1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur Digital-TV Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Erik M., 18. Oktober 2002.

  1. Erik M.

    Erik M. Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Anzeige
    Hallo,

    wir würden gerne von analogem auf digitalen Satellitenempfang umsteigen. Wir haben zwei Schüsseln, eine mit 60 und eine mit 80 cm Durchmesser. An jeder davon sollen zwei LNBs mit einer Multifeedhalterung befestigt werden. Mit der größeren möchten wir Astra und Eutelsat empfangen. Insgesamt soll die Möglichkeit bestehen, bis zu 8 Endgeräte anzuschließen. Diese sollen gleichzeitig alle Satelliten empfangen können. Geplant ist bisher die Anschaffung von 2 FTA-Receivern, die weder Pay-TV noch Dolby Digital-fähig sein müssen, auch eine Festplatte wird nicht gebraucht.

    Nun meine Fragen dazu:
    1. Ist es überhaupt möglich, mit einer 60 cm-Schüssel 2 Satelliten gleichzeitig zu empfangen? Wenn ja, gibt es interessante Kombinationen außer Astra und Eutelsat, die hierfür in Frage kämen? Wenn nein, welcher mit einer solchen Schüssel von hier aus empfangbare Satellit wäre empfehlenswert?
    2. Welche Typen von LNBs werden gebraucht, um 8 Endgeräte anzuschließen und wie viele Kabel müssten gelegt werden?
    3. Welche Art von Verteilervorrichtung brauchen wir?
    4. Gibt es empfehlenswerte FTA-Receiver unter 200 Euro für diese Zwecke?
    5. Ist für die genannte Konfiguration DiSEqc notwendig?

    Danke im Vorraus...
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zu 1) Das geht ziemlich schlecht und ist höchstens eine Notlösung. Ich wüßte auch nicht, welche Positionen in Betracht kommen. Am ehesten würde ich als dritte Position Astra2 (28,2° Ost) nehmen, wo ein paar englische FTA-Sender liegen. Ob sich aber der Aufwand rechtfertigt, bei einer 8-Teilnehmer-Anlage noch ein 3. LNB einzubinden, würde ich sehr genau prüfen. Statt eines 9/8-Multischalters wäre dann ein 17/8 nötig. Ich weiß gar nicht, ob es sowas gibt.
    Wenn man tatsächlich Astra2 wählt, könnte man auch einfach ein 3. LNB an die 80er-Schüssel machen. Die 60er wäre dann doch wieder überflüssig.
    Es gibt übrigens auch günstigere Lösungen, wo z. B. Astra und Hotbird für alle 8 Receiver zur Verfügung stehen und die weiteren Satelliten nur an 1 oder 2 Endgeräten.

    Zu 2) Es werden einfache Quattro-LNBs benötigt (4 Kabel pro LNB zum Multischalter). Je ein Kabel vom Multischalter zu jedem Endgerät.

    Zu 3) Der Multischalter muß pro LNB 4 Eingänge haben. Meist gibt es einen zusätzlichen Eingang für die terrestrische Antenne. Im Falle Astra/Hotbird für 8 Teilnehmer wäre das ein 9/8-Schalter (9 Eingänge und 8 Ausgänge).

    Zu 4) Ja. Die Digenius TVbox. Es gibt den baugleichen Palcom DSL 1 für ca. 130 €. Ist - trotz des günstigen Preises - unter den Free-TV-Receivern erste Wahl.

    Zu 5) Sobald mehr als 1 LNB im Einsatz ist, wird DiSEqC nötig. Das können heute aber alle Receiver.

    Am besten findest Du mal raus, welche Satelliten Dich wirklich interessieren. Legst Du z. B. Wert auf bestimmte Fremdsprachen? Du kannst auch unter www.lyngsat.de nachschauen, was es wo zu sehen gibt.

    <small>[ 18. Oktober 2002, 17:37: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  3. Erik M.

    Erik M. Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke für die Hilfe! Wir werden dann wohl nur 2 Satelliten nutzen, wenn der Aufwand tatsächlich so groß ist. Der Receiver klingt gut.
     

Diese Seite empfehlen