1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Januar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.643
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) hat die Arbeitsbedingungen für freie Kamerateams bei RTL scharf kritisiert. So würde das RTL-Tochterunternehmen InfoNetwork die Kameraleute mit neuen Verträgen in Arbeitsverhältnisse zu Dumpinglöhnen drängen. Letztlich würde darunter auch die Qualität leiden.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.296
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Einfach mal bei HD+ nachfragen denn die sind ja für das HD Equipment der Privaten zuständig. Ansonsten ist es wie überall wo anders auch, wer nicht kämpft hat schon verloren.
     
  3. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.451
    Zustimmungen:
    1.183
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Warum drei Mal?

    Nörgelt man jetzt, weil Euqipment gefordert wird, das dem aktuellen Standard entspricht? Wenn man so geringe Ansprüche hat, ist man wohl im falschen Berufszweig.

    Was natürlich absoluter Blödsinn ist. HD+ betrifft lediglich die Distribution des fertigen Signals. Aber hauptsache irgendetwas gesagt! :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2014
  4. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    1.634
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Wir werden doch hier keinen Thread hinkriegen, in dem das böse Wort nicht fällt...
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    1.634
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Also wenn sie unterhalb der Kostendeckung arbeiten, dürfen sie die Leistung halt nicht mehr erbringen, sonst verlieren sie ja mit jedem Auftrag Geld. Klingt nicht besonders glaubwürdig.
     
  6. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Dann sollen sie sich halt bei den ÖR-Anstalten bewerben.
    Die zahlen besser und betrieblich Altersversorgung gibt es auch.
    Wenn man das Problem nicht lösen kann , muss man sich vom Problem
    lösen.
     
  7. iMac

    iMac Board Ikone

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Jetzt weiß ich wenigstens, woher die "Wackelkamera-Aufnahmen" kommen. Die Kameraleute zittern vor Angst aufgrund der schlechten Bezahlung :winken:
     
  8. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Da siehts genauso aus.:eek:

    Arbeitsbedingungen: Freie Fernsehschaffende kritisieren MDR

    "Die freien Fernsehschaffenden würden seit über 15 Jahren große Teile des Programms liefern, müssen jeodch gleichbleibende oder sogar sinkende Honorare und unbezahlte Überstunden hinnehmen und sich gegen die ständige Verletzung ihrer Urheberrechte wehren, so die Meldung der IG Freie Fernsehschaffende.

    Über 100 Freie aus vielen Gewerken, darunter Kameraleute, Editoren, EB-Techniker und Autoren, haben bereits Anfang Januar einen Brief an MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille deutlich auf die prekäre Arbeitssituation hingewiesen und um ein persönliches Gespräch gebeten.

    Mit ihrer Kritik ist die IG FF nicht allein. Im Herbst 2012 hatte bereits die AG Dokumentarfilm eine Studie zur Arbeits- und Einkommenssituation von Dokumentarfilmern vorgelegt. Diese kam zu dem Ergebnis, dass Autoren und Regisseure von Dokumentarfilmen miserabel bezahlt werden. Als Grund für diese Misere nannte die AG Dok den Sparkurs der Öffentlich-Rechtlichen."

    Arbeitsbedingungen: Freie Fernsehschaffende kritisieren MDR
     
  9. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.675
    Zustimmungen:
    761
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Hatte Falsch zitiert, sorry!

    Dann muss man auch angestellt werden. Denn eine Altersvorsorge bei den ÖR für freie Kameraleute? Das kann ich so nicht ganz glauben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2014
  10. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.296
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Freie Kameraleute kritisieren Arbeitsbedingungen bei RTL

    Das habe ich noch anders in den Ohren. Da wurde von der Finanzierung der HD Studios usw. gesprochen. Warum sollte man nicht aus den HD+ Einnahmen HD Kameras mitfinanzieren in dem man für eine vernünftige Vergütung sorgt. Aber stattdessen stopft sich RTL die Taschen voll.
     

Diese Seite empfehlen