1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Windows XP

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von digiface, 25. Januar 2005.

  1. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Anzeige
    Hallihallo :winken:,

    ich soll jemanden beim PC helfen, das ist normal kein Problem, einziger Haken ist das Betriebssytem.

    Nun ich habe Win 98 und ME, und auch schon an 2000 gearbeitet.

    Da ich auf Nummer Sicher gehe, habe ich bei mir ( !! ) die Festplatten partioniert, bzw. in einem Rechner eine zweite Platte. Das habe ich mit PartitionMagic gemacht, ging erste Sahne. Dann erstellte ich eine Image der jeweiligen Betriebssysteme mit Ghost von Norton.

    So, wenn jetzt was passiert mit meinem Betriebssystem, dann spiele ich die Image zurück, und das Betriebssystem läuft wie immer.

    Die Eigenen Dateien werden natürlich auf einer anderen Patition gespeichert.

    Jetzt ist die Person, für die der Rechner sein soll, mehr oder weniger, jedoch mehr, ein Anfänger, und da ich dann natürlich die weit entfernte Hotline bin :(, kann ich natürlich nicht erklären das er die Software neu aufspielen muss, falls mal was ist, also muss ein Netz her, und das soll so sein, wie bei mir :).

    Ok, auch kein Problem, jedoch kenne ich XP nicht so ganz, das ist mein Problem, weil es dann zügig gehen muss. Als Update über ein 2000'er habe ich es schon gesehen, aber da standen dann natürlich nicht alle Funktionen bereit.

    Es wird wohl ein Rechner mit Recovery Version XP geben, da es natürlich auch recht günstig werden soll.

    Das fängt ja schon bei der Formatierung in NTFS an.

    Frage: Ich nehme doch an, das die die Festplatte bei vorinstallierten XP Rechner in NTFS formatiert wurde, oder?

    Auch wurde mir gesagt, das XP beim installieren schon automatisch zwei Partitionen erstellt, und auf C nur das Betriebssystem installiert, alles andere, was man selbst installiert wird automatisch auf D installiert, bzw. gespeichert ( Eigene Dateien ), so das hier PartitionMagic wegfallen würde.
    Stimmt das?
    Wenn ja, ist diese Art der Installation bei den Recovery Version XP Rechner Standard?
    Und kann man damit auch nachträglich noch eine Partition erstellen?

    Auch soll ein Programm schon in XP vorhanden sein, mit dem man Image erstellen kann, so das Ghost von Norton nicht gebraucht würde.
    Stimmt das?
    Ich meine nicht die Systemwiederherstellung wie beim ME, bei einem Bekannten hat das Betriebssystem was, und jedes mal bei der Systemwiederherstellung geht der Rechner baden.

    Das waren die zwei großen Fragen, damit ich weiss, ob man noch die zwei Programme braucht.

    Schonmal danke im voraus,

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2005
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Fragen zu Windows XP

    Zeig ihm doch lieber, wie er XP selbst installiert, erkläre ihm was Du machst und warum Du z.B. ein Setting wählst oder nicht. Lasse ihn jeden Schritt selbst durchführen und assistiere nur.
    Die Installation von XP ist ja ohnehin ein Kinderspiel.

    Was habt ihr nur immer mit euren Images? Wie oft installiert ihr euren Rechner?
    Ich mache das höchstens einmal im Jahr und in einem Jahr wäre das Teil doch eh schon veraltert. In 2 Jahren tauscht man schon mal ne Hardwarekomponente oder kauft sich was neues dazu. Dann doch lieber mal ganz neu aufsetzen und fertig.
    Für Firmen, die sowas täglich machen ist ein Image verständlich und wichtig, aber als Privatuser doch irgendwie sinnlos.

    Zu Deinen Fragen:
    Du kannst davon ausgehen, dass die Platte mit NTFS formatiert ist, da das der XP default ist.
    Normalerweise werden keine 2 Partitionen erstellt, wobei ich hier nur für XP Professionel sprechen kann. Was Recovery CDs Treiben, weis ich nicht und ist wohl auch herstellerabhängig.
    Ein Backup Programm liegt XP (Professional?) bei:
    http://support.microsoft.com/?kbid=308422
    Wie gut es ist kann ich aber nicht sagen, da ich es noch nie verwendet habe.
     
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Fragen zu Windows XP

    Wenn ein neues BS erscheint, dass ich haben moechte. Also alle paar Jahre mal. Das letzte Mal von W98 auf XP pro und W98 hat die ganzen Jahre ohne Probleme seinen Dienst erledigt.
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Fragen zu Windows XP

    Also bei meinem Notebook hab ich nur gleich am Anfang Windows XP neu installiert (bzw. von der mitgelieferten OEM-Image-DVD gezogen), da mir die von Fabrik aus gesetzte Partitionierenung nicht gefiel. Das ist nun über 1,5 Jahre her, seitdem läuft XP darauf absolut einwandfrei und perfekt. Aber ich mach damit auch nur Office-Arbeit, die Kiste kommt nur in Ausnahmefällen ans Netz und sonst installier ich auch kaum Zeugs drauf.

    Aber auf meinem Windows-Verweigerer-Athlon64 hab ichs schon mindestens 10x vergebens versucht, oft hat sich die Install noch am selben Tag selbst zerlegt. Der Rechner kommt mir vor wie nen bockiger Gaul, der mit Windows Rodeo spielen will (Bluescreen schon bei der Installation..)... naja, auch egal, wenn ichs je mal klickbunt brauch oder mein System ausbremsen will, hab ich ja immer noch dafür W2003 oder das besagte Notebook :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2005
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Fragen zu Windows XP

    @BlackWolf
    Dein XP kann förmlich riechen, dass da noch ein Linux drauf soll/ist und sagt: "Zja, wenn Du mich nur ab und zu für Deinen Spaß haben willst und mit dem anderen OS eine glückliche gemeinsame Arbeitsbeziehung eingehst, weil Du es hübscher und stabiler als mich findest, dann hast Du Dich aber geschnitten mein Lieber. Nur weil Dich das andere beim Spielen net ranläßt, ist das noch kein Grund Dich an mir auszutoben und Deinen Kumpels auch noch zu erlauben, mir an meinen VPN Server zu gehen, nur um mich nachher wieder auf der Platte verstauben zu lassen."
    Du musst Dein XP schon ein bisserl netter behandeln, wenn Du willst, dass es Dir bleibt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2005
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Fragen zu Windows XP

    Das ist aber nur ein Sicherungsprogramm, damit kann er eigene Dateien sichern, aber kein Image erstellen.

    @digiface
    Das ist XP-seitig default, also ja.
    Das ist allgemein gesprchen falsch. Es mag Recovery-Versionen geben, die dies so implementiert haben, ist aber dann ausdrücklich vom Hersteller so gewünscht. Wenn ich an Fujitsu Siemens denke, da wird auch eine 200GB-HDD mit einer Partition gefahren. Das ist wirklich grausam.
    XP selbst interessiert sich nur für eine Partition, das ist seine eigene. Wie groß diese ist, kannst du bei einer normalen Installation auswählen, bei einer Recovery wohl eher nicht. Wenn du die Installation in eine komplette Partition nicht vermeiden kannst, bleibt dir nur Partition Magic.
    Gleiches gilt für ein Image. Wenn du Ghost hast, erstelle es damit, XP selbst hat keine Möglichkeit hierzu.

    Das siehst du so, aber ein Neuling, der bisher nichts mit PC und Betriebssystemen am Hut hatte, ist je nach Auffassungsgabe nicht mal in der Lage, eine Maus zu bedienen. Das ist zwar extrem, habe den Fall aber selbst erlebt, also nicht übertrieben!!
    Tja, BlackWolf, da muß ich wohl foo Recht geben.:D
    Mein erster Kontakt mit XP führte damals zu einem neuen Rekord:
    Erster Bluescreen nach nicht mal 2 Minuten!!
    Das war mit W2K nicht möglich. Das hängt aber alles nur mit dem Köpfitätscheln :)liebe: ) von XP zusammen, sprich gibst du ihm die richtigen Treiber, dann frißt es dir aus der Hand.:winken:
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Fragen zu Windows XP

    Genau, ist NTFS.
    Da müssten dann schon 2 Partitionen existieren.
    Bei mir war das C: mit OS und eine D: Recovery ( ca. 6 GB ).

    Ich hab dann C: nochmal gesplittet und den Buchstaben K: vergeben.
    Auf K: dann die Eigenen Dateien und alles andere ablegen.
    Programme auf C: installieren.

    Wenn das OS jetzt abschmiert ( die letzten 2 Jahre nur 3 mal ), kann man mit der Recovery CD die Voreinstellungen von der Recovery Partition starten.
    Bei mir war schon ein BackUp Programm mit vorinstalliert, wenn man regelmässige BackUps erstellt, und auf K: ablegt hat, kann man die nach einem Neuaufsetzten des OS von der Recovery Partition einfach wieder zurückspielen.
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Fragen zu Windows XP

    Hallo und Danke Euch allen !!! :winken::love::love:

    Ja, genauso habe ich es mir vorgestellt, alles bleibt beim alten, mit Ghost und Partition Magic, vielleicht hat er auch schon 2 Partitionen, aber ich denke, ich werde da 3 oder 4 Partitionen machen, so wie ich es auch bei mir gemacht habe, eine C, klar, D für Daten, eine für Images, wenn die Festplatte groß genug ist, und das ist auch recht wichtig.

    Ich muss mit einem Netz arbeiten, weil mein Bekannter 400 Km weg wohnt, und an diesem Rechner:

    - Er den Rechner erlernen will ( interne Firmen E-Mails lesen, geht schon, mehr aber nicht )
    - Sie ihn später auch nutzen möchte/muss
    - Die Kinder in der Schule PC lernen

    :eek::D das ist sehr gefährlich :eek::D !

    Interesse ist zwar schon ein bissel da, aber halt doch net so arg, wenn ich ihm dann auch noch Windows bis in die unendlichen Weiten erklären würde ( ich weiss ja auch nicht alles ), käme gleich das großes desinteresse, natürlich werde ich ihm sein Rechner schon erklären, aber Systemeinstellungen die zu ändern sind, werde ich schon noch anpassen.
    Und das muss dann auch immer alles schnell gehen. Insofern werde ich ihn sowieso früher kaufen und einrichten usw..

    Dann noch die Kinder, da wird manchmal auch zuerst was gemacht, und dann erst gedacht, und dann kommt am Sonntag um 15 Uhr ein Anruf, was soll ich machen?

    Aber jetzt weiss ich bescheid, und kann auch die Kosten besser einschätzen.

    Danke Euch allen,

    digiface
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Fragen zu Windows XP


    Jo, ich glaub solangsam auch an Verschwörung ... :D
     
  10. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    AW: Fragen zu Windows XP

    Also ich habs nur einmal geschafft, bei ner Installation nen Bluescreen zu fabrizieren, nur war mein Rechner doch ein wenig zu viel übertaktet. Nachdem ich den Rechner bisschen runtergetaktet hatte lief es wie geschmiert. Also Bluescreens nur, wenn ich mal wieder zu hoch takte *gg*

    @BlackWolf
    Weissnicht wie Du es anstellst, Aber hast Du mal daran gedacht das SP2 schon in die IntallationsCD zu integrieren? Ich weiss ja nicht, ob XP ohne SP bei der Installation mit deinem Rechner klarkommt, weil ggf. Treiber die erst unter SP2 vorhanden sind fehlen.
    Versuch das mal :)

    SVB2001
     

Diese Seite empfehlen