1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu ner Hausanlage (noch Theorie)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von martone, 15. Februar 2004.

  1. martone

    martone Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Duisburg
    Anzeige
    Wir haben unseren Vermieter (nach 2 Jahren bearbeiten) endlich dazu bekommen, das wir eine Schüssel aufstellen dürfen ( *HÜPF* Endlich weg von ISH) . Jetzt ist aber das Problem, das es an unserem Haus nicht geht. Auf dem Dach geht nicht ( Bäume sind genau auf der Astra Seite, und das Dach ist nicht in dem Zustand, wahrscheinlich eine entsprechende Schüssel zu tragen (80 cm plus ca. 2 Meter Rohr in die Höhe um die Bäume zu überwinden)) und im Garten geht auch nicht, da das Haus im Weg steht, und wir kein 6 Meter Hoher Stangen System da aufbauen. Es würde aber die Möglichkeit an einem Nachbarhaus bestehen. Dort gibt es sogar eine alte Hausantenne, die unterhalb der Antenne genug Platz hat, und dort sind Bäume kein Problem. Wenn wir also die Hausbesitzer fragen, ob wir das dürfen, wollte ich erstmal fragen, ob wir da dann überhaupt eine Schüssel anbringen dürfen, da es ja nicht zu unseren Haus Grundstück gehört, oder ob wir da noch weitere Schritte gehen müssen( Genehmigung) ?

    Dann zu der eigentlichen Anlage:
    Bis zu wievielen Anschlußmöglichkeiten kann eine Kaskadenanlage aufgebaut werden? Grob gerechnet werden es über 20 benötigte. Alle sollen natürlich den vollen Empfang haben. Also alle 4 Bereich vollständig.
     
  2. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    Hi.
    Also rechtlich weiss ich nicht wie es aussieht.
    Ein Problem dabei ist die Erdung. Wenn die Antenne aufs Dach kommt muss sie geerdet werden. Unter Umständen verbindet man die Erde der beiden Häuser über das Koax-Kabel und das ist nicht so gut. Zu dem Thema gabs hier schon mal eine Diskussion, ist aber nicht viel bei rausgekommen. Das sollte sich auf jedenfall mal ein Fachmann angucken, aber einer der weiss was er tut.
    Das heisst also nur Astra1? Na, ob man das als 'vollen Empfang' bezeichnen kann? winken
    Grundsätzlich kann man solche Anlagen fast beliebig groß machen. Guck z.B. mal hier.

    mfg

    P.S. Am 1.März um 11:50 Uhr steht die Sonne genau hinter Astra1. Überall wo dann die Sonne hinscheint kannst du die Schüssel anschrauben. Geht auch noch ein paar Tage davor oder danach. Kannst auch jetzt schon gucken nur steht die Sonne ein Stück zu tief. Zum nachrechnen hier. Vielleicht gibts ja ne Ecke am Haus an die du noch gar nicht gedacht hast.

    <small>[ 15. Februar 2004, 03:56: Beitrag editiert von: Chinaschnitte ]</small>
     
  3. Depp v.D.

    Depp v.D. Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Düsseldorf
    Also eine Schüssel an einen vorhandenen Mast mit terrestrischen Antennen montieren rate ich von ab. Das tun wir persönlich nicht im Aussendienst. Wir verwenden dann immer eine separate Sparrenhalterung bzw Schwinghalterung.

    Geerdet muss die Sat Anlage auf jedenfall,wenn sie aufs Dach kommt! 16mm² Erdungskabel,und kein Fein- bzw Mehradriges! Die sind für eine Erdung einer Satanlage nicht erlaubt.

    Wenn du also aufs Nachbardach darfst,denke bitte daran richtig zu erden,und verwende nicht die alte Erdung des Hauses,falls diese älter als 7 Jahre ist und der Norm nicht entspricht.

    Und wie schon gesagt: Wichtig ist,nicht den Spiegel an einen alten,vorhandenen Antennenmast zu schrauben.Windlast lässt grüßen.
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Sind die Bäume denn so extrem groß? Die Sat Antenne empfängt ja in einem Winkel von ca. 30°.

    @Depp v.D.
    Warum das denn? Was ist an dem Mast der terrestrischen Antenne denn so anderst?

    Blockmaster
     
  5. martone

    martone Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Duisburg
    Also das Problem mit den Bäumen ist, das unsere Straße eine Art Alee ist. Die Bäume sind ungefähr 1 bis 2 Meter über den Häusergibel. Die einzige Stelle, dich ich gefunden habe, ist nicht gestattet.
     
  6. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    Bei 2m Höhendifferenz brauchts etwa 3,5m Abstand. Aber nicht die Bäume wachsen lassen. ha!
     
  7. martone

    martone Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Duisburg
    Neuer Stand.
    Also bei uns am Haus geht es definitiv nicht. Die einzige mögliche Stelle, kommt nicht in Frage. Dort könnte auch jeder von der Straße her, mit einer Leiter das Dingen abschreiben, und es würde auch noch bescheiden aussehen.

    Das mit dem Nachbarhaus ist so eine Sache. Es ist die GEWOBE (Wohn und Geschäftsbau) . Das sind, so wie ich übers I-Net erfahren habe, Kabel Fans (Monopolisten Unterstützer) . Aber in Ausfällen würden sie eine Schüssel genehmigen. Allerdings habe ich schon bei Mietern (habe ebend nachgefragt) mitbekommen, das es ihnen freistehen würde. Morgen weiß ich mehr.
     
  8. martone

    martone Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Duisburg
    Das ganze geht in die nächste Runde. Das mit der Firma kann ich vergessen. Sind blöde Kabel Fanatiker, und haben Angst, das ein Sturm das Dingen runterhauen kann. (War ein stark voreingenommener Techniker) .

    Jetzt aber mal ne Frage. Gibt es irgendwo einen Versand (im Ruhrgebiet auch abholung) der Erd Koaxkabel verkauft, und einen vernünftigen Preis hat? Durch einen Anruf bei Sat-Fachmann ergab sich, das ich nur eine Sorte aus seinem Sortiment nemen könnte. Das ist mir aber zu teuer. Die Berechnung ist: 70 Meter Kabel (Erd tauglich) . Bei einer Leitung muß 4x gerechnet werden, bei 4 Leitungen (Quatro Kabel) eine Leitung. Die Rechnung bei Sat Fachmann ergibt 448 Euro (1,6 Euro pro Meter) und dazu würden noch einmal 240 Euro Anlage (nur bis in die Wohnung) kommen. Aber das ist entschieden zu teuer. Wisst Ihr einen Laden, der Billiger ist?
     
  9. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    Und wo kommt die Schüssel hin? Ich dachte Nachbarhaus geht jetzt auch nicht? durchein

    Also es soll Leute geben, die ziehen eine normale Koax-Leitung durch einen Gartenschlauch und verbuddeln das in der Erde. boah! :cool:
     
  10. martone

    martone Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Duisburg
    Das ging an dem Idealhaus (noch keine Schüssel) nicht. Das währen ungefähr 45 Meter gewesen. Aber ein par meter weiter (anderes Nachbarhaus in der Gegenrichtung) hat bereits eine Schüssel auf dem Dach. Die könnte man dann (wenns die Besitzer Mitmachen) austauschen, oder nur das LNC austauschen und wir mit dran.
     

Diese Seite empfehlen