1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur "Beamer" Lampe

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von camaro, 4. Oktober 2005.

  1. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Da meine Lampe nun die 3000er Marke überschritten hat stellt sich mir die Frage wie lange halten die Dinger wirklich.
    Laut Anleitung 2000 Stunden, 3000 bei Sparschaltung.
    Jetzt bin ich 25 Stunden über die 3000 und der Beamer hat noch nicht einmal eingeblendet das er eine neue Lampe haben will, nicht mal die Lichtleistung ist merklich zurück gegangen.
    Wie sieht es bei euch aus?
    Wie lange fahrt ihr die Lampe?
    Kann die wirklich explodieren wie in der Anleitung beschrieben?
    Neue ist zwar bestellt, aber bei 270,- will man ja nicht unnütz wechseln.
     
  2. A380

    A380 Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    12
    __

    __
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2011
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Hm, ich denke mal, dass man den Rückgang der Lichtleistung eher nicht mitbekommt, da der schließlich recht langsam fortschreitet.

    Gag
     
  4. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Na klar kann die explodieren. Ich hab das schon mehrmals miterlebt. Explodieren ist allerdings etwas übertrieben ausgedrückt, platzen würde es eher treffen.
    Genaugenommen ist es der kleine Kolben der platzt.
    Die Problematik ist dabei, dass der Kolben in viele kleine Glasstücke zerspringt, die sich dann überall im Gerät verteilen.
    Dies wirkt sich bei den neueren Geräten aber nicht mehr so schlimm aus, da die Lampe ziemlich abgeschottet ist vom Rest des Gerätes. Bei älteren Geräten hingegen (insbedondere LCD-Projektoren) gab es hier und da noch ein paar Ritze, die es den Glasstücken ermöglichten ins Gerät einzudringen.
    Mittlerweile haben aber auch die meisten Lampen ein Schutzglas vor dem Reflektor, so dass der Kolben komplett eingeschlossen ist. Platzt der Kolben, so liegen die Scherben nur im Innern der Lampe.

    Noch größer ist eigentlich das Risiko, dass eine platzende Lampe auch das Lampennetzteil mit in den Tod reißt. So einen Fall hatte ich zwar bisher nur 1 mal, aber das Risiko besteht natürlich. Die Lampennetzteile kosten dann fast so viel, wie ein neuer Projektor.

    Wenn die Lampe noch ein ordentliches Bild macht, d.h. hell genug, das Weiß noch richtig weiß ist und vor allem die Lampe noch nicht in der Helligkeit zuckt, so kannst Du es probieren, bzw. riskieren.
    Du kannst auch mal einen Blick auf den Kolben werfen. Ist dieser milchig verfärbt, so wirf die Lampe lieber gleich raus.

    Willst Du auf Nummer sicher gehen, so tausche die Lampe auf jeden Fall.
    Da Du eh schon eine neue Lampe bestellt hast, kannst Du auch mal vergleichen wie neu und alt sich unterscheiden.

    PS: Was ist das für ein Projektor? Mich wundert nämlich, dass er keine Meldung ausspuckt.
     
  5. A380

    A380 Neuling

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    12
    __

    __
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2011
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Uns ist in der Firma schon eine Beamer Lampe explodiert, und das obwohl die erst 70% ihrer Lebensdauer rum hatte. Die war aber auch ziemlich misshandelt worden, so musste die einige Abschaltungen ohne Nachkühlzeit erdulden, weil manche Leute einfach lieber einen Stecker ziehen, anstatt ein Gerät ordnungsgemäß auszuschalten.
    Der Beamer (NEC) liess sich mit Stabsauger und kleinen Pinseln aber ganz gut reinigen, ich denke dass ich alle Splitter entfernen konnte, immerhin läuft der jetzt seit einem halben Jahr wieder mit neuer Lampe.

    Gruß
    emtewe
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Auch wenn ich nicht gleich zu Anfang gemeckert habe: Aber das Teil heißt immernoch "Projektor", nicht "Beamer"... :rolleyes:

    Ich wollte da nur nochmals dran erinnern.
     
  8. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    jetzt ist mir auch klar von was die sprechen.:D
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Wie? Wir reden nicht von der Beleuchtung eines Transporters?
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Fragen zur "Beamer" Lampe

    Mein "Beamer" hat vorne sogar vier Lampen... :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen