1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zum Projektorkauf

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von digifan59, 25. Oktober 2004.

  1. digifan59

    digifan59 Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    RT
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir einen Projektor kaufen aber hätte da noch ein paar Fragen:

    Die max. TV/DVD Auflösung beträgt ja 720 (704) x 576.
    Die meisten (bezahlbaren) Projektoren haben 800x600 Pixel.
    Das sollte ja eigentlich für TV und DVD reichen wenn da nicht das Seitenverhältnis währe.

    Bei 16:9 komme ich verlustfrei auf 1024x576 (576 / 9 * 16).

    Sollte ein Projektor also doch 1024x768 haben um ein optimales 16:9 Bild zu liefern oder mache ich hier einen Denkfehler?

    Würdet ihr einen DLP oder einen TFT Projektor empfehlen?

    Wie viel ANSI-Lumen sollten es für eine Diagonale von 2 – 2,5m sein?
    Es sollte bei fast verdunkeltem Raum schon ein brillantes Bild sein.

    Könnt ihr mir ein Gerät empfehlen?

    Vielen Dank für eure Mühe.

    Gruß
    digifan59
     
  2. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Erstmal ein paar Fragen an Dich:
    -Was möchtest Du für das Gerät ausgeben?
    -Was wirst Du damit hauptsächlich schauen(4:3 Sendungen oder eher Filme auf DVD)?
    -Willst Du auch noch Computerspiele damit spielen.

    Momentan gibt es viele recht günstige 800x600 Beamer. Von der Auflösung reichen die natürlich locker zum Fernsehen im 4:3 Format. Wenn Du allerdings viel DVDs schaust, hat Du mit Deiner obigen Rechnung recht. Da das Bild auf DVDs anamorph kodiert ist, wird der Film im 16:9 Format von 4:3 aus gestreckt. Die resultierende Auflösung ist somit 1024x576 (Man verliert keine Zeilen). Es gibt allerdings auch Projektoren, die direkt das 16:9 Format haben. Diese gibt es in den Auflösungen 854x480 (Nicht zu empfehlen, zu wenige Zeilen) und 1280x720. Die letzteren sind HDTV-fähig und somit eine Investition in die Zukunft.
    Das kommt wieder auf Dich an. Der Vorteil von DLP ist der hohe Kontrast und meist mehr Lichtstärke. Nachteile sind: der höhere Preis und der Regenbogeneffekt. Und dabei kommt es nun auf Dich an.

    Zum Regenbogeneffekt: Ein günstiger DLP-Beamer hat in der Regel einen mit Mikrospiegeln besetzten Chip. Jeder Spiegel kann nur Licht reflektieren oder nicht. Um verschiedene Helligkeiten zu erzeugen, reflektieren die Spiegel(Pixel) einfach unterschiedlich lange Licht in Richtung Leinwand. Damit hätte man aber nur ein Schwarz-Weiß-Bild. Also wird ein Farbrad mit 3 Segmenten(rot,grün & blau) in den Strahlengang gebaut. Somit kann der Projektor nacheinander ein rotes, grünes und blaues Bild auf die Leinwand projezieren. Hierbei soll die Trägheit des menschlichen Auges ausgenutzt werden um die drei Bilder im Kopf zu einem Farbbild zu vereinen. Aber scheinbar reicht das für viele Leute nicht aus. Bei hellen Flächen auf dunklem Hintergrund sehen sie, wenn sie das Auge schnell bewegen, dass diese Fläche rote, grüne und blaue Ränder haben (dadurch, dass die Fläche sich ja verschiebt, während man die Augen bewegt). Das kann sehr irritieren und den Filmgenuß trüben.

    Ein Bekannter von mir hat seine Garage in ein Heimkino umgebaut. Er hat da einen Highend-DLP-Beamer stehen (nicht gerade billig). Aber der Regenbogeneffekt bei dem Gerät hat mich sehr gestört. Es kommt darauf an, wie empfindlich Du und andere (Familienmitglieder oder Freunde) die häufig mitgucken auf diesen Effekt reagieren. Ich finde es grausig und würde mir nie einen DLP-Beamer holen. Es gibt aber wohl neuere Geräte, die 8 Segmente ( jeweils 2x rot, grün, blau und weiß) haben und wo der Effekt weniger auffallen soll. Habe ich aber noch nicht probegesehen. Musst Du also selbst ausprobieren.

    Nachteil bei vielen TFTs ist der Fliegengittereffekt. Hierbei hat man um die Pixel einen ganz dünnen schwarzen Rahmen. Auf die Dauer kann das nerven. Panasonic hat das aber wohl ganz gut mit einer "Smooth Vision" genannten Technik ausgeglichen. Kannst ja mal im Netz nach Testberichten für den Panasonic PT-AE500(Auslaufmodell) und den neuen PT-AE700 suchen(mein Favorit, will ich mir am Jahresende holen).
    Hm, da fehlt mir der Erfahrungswert, aber bei meinem Bekannten mit dem Garagenkino hat der Beamer auch nur 800 Ansi-Lumen. Da ist das Bild 2,5m breit Ich glaube es kommt in erster Linie auf den Kontrast an und darauf, dass der Raum wirklich dunkel ist. Der Beamer kann nämlich aus einer weißen, leicht beleuchteten Leinwand kein schwarz zaubern :)
    Wie gesagt, meine Favoriten Panasonic PT-AE500, PT-AE 700, Sanyo Z2 und Z3 kämen für mich in Frage, da es alles HDTV-fähige TFT-Beamer sind. Jetzt kommt es auf Deine Anforderungen an.
    Wenn Du auch noch Computer spielen willst kann ein 4:3 Beamer besser für Dich sein ... dann natürlich in 1024x768.

    Farnsworth
     
  3. digifan59

    digifan59 Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    RT
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Hallo Farnsworth,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
    Ich denke ich werde doch etwas mehr ausgeben. :D

    Gruß
    digifan59
     
  4. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Der Panasonic PT-AE 700 wird in der aktuellen audiovision 11-04 getestet.
    Zitat: für 2000,- besser als die doppelt so teure Konkurrenz.
    Mit 1550,- ist man dabei.
    Ich hab den 500er, kein Fliegengitter, bei 3Meter Diagonale kann ich bis 1Meter an das Bild bevor ich Pixel sehe.
    Wichtig ist auch, der interne De-Interlacer arbeitet gut.
    Gemessener Kontrast beim 700er maximal 2770:1, Schwarzpegel mit 0,3 Lumen fast DLP Niveau.
     
  5. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Ich halte es wie camaro besseren Tip für so wenig Geld gibt es nicht und außerdem ist man mit den 500er und 700er auf der sicheren Seite was digitale Schnittstellen angeht, der 500er hat DVI mit HDCP un der 700 hat HDMI somit ist ein Bildtransfer von der DVD bis zum Display auf digitaler Ebene möglich. Solche Player sind im kommen z.B. Denon DVD 1910 der eine DVI-Buchse besitzt, DCDi-Chip(bester De-Interlacer), und stellt auch beide HDTV-Auflösung über DVI dar. Ist übrigens auch in der aktuellen AudioVision vorgestellt.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß bei deinen Entscheidungen.
     
  6. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Und wo holt sich der DVD-Spieler die zusätzlichen 175.104 Pixel her? :rolleyes:

    Die Auflösung des Bildes einer Standard-DVD ist und bleibt maximal 720x576 Pixel, egal ob anamorph codiert oder nicht.
     
  7. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Mir ist auch klar, dass man keine Pixel herzaubern kann. Trotzdem ist die Auflösung des Filmes auf dem Beamer 1024x576(benutzte Pixel). Wichtig sind hier die 576 Zeilen, die auch tatsächlich dargestellt werden können (was ich oben auch extra angemerkt habe: "...man verliert keine Zeilen..."). Das ist auf einem 800x600 Beamer nicht möglich. Dort werden die anamorphen 576 Zeilen auf 450 Zeilen runterskaliert. Somit ist die Auflösung auf einem XGA-Beamer schon höher, obwohl die 1024 horizontalen Pixel nur interpoliert werden.

    Sorry, wußte nicht dass ich das so ausführlich erklären mußte.

    Farnsworth
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2004
  8. digifan59

    digifan59 Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    RT
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    Danke noch mal für Eure Antworten.

    Ich habe inzwischen einige Geschäfte im Raum Stuttgart abgeklappert aber leider keine hochwertigen Geräte gesehen.
    Wenn überhaupt vorhanden und vorführbereit waren es meistens Geräte mit 800x600 die mich nicht wirklich überzeugen konnten.
    Die Vorführbedingungen waren meist miserabel.
    Zu helle Umgebung schlechte Zuspielung und Verkäufer … naja Thema für sich. :(
    Die Verkäufer meinten, Beamer werden zu wenig nachgefragt.
    Ich soll lieber einen Plasma oder TFT nehmen weil zukunftssicher und besser.

    Ich würde gerne den Panasonic PT-AE 700 testen aber den habe ich im Raum Stuttgart leider bei keinem Händler gefunden.
    Auf Bestellung gerne aber dann müsste ich den schon abnehmen.
    Kennt Ihr einen Händler?
    Alternativ würde ich auch bestellen.
    Kennt ihr einen Versand der bei Nichtgefallen auch Problemlos zurücknimmt?

    digifan59
     
  9. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    AW: Fragen zum Projektorkauf

     
  10. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Fragen zum Projektorkauf

    warte noch etwas...denn hier bei den Medientagen in München haben z.B.: Canon, Sanyo und Sharp neue HDTV Projektoren (auch Beamer genannt) vorgestellt.
    Alle mit HDMI und div. sogar mit Wechselslots für Eingangsmodule
     

Diese Seite empfehlen