1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Panasonic TV´s

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von PC Booster, 26. Dezember 2016.

  1. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    Anzeige
    Hallo [​IMG]

    Ist der EPG brauchbar? Daten direkt da oder muss man erst durch alle Sender schalten?

    - Gibt es "Nachzieheffekte" bei schnellen Bewegungen zb bei Fussball oder Skispringen?

    - Skaliert der TV SD und HDTV Bilder gut hoch?

    - Kann man bei Timerprogrammierungen eine feste Vor-und Nachlaufzeit einstellen?

    - Bleibt der richtige Aufnahmetitel erhalten wenn ich zb 5 Min Vorlaufzeit einstelle?

    Gruß
    Michael
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Da es verschiedene Betriebssysteme bei Panasonic TVs gibt kann man das wohl nicht "pauschal" beantworten.
    Bei meinem ("alten") muss man immer die Sender durch schalten bis er den EPG geladen hat. Die scallierung ist gegenüber einem Receiver eher bescheiden.
    Aufnahmen habe ich mit dem noch keine gemacht. (da ich den Tuner nicht mehr nutze)
     
  3. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.316
    Zustimmungen:
    6.175
    Punkte für Erfolge:
    273
    Im allgemeinem zählen Panasonic-TVs zu den besseren am Markt, wenn man das entsprechende Geld auch ausgibt.
    Der EPG ist seit Jahren irgendwie gleich geblieben bei Panasonic. Wird zwar vorgeladen, aber nur für eine Woche. Vor- und Nachlaufzeiten lassen sich einstellen, erkennt der TV aber auch an Hand des EPG automatisch, zumindest bei den Öffentlich-Rechtlichen.
    "Nachzieheffekte" - kommt darauf an was man für ein Modell nimmt, welches Panel, Zwischenbildberechnung und mit welcher Hz-Zahl gearbeitet wird. Leider gibt auch Panasonic nur fiktive Werte an. Und leider verbaut auch Panasonic kaum noch IPS-Panels, so das der Blickwinkel recht eingeschränkt ist. Auch muß man sehr darauf achten ob der TV auch HDR kann. Ohne diesen Gebrauchswert man 4K wenig Sinn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2016
  4. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    Hallo Eike hallo Gorcon,

    ich würde den TX-50DXW734 nehmen.
    Zum letzen Punkt kannst du nichts sagen?

    LG
     
  5. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.316
    Zustimmungen:
    6.175
    Punkte für Erfolge:
    273
    Der 734 kann kein "echtes" HDR (wird aber so beworben) und 3D fehlt, falls man darauf Wert legt.
    Wenn man etwas mehr drauflegt für den 784, würde man diese Eigenschaften bekommen.
    Test: Einleitung Panasonic TX-50DXW784
     
  6. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    3D brauche ich nicht.

    Was meinst du mit "kein echtes HDR"?

    Wenn ich mit dem skalieren nicht zufrieden bin könnte ich meinen Satreciver ja weiter nutzen der aber "nur" HDTV kann. Würde ich das beim Bild merken? Der TV würde ja dann auf 4K "aufblasen"?
     
  7. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.316
    Zustimmungen:
    6.175
    Punkte für Erfolge:
    273
    Für die Wiedergabe vom "echtem" HDR benötigt man eine Mindest-Leuchtdichten-Einheit. Die liegt über 600 Nits.
    Das erreicht der 734 nicht. Er kann nur HDR als Zuspielung verarbeiten und in gewisserweise "aufplustern".

    Bei Panasonic sind TV die echtes HDR auch wiedergeben können mit "4Kpro HDR" gekennzeichnet.
    Wenn Du Filmaffin bist und für die Zukunft gerüstest sein willst, würde ich darauf wert legen.
    HDR gibts z.B. auch bei Netflix und auch die Sky+Pro Box soll ein HDR-Update bekommen.
    Von 4k-Blu-rays ganz zu schweigen. Wobei ich letzteres als "Nische" bezeichne. Feste Datenträger haben es zunehmend schwerer.

    Wenn Du vorwiegend das normale TV-Programm schaust, wird aber der 734 völlig ausreichend sein.
     
    PC Booster gefällt das.
  8. straller

    straller Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1.068
    Punkte für Erfolge:
    163
    @PC Booster

    Ich habe mir vor einigen Wochen genau das von dir genannte Modell zugelegt.

    Die EPG-Daten werden aktualisiert, wenn man ein Programm auf dem jeweiligen Transpondern einschaltet.

    Die habe ich bislang noch nicht bemerkt.

    Ich bin mit beidem zufrieden. Gerade beim SD-Bild war ich erstaunt, wie gut das trotz der Panel-Größe noch aussieht.

    Allgemein:

    Wenn man gut Bedienkonzepte wie von Technisat oder E2-Receivern gewöhnt ist, muss man mit einem Panasonic-Gerät natürlich Abstriche machen. Die EPG-Ansicht ist z. T. unübersichtlich, weil längere Sendungstitel nicht vollständig angezeigt werden. Mich stört auch, dass Ton und Bild des Programms kurz unterbrochen werden, wenn man auf die EPG-Übersicht schaltet.

    Man kann sich jedoch über die Pfeiltasten die jetzige und die folgende Sendung des eingeschalteten Programms anzeigen lassen und so auch durch die anderen nicht eingeschalteten Programme "virtuell" zappen.

    Gemischte Favoritenlisten für unterschiedliche Empfangswege gibt es leider nicht, was ich schade finde, da ich DVB-S und DVB-T nutze.

    Die Smart-Anwendungen funktionieren sehr schnell.

    Zu erwähnen ist noch die DVB over IP-Funktion. Damit kann man mehrere Panasonic-TVs zu Hause nutzen und benötigt nur für einen einzigen eine Signalzuführung.
    Das Streamen von Programmen ist jedoch auch am PC und an Tablets/Smartphones möglich.

    Die Aufnahmefunktion habe ich noch nicht getestet, weil ich keine Festplatte angeschlossen habe und dafür einen externen Receiver nutze.
     
    PC Booster gefällt das.
  9. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.944
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    Hallo straller,:)

    danke für deine Info.

    Man kann sich doch auch das 24Std. Programm eines Senders im EPG ansehen.
    Kann man irgendwo einstellen das man diese Ansicht direkt angezeigt bekommt wenn man den EPG startet?

    Gruß
     
  10. straller

    straller Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1.068
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja, das funktioniert.

    Das sieht dann so ähnlich aus wie hier.

    Dann hat man auch das Problem mit den "abgebissenen" Sendungstiteln nicht mehr. Wie man sieht, kann man auch bequem von einem Programm zum nächsten springen.

    PS: Der Unterschied zwischen UHD und HD kommt bei dieser Panelgröße erst zum Tragen, wenn man nur 2 bis 2,5 Meter davorsitzt.
     
    PC Booster gefällt das.

Diese Seite empfehlen