1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freesat mit breiter Brust - Auffangbecken für BSkyB-Kunden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. September 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.232
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der britische Satellitenplattform Freesat hat drei Jahre nach ihrem Sendestart bereits mehr als zwei Millionen Empfangsgeräte an die Zuschauer gebracht. Damit sei die ursprüngliche Zielvorgabe weit überschritten worden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Freesat mit breiter Brust - Auffangbecken für BSkyB-Kunden

    prima, in uk gibts eine stetig wachsende Free2View-Plattform und hierzulande denken die sender über eine grundverschlüsselung nach oder werden von den rechteinhabern angeblich dazu gedrängt.

    warum wird dann britannien nicht auch zur grundverschlüsselung genötigt? schließlich bringen die spotbeams nicht den gewünschten erfolg der exklusivität des empfang nur auf der insel. einen gewissen ausstrahlungsbereich in mehrere länder haben selbst spotbeams und dort geht es trotz dessen ohne verschlüsselung, nur hier wird über eine solche oft nachgedacht.

    DF, fragt doch mal bei einigen "rechteanbietern" nach wie die zu alle dem stehen und vergleicht mal den britischen und deutschen tv-markt.


    an die anderen hier:
    ja ich weiß, dass der deutsche mit dem britischen markt nicht vergleichbar ist. es geht aber um die grundverschlüsselung und freetv beider märkte was ich gern erklärt haben würde um die uneinigkeit nachvollziehen zu können.

    uk hatte soweit ich weiß mal eine grundverschlüsselung und diese wurde wieder gekippt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2011
  3. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Freesat mit breiter Brust - Auffangbecken für BSkyB-Kunden

    Fakt ist doch, dass UK eben in einer Sprache sendet, die fast ganz Europa versteht. Zumal ist, im Gegensatz zu Sendungen aus Deutschland, auch ausserhalb Interesse vorhanden.

    So ist es wirklich unlogisch, dass TopGear oder X-Factor einfach so FTA kommen. Selbst wenn der Spotbeam noch enger wäre, muss es ja nur eine Person auf der Insel aufzeichnen.

    Es liegt halt einfach daran, dass RTL und co. dreist sind, aber die Politik und viele Zuschauer hinter diesen Sendern stehen.
     

Diese Seite empfehlen