1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 29. Juni 2008.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    "Ab 1. Juli erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Frankreich einen Mindestlohn von 8,71 Euro. Der Exportweltmeister Deutschland kann und muss sich denselben Mindestlohn wie Frankreich leisten", erklärt Oskar Lafontaine zu der Entscheidung der französischen Regierung.

    weiter: http://www.presseportal.de/pm/41150/1216135/die_linke


    Ich finde, dass über ein Mindestlohn diskutiert werden sollte. Ich habe gehört, dass es Leute gibt, die trotz Vollzeitjob noch staatliche Gelder beantragen müssen, um über die Runden zu kommen. Das muss schon eine krasse Situation sein.
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Das gibt es doch schon beinahe ewig. Sprich mal mit einer Friseurin oder einem Wachmann!!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  3. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Wobei der auf den Plakaten geforderte Mindestlohn von 7,50 Euro immer noch nicht ausreicht, um davon leben zu können.
     
  4. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Aber ein Anfang, es heißt ja auch kein Lohn unter 7,50.....
     
  5. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Merkwürdige Sichtweise. Wenn Menschen von ihrem Lohn nicht leben können, weil der Lohn zu niedrig ist, dann sollte ein Lohn gefordert werden, der eben zum Leben ausreicht. Alles andere ist doch unsinnig.
     
  6. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Du kennst die Realität offenbar nicht besonders gut. Für 90% der Wachleute hieße das eine 50%ige Lohnerhöhung... Für ungelernte Landschaftsgestalter im Osten ist das fast eine Lohnverdoppelung.
     
  7. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Verstehe deinen Beitrag nicht. Wag sein, dass das eine Lohnverdoppelung ist. Und? Spricht das jetzt gegen einen Mindestlohn?
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Habe ich das behauptet?? Hast Du meine Aussagen überhaupt gelesen??
     
  9. meisterX

    meisterX Senior Member

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    218
    AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Also wenn ich mir überlege, dass ich dann beim Friseur das Doppelte zahlen muss, wird mir schlecht. :eek:

    Dann wird es halt Zuhause selbst geschnitten (oder schneiden lassen) und die Friseurin kann sich mit 8.50 die Beine in den Bauch stehen. Für die Hälfte geht es dann sicher mit 8.50 weiter, der Rest steht beim Arbeitsamt.

    Mindestlohn bedeutet höhere Preise. Höhere Preise bedeuten weniger Nachfrage. Weniger Nachfrage führt zur Arbeitslosigkeit.

    Mir wäre es lieber für 4,50 Euro gebraucht zu werden und etwas sinnvolles zu tun als mit einer fiktiven Erwartung den nicht bezahlbaren Stellen hinterher zu träumen.

    Außerdem gibt es schon längst einen unsichtbaren Mindeslohn. Er beträgt das was man vom Staat bekommt plus eine "lohnt-sich-das"-Schwelle und ist abhängig von den persönlichen Lebensumständen. Ein Familienvater/-mutter mit arbeitslosen Partner/-in und drei Kindern hat sicher höhere Lohnforderungen als eine alleinstehende Person.
     
  10. AW: Frankreichs Mindestlohn steigt auf 8,71 Euro

    Dazu muss man allerdings voraussetzen, dass der Frisurenpreis nur aus dem Lohn der Angestellten besteht.;)
     

Diese Seite empfehlen