1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frauen in TV und Kino unterrepräsentiert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Juli 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.872
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Im deutschen Kino und Fernsehen kommen Männer viel häufiger vor als Frauen. Nur ein Genre macht eine Ausnahme. Das macht den Kohl aber nicht fett.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Nordi207

    Nordi207 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Müssen nun alle Filme und Serien wie A-Team und Terminatora neu geschrieben werden? In Baywatch gibts doch einige Frauen...
     
    -Loki- und Sky Beobachter gefällt das.
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.067
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    163
    Maria Furtwängler will wohl eine 50:50 Quote. Als ob es nicht genug wäre dass jeden Abend zur besten Sendezeit irgendwelchen Schmonzetten laufen (was ja zwangsläufig zu mehr Frauenbeschäftigung beiträgt), Nein, sie kriegen den Hals nicht voll.

    Und was sollen solche Studien bringen? Dann kommt der nächste mit einer Studie und sagt -verschleierte muslimische Frauen kommen seltener als hübsche christliche Frauen? Und, müssen wir jeder Studie Folge leisten...?
     
    -Loki- und Sky Beobachter gefällt das.
  4. samsungv200

    samsungv200 Gold Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Blöder gehts wohl nicht mehr...
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  5. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich finde auch, die Quote der Behinderten ist zu gering. Es fehlen andere Hauttypen. Die Homosexuellenquote stimmt noch nicht...und die ganzen weiteren Genders...

    Was ich damit sagen will, die Frauenquote ist unnötig, auch im Berufsleben. Wenn genug gute Frauen da wären, dann würde sich das Problem von alleine lösen. Was ich aber schlecht finde und diskriminierend: Frauen dürfen nicht geringer bezahlt werden als Männer.

    Die Strafen bei Diskriminierung sind meiner Meinung auch zu gering.

    Wenn in Fernsehsendungen die Quote nicht erfüllt ist oder man diese nicht erfüllt sieht, dann hat man eher ein eigenes Problem.
     
  6. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dieser Herausforderung wird man sich aber erst in 30 Jahren zu stellen haben. Das ist aber auch ganz natürlich, da der Globalisierungstrend auch was Migrationsströme angeht sich eher verstärken wird. Ich würde verschleierte muslimische Frauen nicht als hässlich ansehen, trotzdem derzeit eine Quote für sinnfrei erachten.
     
  7. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.067
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich denke das kann man pauschal -so- nicht sagen. Natürlich machen bestimmte Quoten Sinn (Behinderte, Ausländer, Frauen) aber ähnlich wie beim Mindestlohn müssen diese realitätsnah sein -sonst schießen sie über das Ziel hinaus. Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen eine Quote, aber die muss bitteschön auch mit Augenmaß sein. Was solche Studien aber immer fordern ist 50:50 oder unrealistische Quoten.[/QUOTE]


    Das wollte ich auch gar nicht zum Ausdruck bringen, sondern eher die Moslem-Bashing-Schiene. Mehr AusländerInnen würde ich im öffentlichen Leben (Polizei, Verwaltung, Bildung, Medien usw) natürlich generell begrüßen, aber nicht verschleierte Frauen, Männer mit Turban usw. Das ist immerhin Westeuropa hier und das sollte man nicht aus den Augen lassen.
     
  8. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Genau. Beim Mindestlohn muss es auch so sein, dass nicht z.B. der Computer vom Mitarbeiter bezahlt werden muss. Es muss da klare Regelungen geben. Derzeit ist es so, dass diese Mindestlohnregelung wunderbar ausgehebelt wird. Dabei bin ich grundsätzlich eher konservativ auf der Arbeitgeberseite, aber hier hört für mich der "Spaß" dann auf.



    Genau, per heute 2017 ist das wirklich etwas zu früh, da man erst auch aus dem arabischen Raum mehr Demokratie sehen müssen. Wir sind hier auch nicht in den USA. Außerdem muss sich da einiges generell erst weiterentwickeln. Für die Ehe für alle wäre es in den 70er-Jahren auch zu früh gewesen. Das braucht alles seine Zeit.
     
  9. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.067
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was meinst du damit?

    Ja, z.B. jetzt bei den Flüchtlingen. Warum sollen die weniger bekommen wenn es bereits einen Mindestlohn gibt? Wenn man SO anfängt -dann kann man es auch gleich sein lassen...:whistle:



    Ich meine damit aber nicht "zu früh" oder "genau richtig" sondern OB wir das überhaupt (zulassen) wollen? Um es kurz und knapp zu sagen: Für mich ist Multikulti wenn mich eine europäisch (!) gekleidete Türkin im Rathaus bedient und nicht eine verschleierte!

    P.S. Denn wir erinnern uns: Vor Erdogan war das selbst in der Türkei noch verboten. Warum sollten wir also päpstlicher als der Papst sein...? :cool:
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.663
    Zustimmungen:
    2.838
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die muss nicht "mit Augenmaß" sein, die soll sich bitte schlicht an der Realität orientieren. Wenn ich an meinen Beruf denke zB. da saßen wir in der ersten Vorlesung mit 400 Studenten, darunter 3 Frauen. Diese 3 Frauen waren nach ein paar Semestern nicht mehr da, der Abschlussjahrgang bestand zu 100% aus Männern. Bis heute ist die Fauenquote gerade mal bei 10%, was die Ausbildung angeht. Wenn man also diese Zahlen nimmt, dann sind am Markt vielleicht 5% Frauen mit dieser Ausbildung, also darf eine Quote für die Einstellung auch nicht höher als 5% liegen. Man muss am Anfang mit der Quote beginnen, und das ist an den Universitäten bzw. Schulen. Die Einstellungsquoten sollten sich dann bestenfalls am Markt orientieren, wobei ich grundsätzlich der Meinung bin, dass ausschliesslich die Qualifikation und Fähigkeiten der Entscheidung dienen sollten.

    Tja, und was die Schauspielerei angeht, da hat die gute Frau Furtwängler gestern das Beispiel "Traumschiff" gebracht, warum es da nicht mal einen weiblichen Kapitän gibt. Nun, da würde ich erstmal schauen was für Zuschauer die Sendung hat. Wenn diese meist jenseits der 60 anzusiedeln sind, dann wünschen die sich vielleicht gar keine Frau als Kapitän. Gerade der unterhaltende Teil von Film und Fernsehen bedient doch irgendwo die Wünsche des Publikums. Da geht es nicht um eine "Erziehung" der Zuschauer, da ist es genau umgekehrt, da muss man sich dem Publikum anpassen.
    Wer also für das junge Publikum produziert, der sollte vielleicht auf solche Quoten achten, aber wer für das ältere Publikum produziert, der soll es so bedienen wie es sich das ältere Publikum wünscht, und ich bin sicher die wollen keine Frau als Kapitän auf dem Traumschiff. Irgendwann sind die jungen von heute die alten, und dann hat sich das soweiso alles entsprechend verschoben. Aber die "alten" Zuschauer von heute wird man mit solchen Quoten sicher nicht begeistern.
     
    suniboy gefällt das.

Diese Seite empfehlen