1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen an den Topfield 5000 User

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Dj Chappi_2, 4. November 2003.

  1. Dj Chappi_2

    Dj Chappi_2 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Kreis Borken
    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Da der Receiver eigentlich noch teuer ist wollte ich gerne einige Fragen geklärt haben.

    1. Ist eine Aufname/Widergabe von Dolby Digital möglich?

    2.Funktioniert die ganze Dolby Digital Sache vernünftig? Umschalten zwischen 2 DD Sender z.b. Pro7, Sat1 oder auch Premiere, wenn im Menü AC3 Ausgabe angewählt ist. (die D-Box 2 mit Linux hat da so ihre Probleme)

    3. Lauter Lüfter für die Festplatte?

    Danke für eure Antworten!

    Gruss Michael

    <small>[ 04. November 2003, 18:37: Beitrag editiert von: Dj Chappi ]</small>
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    Irgendwie wollen die db-ler nicht so recht antworten. winken
    1. Ja.
    2. Nach Aussagen der Besitzer von Rundherum-Krachanlagen winken (bin selber keiner) gibt es (immer noch) leichte Probleme mit der Synchronität, mit Umschaltknacksern 2.0/5.1 und gelegentlichen kurzen Tonaussetzern. Da scheint der Topfield nicht ganz alleine zu sein! Die Aufnahmen in db selber sind in Ordnung, kann man durch Bearbeiten am PC überprüfen. Die kleinen Probleme gibt's beim Dekodieren im Topfield selber. Beim 4000 hat TF auch etwas länger gebraucht, um sie zu fixen.
    3. Nein, überhaupt keiner.
     
  3. Pickwick

    Pickwick Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Potsdam
    Die Festplatten sind, wie schon gesagt, nicht extra gekühlt, zuweilen lohnt es sich aber auf jeden Fall, eine möglichst leise Platte mit 5400 Umdrehungen zu nutzen. Meine eingebaute 80er von Seagate läuft höchstwahrscheinlich mit 7200 Umdrehungen. Ist zwar nicht der Weltuntergang, aber wo es den 5000er jetzt bei "meinem" Shop z.B. mit 5400er gibt, würde ich auf jeden Fall eher dazu greifen.
     
  4. Dj Chappi_2

    Dj Chappi_2 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Kreis Borken
    Kein Lüfter?! Damit hab ich jetzt gar nicht gerechnet. Mit etwas Knacksen beim umschalten kann ich wohl leben (ist bei der D-Box auch so). Synchronität wäre allerdings ganz schön.

    Erst mal Danke für eure Antworten!
     
  5. Dj Chappi_2

    Dj Chappi_2 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Kreis Borken
    Was sind eigentlich die genauen Unterschiede zwischen den 4000 und 5000, ausser 2 Programme aufnehemen und ein drittes vom selben Transponder schauen und Bild in Bild. Sehe ich es richtig, das beim 4000 Dolby Digital ohne Zicken funktioniert? Wo findet man denn dein Shop?
     
  6. gogosch

    gogosch Silber Member

    Registriert seit:
    15. August 2003
    Beiträge:
    834
    Der 5000er ist wesentlich teurer!
    Gruß
    H.
     
  7. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    @gogosch breites_ breites_ breites_
    @Dj Chappi
    Na ja, außerdem ist der 5000 etwas schneller (schnellerer Prozessor), spielt MP3 ab, kann Ordner anlegen, datet automatisch geänderte Sendernamen up (was ich beim 4000 schmerzlich vermisse), hat den USB-Anschluss zum Filmeübertragen, hat etwas großsingalfestere und für schwache Signale bessere Tuner, speichert eine Kurzinfo aus dem EPG mit auf Platte, verbrät nicht ganz so viel nutzlose Wärme in Hochleistungswiderständen bei der LNB-Speisung (22 kHz), kann zwei Aufnahmen gleichzeitig machen - ich hab bestimmt was vergessen. Ach ja: Und hat (noch) etwas mehr Fehler, weil er ja auch viel komplexer und neuer ist als der 4000.
    Wenn du "nur" einen Kanal auf einmal sauber aufnehmen willst und sonst mehr TV guckst und nicht unbedingt in die einfachere DVD-Eigenproduktion mit den Aufnahmen gehen willst, taugt der 4000 natürlich auch. Ob dort AC3/db besser funktioniert, müsste ein User beurteilen (ich meine, ja!). Denn ich hab's schon erwähnt: habe keine Rundum-Krachanlage bei mir! Bei mir hört man AC3 erst im Downmix auf dem PC und im DVD-Player. l&auml;c

    <small>[ 05. November 2003, 19:54: Beitrag editiert von: TheHorse ]</small>
     

Diese Seite empfehlen