1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Grundig 32'' LCD

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von ChristianK, 9. Februar 2008.

  1. ChristianK

    ChristianK Neuling

    Registriert seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen:)

    Ich habe mich eben neu angemeldet da ich ein paar Fragen zu meinem gestern gekauften LCD Fernseher habe.
    Es handelt sich um das Modell Grundig Vivance ll LXW 82-6711.

    - Ist es normal das ich nur zwischen Standby und Einschalten wählen kann, also wenn der Fernseher vom Netz getrennt werden soll muss ich den Stecker ziehen?
    - Ist es schädlich wenn ich eine abschaltbare Mehrfachsteckdose verwende und der Fernseher dadurch immer vom Netz getrennt wird?
    - Im Standby wie auch im Betrieb, wenn der Ton ausgeschaltet ist, hört man ein leichtes surren/brummen aus dem Bereich wo das 230V Kabel hinten eingesteckt ist. Von daher Tippe ich auf einen Trafo o.Ä. Ist das normal?

    Ich würde mich freuen wenn meine Fragen beantwortet würden, da ich über die SuFu leider nichts finden konnte.

    Grüße
    Christian
     
  2. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    AW: Fragen zu Grundig 32'' LCD

    >- Ist es normal das ich nur zwischen Standby und Einschalten wählen
    >kann, also wenn der Fernseher vom Netz getrennt werden soll muss ich
    >den Stecker ziehen?

    Ja natürlich, moderne geräte verbrauchen 0,5-3W im Standby. Daher gibts kein PowerOFF... nen alter VCR frisst da schonma um die 15W ;)

    >- Ist es schädlich wenn ich eine abschaltbare Mehrfachsteckdose
    >verwende und der Fernseher dadurch immer vom Netz getrennt wird?

    Eigentlich nicht, wieso auch.

    >- Im Standby wie auch im Betrieb, wenn der Ton ausgeschaltet ist, hört
    >man ein leichtes surren/brummen aus dem Bereich wo das 230V Kabel
    >hinten eingesteckt ist. Von daher Tippe ich auf einen Trafo o.Ä. Ist das
    >normal?

    Netzteile brummen manchmal, beim LowBudget mehr als bei sauteuren HighEnd geräten. Ausserdem Summt bei LCD Displays oft die HG Beleuchtung.
     
  3. ChristianK

    ChristianK Neuling

    Registriert seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    AW: Fragen zu Grundig 32'' LCD

    Alles klar, danke für Deine Antwort;)

    Christian
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Fragen zu Grundig 32'' LCD

    Mit einer schaltbaren Steckdosenleiste bist du auf der sicheren Seite! Beachte jedoch, den Fernseher nach Möglichkeit nicht im Betrieb (unter Last) über die Steckdosenleiste abzuschalten. Besser ist es, erst in den Stand-By zu schalten und dann erst die Steckdosenleiste auszuschalten. Unter Umständen kann es jedoch sein, dass sich der EPG des Fernsehers nicht mehr ordentlich synchronisiert. Viele Geräte machen das vorzugsweise nachts und bei Manchen kann man den Zeitpunkt für die Synchronisation einstellen.

    Mit einem Energiekostenmessgerät kannst du überprüfen, wieviel das Gerät im Stand-By wirklich braucht und ob sich das Abschalten lohnt.

    Da ich mehrere Geräte betreibe, die keinen netztrennenden Schalter mehr haben (DBox2, DVD-Player, ...) und ich auf den Komfort für das Einschalten per FB nicht verzichten möchte, habe ich mich für folgende Lösung entschieden:

    http://www.powersafer.net/de-de/produkte.html

    Der Eigenverbrauch des Gerätes soll äussers gering sein (0,3-0,5 W)! Die Anschaffungskosten liegen, je nach Bezugsquelle, bei ca. 20 EUR. Bei 10 Watt Stand-By Verbrauch aller angeschlossenen Geräte (und das kommt schnell zusammen) amortisieren sich die Anschaffungskosten nach ca. 2 Jahren. Wegen des Komforts (Einschalten per FB), der Sicherheit (die Geräte sind vom Netz getrennt) und des Gewissens (Umwelt), finde ich den Preis für das Gerät gerechtfertigt. Über eine Steckdosenleiste lassen sich bis zu 5 Geräte anschließen. Es muss lediglich die Gesamtanschlussleistung von max. 460 Watt im Betrieb eingehalten werden!
     

Diese Seite empfehlen