1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur Sat Hausinstallation

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von BlackHell, 20. Februar 2010.

  1. BlackHell

    BlackHell Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin!

    Aufgrund von Renovierungsarbeiten wurden für alle Räume Sat-Kabel neu verlegt und an einem zentralen Punkt zusammengefasst.
    Ich habe dazu insgesamt ca. 250m Kabel verlegt. Das Kabel hat folgende Spezifikationen: 1,1mm Aderdurchmesser, 4,8mm Isolationsdurchmesser und auf 100m Länge bei 2150MHz eine Dämpfung von 31dB.

    Ich wollte nun statt dem bisherigen Quad-LNB einen Quattro-LNB nutzen und mit diesem auf einen Multischalter gehen und dort alle Leitungen anschließen.
    Da nur Astra empfangen werden soll kommt weder ein zweiter LNB noch ein Motor zum Einsatz.
    In drei Räumen soll zudem die ankommende Sat-Leitung raumintern an eine zweite Stelle weitergeleitet werden.

    Reicht es dazu aus, an alle Endstellen Stichdosen zu installieren?
    Gibt es vielleicht auch spezielle Geräte, die den TV-Teil des Signals ausblenden und nur das Radio-Signal durchlassen? An 2 Stellen sollen nämlich nur Radios angeschlossen werden. Eine davon bekommt ein altes Röhrenradio. Wird dieses einfach funktionieren oder benötige ich dazu noch weitere Gerätschaften?

    BlackHell
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Nein Geräte die das Signal aufteilen gibt es nicht. Überall liegt das komplette Signal an.

    Also wie ich das sehe , kanst Du dann aber nur ein einer Stelle einen SAT Receiver betreiben. Zwei gleichzeitig gibt Ärger. Beide Receiver müssten dann immer das selbe SAT Band sehen.

    Zu den Radios.
    Du musst da aber in den Multischaltr UKW einspeisen.
    digitaler SAT Radio Empfang ist nur mit Sat Receivern möglich. Herkömmliche Radios können mit dem Signal nichts anfangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2010
  3. BlackHell

    BlackHell Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Danke für die Antwort.

    D.h. also, das ich an jeder Enddose einen Receiver anschließen kann und die auch unabhängig voneinander ein anderes Programm auswählen können.

    Bei den Dosen die weitergeleitet werden sollen werden keine zwei Receiver angeschlossen. Die zweite Dose dient nur dazu, einen eventuellen Standortwechsel des Receivers abzudecken.

    Wenn ich zudem noch eine DVB-T Antenne anschließe die auch die analogen Signale empfangen kann, läge dann nicht auch das UKW Signal an der Enddose und würde mir einen normalen Radio speisen?

    Die Hauptsache, die ich noch zu klären habe ist die frage der Anschlussdosen.
    Kommt nun an jeden Endpunkt eine Stichdose, auch an die, die weitergeleitet werden sollen oder muss ich mich für eine andere entscheiden? wenn ja, welche?

    BlackHell
     
  4. BlackHell

    BlackHell Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Nachdem ich nun leider zu spät gemerkt habe, das ich überall 2 Sat-Kabel hätte hinziehen müssen und ich auch nur einen 12er Multischalter habe, bekomme ich in 2 Räumen ein Problem.

    Ich komme mit einer Leitung an und möchte diese mit einer Durchgangsdose weiterleiten. Ziel ist es, einen Receiver und einen PC gleichzeitig so zu versorgen, das beide ein getrenntes Programm sehen können.

    Ist das machbar, und wenn ja, wie?
     
  5. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Du kannst ein Sat-Signal prinzipiell nicht aufspalten/durchschleifen.
     
  6. BlackHell

    BlackHell Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    d.h. selbst wenn ich mit einer durchgangsdose ein weiteres kabel an eine enddose lege, könnte ich ein gerät entweder an die durchgangsdose oder an die enddose anschließen, aber nicht beide gleichzeitig?
    Irgendwie muss das aber funktionieren.
    Ich bekomme ja von meinem multischalter ein signal auf die leitung in dem alle informationen enthalten sind. Das muss sich doch irgendwie nutzen lassen.
    Kann ich nicht hinter dem multischalter eine Ein-Kabel-Lösung anbringen?
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Das ist nicht richtig! Du bekommt immer nur ein Viertel des gesamten Spektrums auf das Kabel.

    Welches der vier Vierteln wird vom Receiver über 14/18V und ein ggf. aufmodulierte 22kHz-Signal bestimmt. Deshalb hast du ja nun auch ein Quattro-LNB montiert, das jede der vier Ebenen unabhängig voneinander an den Multischalter liefert :winken:

    Da die Leitung also in beide Richtungen genutzt wird (der Receiver fordert an, Multischalter gibt gewählte Ebene drauf) kann immer nur ein Gerät an einem Kabel betrieben werden!

    Vergiss Einkabelsysteme in Verbindung mit TV-Karten. Diese sind sowieso immer recht zickig, da wird es mit SatSCR und Konsorten nur noch komplizierter.

    Da du die Kabel ja sicherlich in Leerrohren verlegt hast, kannst du die betroffenen Ableitungen einfach entfernen und gegen Twin-Kabel ersetzen. Diese sind nur minimal dicker als ein normales Kabel und du kannst aus einer Leitung zwei machen.

    Bezüglich deiner Radiofrage: Wenn du normales UKW-Radio an den Dosen abgreifen möchtest, benötigst du zusätzlich zur Sat-Antenne noch eine UKW-Antenne, z.B. ein Ring- oder Kreuzdipol.

    Für DVB-T benötigst du je nach Wohnort eine UHF-Antenne und - in den seltensten Fällen - ein VHF-Antenen. Montage (horizontal oder vertikal) beachten - auch das hängt vom Standort ab!

    Die Ableitungen der Antenne werden in einem Mehrbereichsverstärker zusammengeführt, der Ausgang des Mehrbereichsverstärkers kommt dann in den terrestrischen Eingang des Multischalters.

    Die von dir angesprochene Trennung zwischen Sat, TV und UKW-Bereich nehmen dann die Dosen vor. An jedem Ausgang steht das entsprechende Band bereit.

    Für dein Röhrenradio benötigst du Wahreinschlich noch ein Adapter von Koaxial auf die alten 300Ohm-Leitungen mit Bananenstecker. Kann man zur Not auch selbst basteln. Das sollte das geringste Problem sein.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Durchgangsdosen und Enddosen, sagen wir besser Stichdosen, sollten nicht kombiniert werden!

    Wenn dann müssten zwei Durchgangsdosen mit DC-Durchlass auf den Stamm verwendet werden, die letzte Durchgangsdose muss zusätzlich mit einem DC-entkoppelten Widerstand abgeschlossen werden.

    Ich rate aber davon ab, sowas ergibt keinerlei Sinn wenn die beiden Dosen gleichzeitig mit normalen Sat-Receivern genutzt werden sollen.


    Für wechselseitige Nutzung bzw. wenn an einer der Dosen nur ein UKW-Radio oder DVB-T-Receiver betrieben werden soll, hätte ich keine Einwände.


    Möglichkeit 2: Unicable Schaltmatrix statt des vorgesehenen Multischalters, die auf Legacy-Modus zurückfällt, wenn an einem Stamm ein herkömmliches Schaltsignal zur Verfügung steht. Hier können dir unsere Unicable Experten sicherlich sagen, bei welcher das der Fall ist.

    Die "Mehrfachdosenräume" wie oben von mir ausgeführt mit Durchgangdosen bestücken, die anderen Räume mit normalen Stichdosen.

    So können in allen Räumen erst mal normale Receiver genutzt werden. Falls in den "Mehrfachdosenräumen" mehrere Receiver parallel genutzt werden sollten, müssen diese Unicable / SatSCR beherrschen. Nur für die PC-Karte sehe ich nach wie vor schwarz.

    Aber wie gesagt - denk über das Twin-Kabel nach, was ich im vorherigen Beitrag genannt habe.

    Gruß,

    Wolfgang

    Gruß,

    Wolfgang
     
  9. BlackHell

    BlackHell Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Oh Mist! :(

    Da hab ich ja ne tolle Bruchlandung hingelegt.
    Durch den Altbau haben wir hier nicht genug Platz für Leerrohre. Ich wollte ja welche einsetzen, aber nach Rücksprache mit dem Architekten und dem Bauleiter und als ich dann auch sehen konnte, was die meinten, war ich froh, überhaupt Kabel ziehen zu können.
    Jetzt hängt hier schon ein 5/12er Multischalter der komplett belegt ist und eigentlich müsste ich nun für einen Raum noch eine Leitung legen.
    Der Multischalter war schon nicht billig und bei den Kabeln hab ich auch geschaut, störunempfindliche zu kaufen die auch im gehobenen Segment liegen. Auf meiner Seite der Haushälfte, wurde ein Handwerkerladen Kabel benutzt und hier merke ich das durch mein DECT Telefon zB der Emfpang von Tele 5 gestört ist und erst dann verschwindet, wenn ich das Telefon stromlos mache.
    Ich habe so das Gefühl, ich muss alles so lassen, wie es ist und kann dann in jedem Raum nur ein Gerät benutzen. Adjeu du vorhaben, ein anderes Programm aufnehmen zu können, als das, was man sieht. :(
    Danke für eure Hilfe und wenn jemand noch Ideen hat, immer her damit.
     
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Fragen zur Sat Hausinstallation

    Du hast immer noch die UniCable Option für die Kabelsegmente mit zu weniogen verlegten Strängen.
     

Diese Seite empfehlen