1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Juni 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.812
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    London - Ab 2. Dezember wird es auch über das digitale Antennenfernsehen HDTV-Signale in Großbritannien zu empfangen geben. Dann nämlich wird der Grundnetzsender Winter Hill in der Region Granada (Liverpool/Manchester) auf DVB-T2 umgestellt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. bayernfan001

    bayernfan001 Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Da kann sich Deutschland mal eine Scheibe abschneiden!

    Bei uns wird es wohl dann im Jahr 2025 sein...;)
     
  3. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Für das Dachantennenland UK macht es auch Sinn H.264 zu nutzen. Für das "Portable Indoor" Land Deutschland macht es aber keinen Sinn mobil H.264 zu decodieren. Da ist Ruckzuck der Akku im Notebook oder taschenfernseher leer. Ich denke mal die deutschen Öffis warten noch auf H.265 welches in den jetzigen HDTV Auflösungen die selben Kompressionsraten wie H.264 erreicht, aber auf der Dekoderseite viel weniger Rechenleistung benötigt und somit auch für Mobilgeräte geeignet ist.
    Desweiteren unterstützt es 2K und 4K Auflösungen, aber ich denke mal es wird sicherlich noch eine Weile dauern bis überhaupt irgendwelche Sender Kinoformat HDTV anbieten wollen...
    Den aktuellen H.265 Entwicklungsstand kann man unter H265.net erfahren.
     
  4. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Warum soll der Akku "ruck-zuck" leer werden? Die aktuellen Grafikchips haben spezielle Einheiten, die für das Decoding zuständig sind (UVD/UVD2, VP2/VP3), auch werden kommende Atoms mit einem speziellen externen Decoder von dem Videodecoding befreit.
     
  5. teletext

    teletext Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Immer die selbe Leier...:mad:
     
  6. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Ob nun der Grafikchip oder die CPU den Akku leersaugt macht im Endeffekt auch keinen Unterschied... :rolleyes:
     
  7. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    733
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Naja, das ist doch hier nix neues. Die, die am lautetsten "leiern" haben die wenigste Ahnung/Durchblick warum es denn so ist!
     
  8. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Freeview HD soll im Dezember über DVB-T2 starten

    Ach doch: Ob es nur wenige Watt sind (GPU, besser gesagt, ihr Videoprocessor und die CPU, die kaum zu tun hat) oder 40-50 W (CPU unter Volllast, die die gesamte Decodierung übernehmen muss), ist schon ein Unterschied.
     

Diese Seite empfehlen