1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen-Rat-Kritik: Topfield 5200PVRc

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Ash-Zayr, 3. Juli 2008.

  1. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo

    Ich habe gestern besagten Receiver bekommen, der einerseits hochwertiger Bildlieferrant sein soll, andererseits meinen HDD/DVD-Rekorder ablösen soll.
    Ich betriebe ihn bis auf Weiteres (irgendwie eine zweite Smartcard) mit einem Alphacrypt Light CAM.

    Nach kurzem Betrieb ist mir nun Folgendes aufgefallen.

    1.) Gibt es keine Möglichkeit, dass im Frontdisplay der Sendername erscheint? Dort steht immer nur die nichtssagende Kanal-Nummer.

    2.) Wieso zeigt er im Stand-by nicht im Display, wenn eine Timeraufnahme vorgesehen ist? Verwirrend!

    3.) Wahlweise zu 1.) Warum nicht alternativ zumindest die Uhrzeit im Display auch im Bertrieb?

    4.) Timeshift: das habe ich erstmal deaktiviert, damit nicht permanent die Festplatte rödelt. Kann mir aber nochmals jemand den Sinn dieser Funktion erklären. Ich komme nach Hause, schalte den TV ein....switche umher....aahh....da läuft eine Sendung, die hätte mich interessiert....supi...dank Timeshit ist ja eine Stunde schon drauf?? Nein, doch nicht?
    Ist Timeshift nur aktiv, wenn der Receiver generell eingeschaltet ist?
    Timeshift fängt ja mit jedem Programmwechsel neu an....

    Dann bringt es doch rein gar nichts, oder? Ich müsste ja bereits immer genau die Stunde live und in Person vor genau dem Programm hocken, welches Timshift aufzeichnet, wenn der Receiver dafür eingeschasltet sein muss und auch nur das Programm eingestellt sein muss. Der spontane Fall des nach Hause kommens und beim switchen dann etwas Interesseantes zu entdecken ist dann ja gar nicht abgedeckt.

    5.) Timeraufnahme: Endzeit anyone?? Was für eine grobe Unzulänglichkeit, die zeigt, dass das Gerät eher die Funktionalität eines Radio-Weckers hat denn eines Videorekorders. Wieso kann man nicht ein von-bis Intervall programmieren, sondern muß sich selbst eine absolute Dauer der Aufnahme ausrechnen?

    6.) Ebenfalls Timeraufnahme: Programmierung für Kanal X ist gemacht....ich schalte nun noch etwas durch die Sender....gucke noch ein bissel..schalte den Receiver dann irgendwann aus; zuletzt lag Kanal Y an.
    Was passiert nun? Wird zwar korrekt Kanal X aufgezeichnet, dann jedoch VERschlüsselt?

    Ash-Zayr
     
  2. gogo07

    gogo07 Silber Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    535
    AW: Fragen-Rat-Kritik: Topfield 5200PVRc

    Display vom 5500 bei Topfield ordern und einbauen. Mit dem Tap NiceDisplay hat man dann viele zusätzlich Möglichkeiten


    Weil der Programmierer der Firmware das nicht für sinnvoll oder erforderlich hielt

    Siehe 2

    Es gibt viele Beispiel, wie man Timeshift sinnvoll nutzen kann, z.B.
    Man schaut live, wird gestört, vergisst eine Aufnahme zu starten - mit Timeshift kann man zurückspulen
    oder
    Man schaut eine Weile, merkt dann, dass es doch gut gewesen wäre, das aufzunehmen - einfach Timeshift-Buffer zu einer Aufnahme machen
    usw.

    Man muss überhaupt nicht rechnen, wenn man per EPG oder EPG-Tap programmiert. Auch steht in den meisten TV-Zeitschriften die Dauer eines Films.
    Und wenn sich die Startzeit eines Films ändert, muss man im Timer nur diesen Wert korrigieren, nicht auch die Endzeit.
     

Diese Seite empfehlen