1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur Planung einer Anlage f. Astra

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von beamer74, 2. Mai 2009.

  1. beamer74

    beamer74 Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    bin gerade dabei mir verschiedene Komponenten für eine Antennenanlage zusammenzustellen. Weil die Anzahl der Programme über DVB-T nicht ausreichend sind und die Qualität der Sender dabei auch zu wünschen übrig lässt, möchte ich im Wohnzimmer gerne auf Astra-Empfang umsteigen. Für die übrigen Ferseher reicht mit der DVB-T-Empfang aus. Dazu habe ich schon 2 neue Koax-Kabel LCD111 in mein Carport verlegt. An die Wand dieses Carports sollte dann ein möglichst kleiner Sat-Spiegel. Ein Empfang des Satelliten Astra 19,2 reicht mir völlig aus.
    Die Länge der Kabel beträgt insgesamt 22m. Ich plane einen Spiegel mit 75cm + Twin-LNB von Hirschmann zu verwenden. Nun möchte ich gerne Eure Meinung dazu wissen. Reicht hier ein Twin-LNB oder sollte man eine Quadro-LNB+Multswitsch verwenden. Reicht dann die ein Spiegel-Durchmesser von 75 cm aus? Ist die Installation des Multiswitch in einer geschützten Ecke des Carports möglich oder muß ich dann mit Problemen bzgl. Feuchtigkeit, Temperaturunterschieden rechnen? Auch aus diesem Grund würde ich lieber mit der Twin-LNB-Lösung vorlieb nehmen. Aber 22m Kabel sind ja nicht gerade wenig für diese Lösung.

    Was haltet ihr von diesen beiden Lösungsvorschlägen?

    Gruß beamer74
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.410
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragen zur Planung einer Anlage f. Astra

    75cm reicht, wenn du die möglichkeit hast verbaue einen quattro-lnb+multischalter. wenn du alles richtig installierst brauchst du dir keine sorgen wegen der nässe machen.

    den multischalter solltest du im hausinneren montieren!!!
     
  3. beamer74

    beamer74 Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Fragen zur Planung einer Anlage f. Astra

    Nachdem ich jetzt die Komponenten bestellt habe, wurde mir statt des Hirschmann-LNBs ein MTI AP82 XT2N vom Händler empfohlen wegen der Kabellänge von 22m. Das MTI-LNB hat eine höhere Verstärkung.

    Könnt ihr dem zustimmen? Könnte es zu Übersteuerungen am Receiver kommen? (Möchte den Kathrein UFS 822 verwenden).

    beamer74
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Fragen zur Planung einer Anlage f. Astra

    Bei 22m Kabellänge einen hoch verstärkenden LNB zu empfehlen, ist völliger Unsinn. Du kannst jeden beliebigen Standard-LNB nehmen. Wenn Dir zwei Leitungen ausreichen, dann nimm einfach einen Twin-LNB. Ich kann echt nicht verstehen, wie man auf die Idee kommt, bei zwei benötigten Anschlüssen einen Multischalter mit Quattro-LNB zu empfehlen. Diese Variante kostet Dich - insbesondere bei Verwendung qualitativ hochwertiger Teile - erheblich mehr Geld, als ein Twin-LNB. Zwei Leitungen = Twin LNB. Brauchst Du mehr Anschlüsse (in der Zukunft?) dann (aber nur dann) ist eine Multischalter-Lösung empfehlenswert. Die Kabellängen sind kein Problem und mit 75cm bist Du bei Einzelempfang eines Satelliten absolut auf der sicheren Seite.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Fragen zur Planung einer Anlage f. Astra


    Volle Zustimmung ! Bei max. 2 benötigten Anschlüssen reicht dir ein Twin-LNB vollkommen aus und du musst nicht auf einen Multischalter zurückgreifen. Nicht nur das diese Variante in der Anschaffung teuerer wäre, der Multischalter würde auch noch Strom benötigen was wiederrum monatlich über die Stromrechnung noch weitere Kosten schaffen würde.
     

Diese Seite empfehlen