucker ist ein EPSON Stylus CX5400, nun steht hier eine FRITZ!Box Fon WLAN an der noch ein USB-Netzwerkanschluß frei ist.
    Nun Frage:
    Könnte den Drucker nicht direkt an die FRITZ!Box anschliessen ?
    Dazu müsste aber in der FRITZ ein integrierter Drucker-Server laufen ... richtig ?
    Gelesen hab ich schon das einige Router das beherrschen, kann mein Router das auch ?

    Nur mal nachgefragt, bevor ich anfange die ganze Verkabelung hinter dem Rechner auseinander zu reißen. ;)
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Was für ein Anschluss ist es denn? Wenn es ein B-Anschluss ist, ist der Router das an den Computer angeschlossene Gerät. Dann kannst du diesen Anschluss nicht für ein Gerät benutzen, da du in dem Drucker ja keinen Treiber für den Router installieren kannst. Wenn es sich hingegen um einen A-Anschluss handelt, ist es ein Geräteanschluss und die Chancen stehen recht gut. Das sollte dann aber auch in der Bedienungsanleitung beschrieben sein.
     
  9. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Grade geschaut, ist leider ein B-Anschluß.
    Dann muss ich wohl auch über die XP-Benutzerkonten machen.

    Schade die FRITZ 3070/7170 können das, meine leider nicht.
     
  10. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Freigegebener Windows-Drucker in Linux einrichten

    Es gibt aber Mini-Printserver, die LAN in Centronics/USB umwandeln. Nur dürfte die Linux-Installation eines solchen Adapters mindestens genauso spannend und interessant sein wie die Linux-Einrichtung eines unter Windows freigegebenen Druckers.
     

Diese Seite empfehlen