1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von freeman2810, 16. Februar 2007.

  1. freeman2810

    freeman2810 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    131
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich will mir demnächst einen neuen HDD Digi Sat Receiver zulegen (ich hasse meinen Humax 9700; habe ihn nur gekauft, weil mein Digicorder S1 nicht mit dem AC und Premiere funktioniert hat; aber mein Abo läuft jetzt aus).

    Habe unter anderem den Kathrein 821 ins Auge gefasst. Wollte jetzt aber keinen technischen Rückschritt machen, da ich nun einen HD Ready TV besitze und will das bestmögliche Bild (was ohen HD und mit HDD) geht.

    Ich habe in einem Test in Sat+Kabel gelesen, dass dieser Receiver das beste Bild über YUV macht. Aber so einen Ausgang besitzt der Receiver doch gar nicht, oder?

    Habe mal was über YUV über Scart gelesen. Ist das damit gemeint? Ist das Bild dann soviel besser als über RGB?
    Und wie finde ich heraus, ob mein Toshiba das überhaupt kann?

    Hätte sonst lieber einen HDD Receiver mit dem HDMI und Upscaling. Aber da scheint es wohl nur den Arion 9400 zu geben und der ist ja einfach unverschämt teuer. Außerdem war der im Test von der Zeitschrift nur 5. oder 6.
    Oder gibt es Alternativen, die gut sind?

    Ist das normale SD Bild denn über HDMI entscheidend besser als über RGB? Wird ja vom Receiver nur hochgerechnet.

    Noch was....falls der Kathrein oder ein anderer Receiver, den ihr empfehlt einen YUV Ausgang hat, habe ich ein Problem....da hängt meine XBox 360 dran. Gibt es eine Umschaltbox, die zwischen den Eingängen wechselt ohne dass man etwas drücken muss? Habe nur eine für 35 Eur gefunden, bei der man aber selber einen Knopf drücken muss. Und das kann es bei FB und Wireless Controller nun auch nicht sein......

    Danke für Eure Hilfe!
    Gruß
    Freeman2810
     
  2. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    K.a.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
  3. Diggifreak

    Diggifreak Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Zitat: "Habe mal was über YUV über Scart gelesen. Ist das damit gemeint? Ist das Bild dann soviel besser als über RGB?"
    Ja, das war gemeint. Für TV`s die das nicht über Scart können, gibt es preiswerte Kabeladapter. Bei meiner Kombi ist das Bild über YUV besser als per RGB (Scart). Ich besitze keinen Sat-Receiver mit HDMI-Anschluss, aber bei meinem DVD-Player ist das Bild per HDMI deutlich besser als bei anderen Anschlussvarianten. Du hast Recht, leider hat der 821 keinen HDMI-Ausgang.
    Normalerweise sollte das Bild per HDMI (digital) immer sichtbar besser sein, allerdings erfordert das einen sehr guten TV. Bei analogem Anschluss wird das digitale Signal im Receiver nach analog gewandelt, nur um dann im TV wieder digitalisiert zu werden. Das ist ein gemeiner und überflüssiger Umweg. Auch ob RGB oder YUV besser ist kriegt man nur durch ausprobieren raus.
    Upscaling sollte man, sofern der TV gut ist, besser dem TV überlassen. Der kennt sein Panel besser als die angeschlossenen Geräte und bei guten TV`s arbeitet der oft mit besseren Chips als die angeschlossenen Geräte. Aber nat. gibt es Geräte, z. B. DVD-Player (Denon 2930) die über eine absolut excellente Signalverarbeitung aufweisen und die das Signal besser verarbeiten können als viele Flachmänner.
    Umschaltboxen, sogar mit Fernbedienung gibts für fast alle Anschlüsse.

    Vom Prinzip her kommts also in erster Linie auf Deinen TV an. Der macht das Bild. Bei meinem TV ist das Bild des eingebautem DVB-T Tuners deutlich besser (trotz prinzipbedingter Nachteile von DVB-T) als das vom Kathrein 821. (stimmiger, natürlicher, schärfer) Evtl. liegts an der internen digitalen Verbindung.

    Ob man sich jetzt noch ein Videogerät ohne HDMI-Anschluss kaufen sollte, muß jeder selbst entscheiden. Ich würde es nicht tun. Das ist zu schnell kalter Kaffee.

    Ob der Arion was taugt, das ist aber eine ganz andere Frage. Vom hörensagen soll er ein unübertroffenes Bild (per HDMI) liefern, nur der Rest ist ja auch nicht unwichtig. Interessantes Gerät. Entweder sowas oder auf HDTV-Receiver mit Festplatte warten.
     
  4. michael_55

    michael_55 Silber Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    903
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Mit einer Vielfalt an HDProgrammen ist in naher Zukunft nicht zu rechnen.
    HD Ready, YUV und HDMI sagt nichts über die Bildqualität bei normalen Programmen:
    An meinem Thomson 52" ist z.B. die Bildqualität das 821er über YUV ( = YpbPr beim 821er ) besser als die Bildqualität des Humax HD 1000 per HDMI.
    Ob ein HDMI Ausgang etwas bringt muss im Einzelfall mit dem verwendeten TV getestet werden.
    HDMI = DVI + Ton + zwingende HDCP-fähigkeit ( = HD Ready ) und genau dieser Inhaltsschutz ( sicher nicht Bildverbessernd ) kann wie der ganze Anschluss schnell Geschichte sein, da er von keinem öffentlichrechtlichen Anbieter in Deuschland, Österreich und der Schweiz laut deren Angaben übernommen wird.
    Dann hat sich HD Ready mit HDCP hoffentlich erledigt.
    In USA oder Japan wäre HDCP unverkäuflich - der deutsche Kunde muss es auch nicht annehmen und kaufen.
    Hd Ready ist ledigt die Fähigkeit des Gerätes für HDCP und sollte nicht mit HDTV verwechselt werden und ist sicher kein Qualitätsmerkmal.
    HDTV ist sicher eine gute Sache und in anderen Länder sehr verbreitet.
    Für mich ist HDCP Bevormundung des Verbrauchers und sicher alles andere als ein Kundenwunsch. HDFestplattenreceiver nach HDCP Norm können definitionsgemäss auch in Zukunft keine HDAufnahmen machen.
    Zitat: "In den Bestimmungen für die Lizenzierung stehen die Bedingungen, zu denen auch gehört, dass HDCP-verschlüsselte Inhalte nicht aufgezeichnet werden dürfen. HDCP ist somit eine „Einbahnstraße“: Ist ein Bildsignal erst einmal HDCP-verschlüsselt, darf es von keinem HDCP-lizenzierten Gerät mehr aufgezeichnet werden."
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
  5. freeman2810

    freeman2810 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    131
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Hmmm..was heißt denn das jetzt genau?

    Ist dieses YpbPr wieder was anderes als YUV???
    Wir muss ich mir das vorstellen? Schließe ich ein Kabel an den RGB Ausgang des Receivers an und packe da dann einen Adapter auf YUV drauf, der dann in den TV kommt oder was?

    Wo finde ich solche Umschaltboxen für YUV, die die Eingänge automatisch oder per FB einstellen können? Habe schon danach gegooglet, aber nichts gefunden.

    Ich besitze übrigens einen Toshiba 32 WL Z66.

    Aber über diesen Ausgang wird das Bild ja nicht hochskalliert, oder? Ist es dann über HDMI nicht wesentlich besser (auch bei SD Programmen)? Habe momentan einen HD Receiver von Premiere (3 Monate Testabo für Premiere HD; kann man ja für umsonst mal drei Monate mitnehmen) und das Bild über diesen Receiver (Philips 9004) ist auch bei "normalem" TV bei weitem besser als über meinen Humax 9700 über RGB!
    Der Humax nervt mich zwar auch, aber ich will natürlich auch ein wesentlich besseres Bild und keinen Stillstand oder Rückschritt haben.
    Der Arion hat aber bei Sat+Kabel bei der Bild-Quali weitaus schlechter abgeschnitten als der Kathrein. Wie kann das sein?
    Vor allem, wenn hier auch einige behaupten, dass Bild unübertroffen sein soll.

    Gibt es sonst noch eine Alternative zum Arion 9400, der auch eine HDD hat und einen HDMI Ausgang?

    Es wird ja immer wieder der EPG des Kathrein gelobt. Ist der wirklich so gut? In der Anleitung sieht es so aus, als ob im EPG nur die Sendungen von mehreren Sendern gelistet sind, die gerade laufen und nicht eine Übersicht von mehreren Stunden.
    Also....senkrecht ein paar Sender und dann waagerecht drei oder vier Sendungen. Das fand ich nämlich beim Technisat und beim Windows Media Center immer sehr praktisch. Will doch nicht jedes Mal wieder einen Knopf drücken, um die Tagesansicht eines anderen Senders zu bekommen.

    Wie gut ist denn diese Serien-Funktion? Klappt das wirklich? Man prgrammiert also z.B. ein Folge Scrubs und sagt ihm dann, dass er die die anderen aufzeichnen soll. Auch wenn sich mal die Uhrzeit ändert? Nimmt er dann immer den EPG den er in der Nacht zuvor geladen hat (falls sich mal innerhalb von 24h was ändert)?

    Was ist denn mit dem Eycos S55.12? Der hat ja auch HDMI? Ist der nicht zu empfehlen?

    Wäre für Eure Antworten sehr dankbar!

    Gruß
    Freeman2810
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    YUV ist die falsche Bezeichnung für eine YPbPr Verbindung (Genauso wie S-Video manchmal fälschlicherweise S-VHS genannt wird).

    Manche Geräte können YPbPr an der SCART Buchse ausgeben (dann werden die RGB Leitungen dafür genommen) oder entgegennehmen.

    Man kann natürlich auch per Adapter die YPbPr Signale von der SCART Buchse abnehmen und auf die Einzelstecker leiten (Oder umgekehrt).

    Und Umschalter die RGB fähig sind können auch YPbPr. Denn den Umschaltern ist es egal ob sie RGB Videosignale oder YPbPr Videosignale schalten.
    Einzig wenn man HD Auflösungen per YPbPr überträgt KÖNNTE es evtl Probleme geben da dann die Frequenzen höher sind als die normalen RGB Frequenzen (RGB kann kein HD übertragen).

    BTW: Wenns nicht um HD geht (YPbPr ist die einzige analoge Übertragung die HD kann (Abgesehen von VGA, aber das ist ja eher PC Technik)) hat YPbPr gegenüber RGB den Vorteil das YPbPr im YUV Farbraum überträgt. Und da die Farbinformationen bei MPEG (DVB, DVD) in YUV vorliegen müssen sie bei YPbPr nicht erst in den RGB Farbraum konvertiert werden (So wie es bei einer RGB Übertragung der Fall ist).

    (So ich hoffe ich habe es richtig hinbekommen. Wenn nicht bitte korregieren)

    cu
    usul
     
  7. mofu

    mofu Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    102
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Schau mal hier rein ...

    YUV, RGB, YPbPr - alles dasselbe, oder doch nicht?

    findest Du unter:
    http://board.ufs-821.de/viewtopic.php?t=546

    Dort solltest Du evtl. Deine Frage auch noch mal wiederholen...
     
  8. freeman2810

    freeman2810 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    131
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Hallo,

    Danke für den Tipp mit dem Board. Habe mich da mal umgesehen und festgestellt, dass der 821 ja kein progressives Signal ausgeben kann. Macht ja YUV (oder wie auch immer) ja sowieso keinen Sinn, da es qualitativ keinen Unterschied macht.

    So ein Mist....
    da bleibt ja dann fast nur noch der Arion 9400 (mächtig teuer) übrig.
    Oder der Eycos S55.12

    Könnt Ihr einen von beiden empfehlen bzw. abraten, was Bildquali, Abstutzsicherheit usw betrifft?

    Gibt es ein deutsches Arion bzw. Eycos Forum? Hier auf dieser Seite ist da ja nichts zu holen!

    Danke für Eure Antworten!
    Gruß
    Freeman2810
     
  9. freeman2810

    freeman2810 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    131
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Oder macht der Kathrein ein besseres Bild über RGB als der Arion über HDMI? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
     
  10. mofu

    mofu Junior Member

    Registriert seit:
    19. März 2006
    Beiträge:
    102
    AW: Fragen zur Ausgabe des Kathrein 821

    Das Bild des UFS ist sehr gut, natürlich in Abhängigkeit der gesendeten Bitraten. Kommt halt an, was Du Dir im Fernsehen anschaust,
    Das Scaling sollte wenn imho auch der Fernseher übernehmen..
     

Diese Seite empfehlen