1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Echt, 12. Dezember 2007.

  1. Echt

    Echt Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hallo! :LOL:

    Ich habe eine 33er Schüssel mit Single LNB und wie ich schon erfahren habe mit guten Werten. :D

    Meine Frage:
    Kann man nun an das abgehende Koax-Kabel einen Verteiler installieren, wo dann noch ein zweiter Receiver betrieben werden kann? :confused:

    Danke! :winken:
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    Die gescheiteste Lösung ist das LNB gegen ein Twin-LNB auszutauschen.

    Klaus
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    Ja, das geht - aber horizontale Transponder blenden wegen der höheren Schaltspannung immer die vertikalen Transponder aus. Im Alltagsbetrieb wirkt sich das aber nur ganz selten aus, da fast alle deutschen Programme nur horizontal senden.
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    Es sei auch an dieser Stelle auf den neuen ARD-Transponder im kommenden Jahr verwiesen. Dieser wird im Low-Band liegen. Eine Aufsplittung des Signals bringt dann den Verlust weiterer Programme mit sich. Bei den Preisen für ein Twin-LNB ist eigentlich nur diese Lösung sinnvoll. Bei Sat-ZF-Verteilung muss jeder Receiver vollen Zugriff auf alle 4 Polarisationsebenen haben. Alles andere ist Murx (m.E.).
     
  5. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    Ist halt nur die Frage, ob sich die Investition in solch einen Verteiler lohnt, wenn er schon für unter 20€ ein vernünftiges Twin-LNB bekommt und damit dann vollkommene Unabhängigkeit hat.
     
  6. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    nicht nur deines erachtens.
    schliesse mich voll an.
     
  7. Echt

    Echt Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    OK, also könnte es funktionieren...

    Bevor ich nun alles umstecke noch mal nachgefragt, würde bei "meinem Murx" dann die Signalstärke darunter leiden oder wäre noch für jeden Receiver genügend brauchbares Signal vorhanden? :eek:
    Und könnte man gleich anstelle eines Verteilers auch den Antennenausgang des 1.Receivers benutzen...praktisch eine "Durchgangsschaltung"..?? :confused:

    Danke! :winken:
     
  8. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    verteiler und oder durchschleifen sind MURKS.
    einen anderen LNB und eine 2.leitung ist das gebot der stunde für dich.

    !!!!!! meine meinung. andere meinungen dürfen abweichen
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    @Echt: Ja, genauso geht das - ohne Verluste.

    Gegen diesen Murks ist sicher solange Nichts einzuwenden, wie es die individuellen Bedürfnisse des Alltags nicht einschränkt.

    Aber die selbsternannten Experten der reinen Leere ...
     
  10. Echt

    Echt Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    AW: Frage: Zwei Receiver an einer kleinen Schüssel???

    Alles klar verstehe!

    Mir ging es nur darum, das ich nicht noch eine Leitung durchs ganze Haus verlegen muß
    und gleich das vorhandene Unterputz Koax-Kabel welches früher als Kabelempfang diente und in jeden Raum geht nutzen könnte, weißte...
     

Diese Seite empfehlen