1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur Qualität des Satspiegel

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von kabel55, 6. März 2010.

  1. kabel55

    kabel55 Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    es heist zwar immer bei Digital entweder das Bild ist da oder nicht, so ganz stimmt das aber nicht. Habe leichte Tonausetzer bei der HDD Aufzeichnung bemerkt. Signalstärke 90% Singnalqualität 74%. Nach nochmaligen prüfen und etwas drehen des Spiegel wurden 77-78% angezeigt und offensichtlich traten bisher bei der Aufzeichnung keine Tonaussetzer wieder auf.

    Das stimmte mich doch etwas nachdenklich. Als Spiegel wird verwendet ein Opticum 80cm mit single LCD, in einigenTests mit gut 2009 bewertet wurden . Als Receiver der Aldi DVB-s294 mit 160 GB Festplatte.
    Aber irgendwie bin ich nicht 100% vom digitalen Bild überzeugt. Es findet noch ein Fernseher mit Röhre Philips 83CM 16:9 6 Jahre alt Anwendung.

    Mein 18 jahre alter Analog Technisat Receiver welcher mit den neuen Spiegel probeweise angeschlossen wurde war eindeutig schärfer! Auch laufen manche schnellen Bewegungsabläufe nicht mehr so flüssig ab.

    Insgesamt mutet die Halterrung für das LNB am Spiegel etwas sehr einfach an. So kann man das LNB da keine richtige Rastung vorhanden ist gut 2-3cm hin oder zurück schieben, habe den Mittelwert genommen:eek: und angezogen.
    Ja ich weiss wer billig kauft bekommt auch billig, also bringt ein besserer Spiegel und LNB dann 80% Singnalqualität? Und ein besseres Bild?
    Oder stimmt es das mancher Receiver nicht besonders gut mit älteren Röhrenfernsehern kann?

    Vielen Dank für ein paar Antworten:)

    Was für ein Fabrikat von Spiegel und LNB (Verbraucherfreundlich) könnt Ihre empfehlen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2010
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Hm, offensichtlich ist deine Schüssel einfach nicht korrekt ausgerichtet (das solltest du als erstes tun). Such mal hier im Forum unter "Schüssel ausrichten".

    Ansonsten zeigen einige Receiver auch die Bit Error Rate an, ist diese Null dann werden alle Daten fehlerfrei empfangen und Bildfehler kommen dann nicht von einem fehlerhaften Empfang. Unterschiedliche Receiver haben halt auch unterschiedliche Ausgabequallitäten. Ferner kommen unterschiedliche Receiver auch unterschiedlich gut mit zu schlechten Signalen klar.


    In einem schmalen Bereich kommt es auch vor das Bild/Ton nur Teilweise da sind oder halt auch nicht (das da oder nicht da bezieht sich nicht auf komplette Filme sondern auf kleine Datenblöcke). Das äußert sich dann in Bild-/Tonfehlern. Ist ähnlich wie bei ner über verkratzten DVD, Bild/Ton sind teilweise da aber einiges kann nicht gelesen werden, die Folge sind Bild-/Tonstörungen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2010
  3. kabel55

    kabel55 Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Hallo,

    erst ein mal Danke für die Antwort,

    doch ich denke schon das die Satschüssel so exakt eingestellt ist. Vorher habe ich mit dem Technisat auf eine exakte Einstellung geachtet. Selbiger zeigt sofort silber oder schwarze Streifen( Fischchen) in grellen Farben wenn die Enstellung nicht exakt ist.

    Mit dem Diditalreceiver wurde dann auch noch in Abstand von 5-10 Sekunden eine minimale Korrektur versucht sowie horizontal als auch vertikal. Denke 90% und 78% Signalstärke sind nicht schlecht.

    Aaaber mir ist noch etwas aufgefallen, beim betrachten von Filmen, oder auch Studiosendung, der Verlauf der horizontalen Linien, einer Tür oder Fliesenfuge im Kochstudio ist nicht mehr ganz gerade sondern läuft nach unten etwas aus, konkave linie.Was ist das denn bitte?
    Hier stimmt doch etwas nicht mit der Sattschüssel oder den LNB oder beides?.:eek:
    So etwas kenne ich von meinem Analogen System vor ein paar Tagen nicht!

    Natürlich ist mir bekannt das hochwertigere Receiver mehr Qualität bieten und auch sicherlich bessere Ausgabesignale bieten, hier gibt es manigfaltige Unterschiede.

    Werde Vorsichtshalber morgen noch mals den analogen Technisat anstecken, da das LNB digital+ analog Sign. verarbeitet und sehen ob auch eine leichte Linienverzerrung auftritt. Wenn ja fliegt die Sattschüssel mit LNB in die Tonne und ich habe wieder etwas gelernt, was nix kostet taugt auch nichts.:D

    MFG
     
  4. kabel55

    kabel55 Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Hallo,

    es hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe nochmals alles umgebaut auf den analogen Technisat, was für eine Unterschied in der Schärfe und Farbprilliantz unglaublich.

    Aber auch hier die leichte Seitenlinienverzerrung wie oben beschrieben, also liegt es am LNB oder der Satschüssel.
    Bei der Gelegenheit wurde auch das Skallierrungsprogramm des Technisat für die Sattantenne geprüft, ist optimal eingestellt.;)

    Also muss jetzt doch eine andere Schüssel und LNB her.

    In einem anderen Beitrag habe ich schon einen Vorschlag für eine Schüssel endeckt, wäre für noch weitere Hinweise dankbar um diesmal nicht wieder einen Fehler zu begehen. Denn wie man sieht sind auch Empfehlungen so mancher Zeitschrift Schall und Rauch.

    MFG
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Naja, mit einem Analogreceiver auf fehlende Fische einrichten ist nicht ideal.

    Am besten mit nem Digitalreceiver auf die beste Signalquallität (nicht Signalstärke) ausrichten. Dabei auch mal nen feuchten Lappen übers LNB legen wenn die Anzeige zu früh auf Vollausschlag geht. Dann auch mal das LNB drehen und auf der Längsachse verschieben.

    Astra 19,2 kommt hier so stark rein, wenn die Schüssel > 60 cm ist und nicht alles total verbogen ist, dann bekommt man da genug gutes Signal.


    Geht das alles nicht dann einfach mal mit nem neuen Kabel vom LNB direkt zum Receiver testen, evtl. ist ja ein Kabel defekt.


    Ich kann mir jetzt nicht vorstellen was du meinst, kannst du mal ein Foto machen?

    Aber mit der Schüssel hat das garantiert nichts zu tun. Solche Fehler entstehen immer im Receiver, auf der Verbindung zum TV oder im TV. Ist ja Digital und der Receiver empfängt MPEG2 Videodateien, und da ist es unmöglich das sich bedingt durhc Empfangsstörungen Bildinhalte in den Videodateien ändern. Das einzige was hier Empfangsstörungen bewirken sind Fehler in den Videodateien (Bildstörungen und Form bunter Quadrate, Tonstörungen, Bild-/Tonaussetzer).

    Du kannst das mit ner DVD vergleichen, verkratzt du sie dann ändert sich am Bild auch nichts, nur wenn du sie so stark verkratzt das es Lesefehler gibt dann gibts Bild-/Tonstörungen oder Aussetzer.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2010
  6. kabel55

    kabel55 Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Hallo Usul@all,

    ich hatte doch geschrieben, das mit dem Technisat mit einem Testprogramm eingerichtet wurde und auch mit dem Digitalen Satreiceiver auf optimalen Empang eingestellt wurde nach Balken und % Angabe!;)

    Wenn bei beiden Geräten sowohl ene leichte Verzerrung eintritt und vorher nicht bei der analogen Schüssel, muss es wohl an der Sattschüssel oder LNB liegen, nichts anders wurde verändert.

    Ja klar kenne ich die digitalen Aussetzer....weder im Ton noch im Bild sind sonst noch Fehler.

    Bild kann ich leider keins schicken ich fotografiere noch mit Analog Spiegelreflex.

    Du musst Dir vorstellen, bei einer Kaffeewerbung die Verpackung hat an der rechten Seite einen kleinen Knick und ist somit nicht mehr 100% gerade.

    Mehr kann ich Dir leider nicht sagen.:)

    So etwas ähliches habe ich aber auch schon bei einer kleinen quadratischen Schüssel gesehen.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Aber du schriebst das du das anhand der Stärke tatest und nicht anhand der Quallität. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

    Es steht dir frei das ganz einfahc mal mit der alten Schüssel und dem alten LNB zu probieren. Im Low-Band liegen ja einige Digitale Sender.

    Du sagtest was von Tonaussetzern bei HD, das sind Symtome für eine ungenaue Ausrichtung oder Fehler in der Anlage.

    Kenne ich auch von meine Röhre wenn der Kontrast zu stark ist (z.B. weil ein voll farbiges Rechteck des Receiver OSD angezeigt wird). Hat irgendwie was mit der Elektronik im TV zu tun.
    Und beim ungeschirmten SCART Kabel fängt dann auch noch der Ton an zu surren.


    Aber wie gesagt, wenn du meinst das liegt an der neuen Schüssel dann kannst du die alte einfach nochmal ausprobieren.


    BTW: Um aber nochmal auf den Titel des Threads zu kommen. Eine hochwertige Schüssel hat gegenüber einer Billigschüssel üblicherweise folgende Vorteile (oder kann sie haben):
    - Formgenauer, d.h. sie empfängt mehr Signal als die billige gleicher grösse
    - Formstabiler, d.h. bei Wind behält sie ihre Form und damit ihre Empfangseigenschaften
    - Stabilerer Feedarm, d.h. bei Wind schwankt das LNB nicht so hin und her
    - Rostet nicht weg
    - Meist gute Systeme für Multifeed (mehrere LNBs vernünftig befestigen)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2010
  8. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Die Seitenlinienverzerrung und die anderen geschilderten TV Probleme kann man bei vielen TV s einstellen. Geh mal ins Menü und check mal diese Einstellungen ab ! Ich denke damit hast Du wieder ein gutes Bild. mfg ak5689
     
  9. kabel55

    kabel55 Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    Hallo Ihr Beiden,

    ein neuer Spiegel muss auf jeden Fall her, ein Hochwertiger! der jetzige hat nur 15 Euro mit LNB gekostet....ja ich weiss billig Mist. Mein alter Telefunken 70cm war bedeutend stabieler.

    Die Signalstärke ist 90% aber die Signalqualität nur 75-77% heute Mittag nochmals eingestellt, jetzt bei -8 C schon auf 72% abgesunken, das lässt die Vermutung zu dass sich etwas verzieht?!:eek:

    Egal wie ein neuer Spiegel muss her, das Ding ist mir zu Windig.Denke der wird auch noch etwas Signalqualität bringen.

    Ja den Fernseher habe ich nochmals eingestellt,auch das Skartkabel ausgetauscht brachte aber keinen weiteren Erfolg.
    Der Fernsher ist eigentlich noch gut im Futter ein Philips 16:9 100 Herz 83 Bilddiagonale.
    Werde mir auch noch ein Skartkabel mit vergoldeten Anschlüssen und 4 Fach isoliertes Koaxial- Kabel 120 DB verlegen, dann muss es aber passen!:D

    MFG
     
  10. alex1972

    alex1972 Neuling

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Qualität des Satspiegel

    @kabel55

    Welchen Videoausgang nutzt Du ??

    HDMI ?? als 576i 720p oder 1080i ??

    Die Bildprobleme diie Du meldest haben mit Sicherheit nichts mit dem Satempfang zu tun !!

    Vermute DU nutzt kein HDMI..... dann liegt es mit Sicherheit an

    der Zusammenarbeit analoger Ausgang Sat-Receiver / analoger Eingang TV !!

    Per HDMI hat der DVB-S 294 ein verdammt gutes Bild !!

    Die kurzen Tonaussetzer bei der Wiedergabe von HDD haben wahrscheinlich auch nichts mit dem Empfang zu tun... dann hätetst Du sie auch beim Live-gucken.... ;-)
     

Diese Seite empfehlen