1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von te-75, 20. August 2011.

  1. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Schönen guten Tag,

    ich habe mal eine ganz dumme Frage ;-)
    Einige Bluray-Player haben die Möglichkeit 2D zu 3D zu konvertieren.
    Kann man mit einem Fernseher ohne 3D Technik auch diese 3D Converter Funktion nutzen, oder ist dies nur mit einem 3D-fähigen Fernseher möglich?

    Und dann noch ne zweite dumme Frage gleich hinterher ;-)
    Wenn der Bluray-Player einen 7.1-Kanal Audio-Decoder-Ausgang hat, kann man damit dann nur 7.1 Surround-Anlagen anschließen oder geht auch ein 5.1 System?

    Ich bedanke mich im Voraus schon mal recht herzlich für die kompetenten Antworten, wünsche ein schönes Wochenende und sende viele Grüße,
    te-75
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Und was soll das dann bringen? Wenn das Display die 3D Bilder nicht für jedes Auge aufebreiten kann geht das nicht.
    Könnte man, macht man aber nicht.
    Normal schließt man da keine 5.1 Analge an, dafür hat die Anlage ihren Digitalen Eingang und der BD Player einen digitalen Ausgang. Der 7.1 Ausgang ist nur für Anlagen die keinen eigenen Decoder haben, bzw. aktiv Boxen.
     
  3. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Hallo Gorcon,

    danke für die Antwort! Hab ich mich schon gedacht, doch die Samsung Magazine haben anderes vermuten lassen mit Aussagen wie, peppen Sie Ihren alten ernseher auf und sehen Sie 3D mit neuen Bluray-Playern durch 3D Konvertierung.
    Egal!
    Zum Glück habe ich ja einen 3D Fernseher von Samsung, den UE55D8090.
    Ein geniales Teil.
    Nun muss natürlich noch ein Bluray-Player her, ich schwanke zwischen dem BD-D6500 und BD-D6900S.
    Da ich keinen Satelliten-Tuner brauche, wäre der 6500 ausreichend, doch der hat keine 3D Konvertierung und auch keine Hyper Real Engine, was immer das Ding auch macht, Bildverbesserung sagte der Support vom Samsung, doch was gibt´s großartig bei Bluray-Bildqualität zu verbessern?
    Nun stellen sich zwei Fragen für mich:
    - Ist die HyperRealEngine wirklich so wichtig, überzeugt die durch noch ein besseres Bild?
    - Der UE55D8090 hat ja auch schon eine 3 D Konvertierung ist diese jetzt beim Bluray-Player noch besser gelungen als die beim Fernseher schon integrierte?

    Freue mich auf eure Erfahrungen, Hinweise und Antworten, wünsche noch ein schönes angenehmes Wochenende und sende viele Grüße
    te-75
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Das ist eben technisch nicht möglich.
    Und 3D TVs haben i.A. meist eine 3D Konvertierung schon eingebaut. Wobei dessen Ergebnisse eher unzufridenstellend sind. Woher sollen sie denn auch wissen was Tiefe bedeutet. Meist werden dabei Unscharfe Objekte als tiefe verwendet, nur kommt es bei bestimmten Kamaraeinstellungen vor das der Vordergrund absichtlich unscharf eingestellt ist. Dann kippt das Bild in seiner Tiefe ins Negative.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    2.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Theoretisch ist mit einer Shutterbrille ist eigentlich so gut wie jeder LCD auch 3D fähig. Denn 60 Hz schafft jeder LCD.

    Also könnte einen 3D-Doppelbildsatz mit 30 Hz ausgeben, und 30 Hz reichen auch im Vollbildverfahren für eine flüssige Wahrnehmung.

    Nur können normale Fernsehgeräte eben keine Shutterbrillen ansteuern. Das müsste in dem Fall der BluRay Player übernehmen. Dann ginge es.
     
  6. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Genau, das habe ich bereits auch schon feststellen müssen.
    Ist dieses Problem dann auch bei der 3D Konvertierung von einem neuen Samsung Bluray-Player oder ist die Konvertierung in diesem Gerät nun schon weiter ausgereift und besser?

    Grüße te-75
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Ja, aber dann müsste man am Blu Ray Player die exakte Verzögerungszeit des TVs einstellen können. Die ist bei jedem Gerät anders und auch noch von den internen Einstellungen variable. (eventuell sogar nichtmal 100%ig konstant).
    Das Prinzip wird sicher überall das gleiche sein. Die Tiefen infos sind ja nicht vorhanden, also muss der TV diese erraten was mal halbwegs klappt aber öfters auch vollkommen daneben ist.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.640
    Zustimmungen:
    2.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Ja, im Menü des BluRay-Players müsste man das eben einstellen können.

    Im PC Bereich gab es ja schon vor etwa 10 Jahren die ersten 3D Shutterbrillen, z.B. die Elsa 3D Revelator.

    Die lief auch mit allen Bildschirmen. Wichtig war nur das die Grafikkarte einen Riva TNT / TNT 2 / TNT 2 Ultra Chipsatz hatte, wegen der Treiberunterstützung und Rechenleistung.
     
  9. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    OK, danke für die Info!

    Aber was macht jetzt eigentlich noch eine HyperRealEngine? Das ohnehin schon perfekte Bluray-Bild nochmal verbessern? Da würde doch selbst ein Blinder nicht noch großartig viel Verbesserung sehen, oder?
     
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Fragen zur 3D Konvertierung von Bluray-Playern

    Stop! Im PC-Bereich stand den ELSA-Treibern aber die Z-Tiefeninformation zur Verfügung, die die Spielesoftware ja an den Treiber zur Berechnung übermittelt. Bei herkömmlichen 2D-Material gibts diese Information nicht, das ganze ist also nicht vergleichbar.
     

Diese Seite empfehlen