1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Abschlusswiderständen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Cmdr_Michael, 20. September 2006.

  1. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    Anzeige
    Hi,

    ich habe mir jetzt für unser Haus einen Spaun 9949 NF + 99129 NF geholt, da ich ingesamt 16 Leitungen verlegen will. (8 Standorte mit jeweils Twindose)
    Jetzt ist es aber so, dass vorerst nur 6 Leitungen genutzt werden. Wie schließ ich jetzt die Abschlusswiderstände richtig an.

    1)Kann ich schon alle Kabel vom Multischalter aus zu den Dosen in den Räumen verlegen und die Abschlusswiderstände einfach auf die unbenutzen Dosenausgänge draufsetzen,bzw. lasse ich teilweise das Kabel direkt aus der Wand gehen, dort einfach den Widerstand auf das Kabel draufsetzen?

    2)Brauch man die Abschlusswiderstände überhaupt, oder sind die nur gedacht für die Kaskadierungs F-Stecker, wo man ein weiteres Spaungerät anstecken kann? Terrestische Antenne wird erstmal nicht angeschlossen, d.h. auf den Eingang müsste auch ein Widerstand?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2006
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Fragen zu Abschlusswiderständen

    Abschlusswiderstände sind nur auf den Stammleitungen erforderlich. Die Teilnehmerleitungen bleiben im Normalfall ohne Terminierung. Eine Terminierung von Teilnehmerleitungen ist dort erforderlich, wo mehrere Dosen in einer Leitung liegen (Baumstruktur mit Durchschleifdosen) und es passieren kann, dass an der letzten Dose kein Gerät angeschlossen ist.
    Unter Umständen kann es sinnvoll sein, bei einem Multischalter unbenutzte Eingänge (Sat oder Terrestrik) mit DC-entkoppelten Abschlusswiderständen zu terminieren.
     

Diese Seite empfehlen