1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Sat- und Netzwerkkabeln

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hector-paris, 3. Dezember 2015.

  1. hector-paris

    hector-paris Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung:
    UE46F7080
    UE40F6270
    UE32F5070
    UE46D6200
    UE48H6470

    Toshiba
    37SL863G 2x
    Anzeige
    Hallo,

    Habe Urlaub und hab mir deshalb mal die Verkabelung im Keller ein wenig vorgenommen. Haus ist knapp 30 Jahre alt und dementsprechend auch alles durcheinander, keine schöne Sternverkabelung.

    folgendes:
    Habe Kabelfernsehen, zusätzlich Sat, jedoch nur für einen TV, um den es auch geht, bzw. um den Weg dorthin.

    Es führt zu diesem TV 1 Leerrohr mit einem Durchmesser von 12mm. Der Weg vom BK-Verstärker zum TV ist mit 3-4m recht kurz. Sat-Schüssel vielleicht 7m. Diese beiden Kabeln treffen sich und werden mit einer Weiche zusammengeführt, kommen in dieses Leerrohr, danach wieder heraus und wieder getrennt.

    Jetzt soll aber zusätzlich zu einem Fernseh-Kabel aber auch ein Netzwerkkabel als kabelgebundener Internetzugang her (WLAN ist einfach zu unstabil), bzw. durch das Rohr. Weg vom Router zum TV ca. 20 Meter. DLAN ist keine Option.

    Welches Fernsehkabel und Netzwerkkabel ist da empfehlenswert, damit sich das in diesem 12mm Rohr ausgeht? Das Rohr hat 2 größere Biegungen drinnen, ist leider nicht gerade, dafür mit ca. 2 Meter recht kurz!

    Signaltechnisch dürfte es keine Probleme geben, weil ich auch mit dem derzeitigen dünnen Uraltkabel überhaupt keine Probleme habe.
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Man sollte beim Netzwerkkabel nicht sparen, aber ein CAT5e-Kabel, welches Untergrenze für Gigabit-Ethernet ist, hat einen Durchmesser vo ca 5,5 mm, Wenn man dann ein relativ dünnes Antennenkabel nimmt, könnte man vielleicht durch das Leerrohr kommen, was aber stark vom Radius der Knicke abhängt...

    Für 100 MBit Ethernet reichen zwei Adernpaare, aber diese Kabel gibt es erstens nicht von der Stange, und es gibt dann keine Option, auf 1 GBit aufzurüsten - wäre aber trotzdem eine Option, im Netzwerkkabel Durchmesser zu sparen...
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Es gibt auch Systeme, die auf eine vorhandene und in Betrieb befindliche Koax-Leitung Ethernet aufmodulieren. TechniSat fällt mir spontan ein, ist aber sicher nicht der Einzige, der sowas macht.

    Sonst vorhandenes Koax-Kabel raus und gegen so ein 5mm-Midi-Kabel (z.B. Fuba GKA 520) ersetzen, für Ethernet wenigstens CAT5e. Bei der Länge sollte das Midi-Koax Kabel keine all zu großen Verluste produzieren.

    Wolfgang
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  5. hector-paris

    hector-paris Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung:
    UE46F7080
    UE40F6270
    UE32F5070
    UE46D6200
    UE48H6470

    Toshiba
    37SL863G 2x
    Ethernet über Koax, bzw. überhaupt Coaxlan ist mir ja ein Begriff, aber kann man damit alle 3 Dinge (Ethernet, DVB-C und DVB-S) über 1 Kabel laufen lassen?

    Und wie gesagt, signaltechnisch dürfte es keine Probleme geben, dieses uralte vorhandene Kabel ist auch nicht dicker wie 5mm. Durch die sehr kurze Distanz dürfte der Verlust nicht der Rede wert sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2015
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Ein Blick auf einen Artikel zeigt das ....
    [​IMG]

    Oben links: terrestrischer Eingang (UKW, DAB+, DVB-T, DVB-C)
    Oben rechts: Sat-Eingang
    Unten link: LAN-Eingang

    Sind ja alles unterschiedliche Frequenzbereiche die über das Koaxkabel übertragen werden, die entsprechende Coax-LAN Antennendose splittet das dann wieder auf (wie eine 3-Loch Dose eben nur Terr TV + Terr Radio + SAT)

    Dose ohne terr. Ausgang
    [​IMG]

    Dose mit terr. Ausgang
    [​IMG]
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.556
    Zustimmungen:
    5.047
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das sind aber leider auch nur 200 MBit/s.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Dann schaut man sich eben mal andere Sachen an ........

    Gibt es mittlerweile bis 1Gbit
     
    FilmFan gefällt das.
  9. hector-paris

    hector-paris Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung:
    UE46F7080
    UE40F6270
    UE32F5070
    UE46D6200
    UE48H6470

    Toshiba
    37SL863G 2x
    Edles Gerät...
    Ein paar Fragen auf die Schnelle dazu, wenn du Zeit hast!
    1) Habe ja ganz normal einen BK-Verstärker. Ersetzt dieser Multiswitch dann diesen Verstärker, oder ist der passiv?
    2) Gibt es hierfür auch ein kleineres Gerät mit weniger Ausgängen? Habe zwar 13 BK-Anschlüsse, aber eben nur 1 TV wo ich Sat nütze.

    Prinzipiell würde mir am meisten eine 1-fache Einspeiseweiche taugen, 1xSat, 1xKabel, 1xEthernet auf ein Koaxkabel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2015
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.505
    Punkte für Erfolge:
    163
    Eine ganz wichtige Sache habe ich bisher nicht gefunden: soll an besagtem Anschluss ein Kabelmodem oder eine Horizon-Box o.ä. betrieben werden können?
     

Diese Seite empfehlen