1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Demolition-Man, 6. Oktober 2013.

  1. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hi,
    erstmal wäre es nett, wenn bei mir jemand eine Wissenlücke füllen könnte:

    DAB+/FM gabs gratis zu meinem DVB-T-Stick dazu.

    Angeschlossen ist eine UHF/VHF Kombiantenne.

    Ich wundere mich nur, warum ich auch UKW empfange...

    Die Radiosender sind auch meist gestört, selten funktioniert mal einer längere Zeit störungsfrei.

    Ich dachte einfach der VHF-Anteil meiner Antenne wäre so breitbandig, dass auch UKW empfangen werden kann... ABER:

    Trenne ich die Verbindung zur Antenne, bis auf das letzte Verbindungs(Verlängerungskabel) ändert sich am UKW-Empfang garnichts!

    Ziehe ich auch das letzte Kabel ab, bzw. aus dem Stick, ist der Empfang weg... bis auf Fragmente.

    Was dient den nun als Antenne? Das letzte Stück Antennenkabel? Ist warscheinlich nicht richtig für so kleine Frequenzen geschirmt?

    Mich wundert nur die Unbeständigkeit: Manchmal funktionieren mehrere Sender störungsfrei, manchmal nur einer, oder es sind einfach alle gestört.

    Kann mir das jemand erklären?

    Nochwas: gibts irgendwo ne schöne Übersichtskarte wo man sehen, welcher Sender von wo aus sendet?

    Und zum Schluss: UKW könnte ich hier sonst wo hören, (Smartphone, Anlage usw.) aber der Vollständigkeit halber, und weils mir Spaß macht:

    Antenne Einspeiseweiche ZA 4Ms FM/6-12/21-69/75 | eBay

    Damit und einer halbwegs brauchbaren UKW-Antenne könnte ich meine Antenne zur UHF/VHF/UKW-Kombiantenne umbauen?

    Oder muss ich sonst nochwas beachten?

    Ich hätte auch die passenden Bauteile auf dem Dachboden, theoretisch, allerdings sind diese so alt, das die Weichen im UHF-Bereich nicht hoch genug gehen. Und das was ich für UKW-Antennen halte, spotet jeder Beschreibung... :D

    Sagt mal bitte was dazu! Ihr merkt sicher schon: Internetradio ist mir zu langweilig ich bastel halt gerne.

    mfg
    Kai
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    2.073
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Ich hab eigenltich nur zwei UHF Antennen aufm Dach, und kann damit trotzdem problemlos FM empfangen. Mit einer FM/VHF Antenne ginge vielleicht schon noch etwas mehr, aber es ist auf jeden Fall besser als ne Wurf- oder Teleskopantenne.
     
  3. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Wenn das stimmt, scheint der Fm-Empfang meines Sticks echt mies zu sein.

    Oder das entsprechende Programm dazu...

    Es gibt aber reichlich Bauformen von UHF-Antenne, welche meinst du?

    Edit: Außerdem erklärt es das auch nicht mein Test mit abgezogenem Antennenkabel.

    Nochwas: Ich kann keine meiner Wurfantennen mal testweise benutzen, da alle Antennen einen "weiblichen" Stecker haben. Wieso?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2013
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Von der Konstruktion (Sieht nach Platine im Kunststoffgehäuse und dementsprechend keiner Schirmung, Anschluss mit Schraubklemmen) abgesehen, passte nur die Weiche wegen
    nicht wirklich. An welchen Eingang der Weiche wolltest Du die Kombiantenne denn anschließen, VHF (für DAB) oder UHF (für DVB-T)?

    Antennenweichen mit zwei Eingängen (UKW + VHF/UHF) scheinen mir selten zu sein. Was man, auch wenn das nicht ganz so elegant wäre, zum Zusammenschalten nehmen könnte, wäre eine Antennensteckdose "rückwärts". Das sollte eine selektive Dose (= Buchsenausgang nur für UKW, Stiftausgang nur für TV) sein, z.B. die ESD 85 von KATHREIN. 3-Loch Dosen mit F-Buchse für Sat sind überwiegend selektiv. Falls Du so eine rumliegen hättest, könntest Du es auch damit versuchen.


    Nachtrag: Nicht mit Weiche oder Antennensteckdose zusammenschalten würde ich, wenn das eine aktive Kombiantenne ist. Trennt eine Weiche nicht hinreichend, betreibt man so einen Sender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2013
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Eine UHF, besser noch eine VHF-Antenne kann man für UKW nutzen. Die stärkeren Signale kommen damit auf jeden Fall rein.

    Das geht so lange gut, wie die ganze Anlage rein passiv ist und auch keine Weichen dazwischen sind.

    UHF/VHF-Kombiantenne hört sich stark nach aktiver Antenne an. Hier ist ein Verstärker eingebaut, der dann die Bandbreite limitiert. Deshalb auch der schlechte Empfang.

    Ich würde erst mal eine UKW-Wurfantenne, einzeln angeschlossen, testen. Beispiel: http://www.amazon.de/Wentronic-68850-GB-UKW-Wurfantenne-Koax-Kupplung/dp/B002E4UZVY

    Verbessert sich dadurch der UKW-Empfang, hast du gute Chancen, mit einem "richtigen" Dipol noch bessere Ergebnisse zu erziehlen.

    Manchmal sind allerdings die Empfänger sehr "taub" und auch die Störungen aus dem PC-Umfeld strahlen ein, was sich dann als durchgängiges Prasseln und Rauschen bemerkbar macht. Die Antenne sollte daher möglichst weit weg vom PC und z.B. an ein Fenster.

    Wolfgang
     
  6. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Die Kombiantenne ist definitiv passiv.

    Ist einen von diesen riesigen Dachantennen-Monstern, allerdings mit einen VHF-Antenne kombiniert.

    Wie die "zusammengeschaltet" erschließt sich mir nicht so ganz.

    Ähnlich einer Einspeiseweiche... aber eben nur ähnlich.

    Ich mach gerne Fotos falls das hilft.
    Edit:

    [​IMG]

    Sorry ich glaube die Kamera macht langsam schlapp.

    Aber kein Verstärker, gibt unterm Dach hier im Altbau eh kein Strom. ;)

    Solche Wurfantennen habe ich genug, ägert mich nur, das ich extra einen solchen Steckadapter bestellen muss. Quasi Stecker auf Stecker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2013
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Die untere Antenne sieht nach einer UHF und Band 3 Kombi aus. Da UKW etwa die halbe Frequenz und damit die doppelte Wellenlänge gegenüber Band 3 hat, wirst du bei UKW nicht wahnsinnig viel Gewinn haben.
    Was machst du mit der anderen UHF-Antenne? Du könntest eine passive Bereichsweise nehmen (z.B. MBW410F), eine neue UKW-Antenne, die Kombiantenne nur für Band 3 (DAB) und die UHF-Antenne für DVB-T.
     
  8. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Die obere Antenne ist nur zufällig mit auf dem Bild.

    Ist nicht in Benutzung und gehört zur Nachbarwohnung, sorry wenn das falsch rüberkam. :D
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    2.073
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Sind zwei Yagis

    Wobei man sagen muss das UKW Runddipole oder 3-Elemente Antennen auch nicht wahnsinnig viel Gewinn haben.
     
  10. Demolition-Man

    Demolition-Man Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fragen zum UKW-Empfang (Antenne)

    Ok... UKW-Test abgeschlossen.

    Eine testweise angeschlossene Kombizimmerantenne (kennt ihr doch sicher), verbessert den analogen Radioempfang tatsächlich, aber...!

    Das Problem ist, dass der Radioempfang hier aus mindestens 3 Richtungen kommt.

    Also eben so ein UKW-Dipol?

    Nur wie verbinde ich die Sachen? Kann man man den Ausgang des "Combiners" der Kombiantenne an eiene Einschleuseweiche anschließen?

    Also 2 Eingänge (UHF/VHF) und FM Eingang und ein Ausgang?

    Wie gesagt, ich bastel halt gerne! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2013

Diese Seite empfehlen