1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Signalqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kulkum, 3. Dezember 2007.

  1. kulkum

    kulkum Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Friedrichshafen
    Anzeige
    Hallo, ich habe mir für DVB-T eine Bi-Quad Antenne zurecht gebogen. Damit habe ich hier in Friedrichshafen die Sender vom Pfänder und vom Säntis mit einer Signalstärke von 90-100%. Allerdings springt die Signalqualität machmal zwischen 75 und 100 % hin und her. Kann das schon Übersteuerung sein? Einen Dämpfungssteller habe ich nicht. Die Entfernung zum Säntis beträgt laut Google Earth 45 Km und zum Pfänder knappe 28 km. Bei einigen deutschen Sendern ist das noch krasser, dort habe ich trotz 100% Stärke und Qualität Klötzchenbildung und Ruckler. Drehen der Antenne aus der Empfangsrichtung bringt so gut wie nichts. kulkum
     
  2. JPD

    JPD Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    289
    AW: Frage zur Signalqualität

    Schätzungsweise haste nen Verstärker hinter der Antenne, sowas hab ich mir auch mal gebaut. Dann hatte ich überall 100% Signalstärke und 0% Qualität :D ... lass mal den Verstärker weg, dann klappts eventuell.
     
  3. kulkum

    kulkum Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Friedrichshafen
    AW: Frage zur Signalqualität

    Danke für deine Antwort.

    Nein, ich habe keinen Verstärker.


    kulkum
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage zur Signalqualität

    Das kenne ich seit gestern auch:

    Das Zitat stammt aus einem anderen Thema - dort steht auch meine Lösung ...
     
  5. vsk

    vsk Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    AW: Frage zur Signalqualität

    Das Zitat stammt aus einem anderen Thread in dem es um eine Aktivantenne geht und nicht wie hier um eine verstärkerlose Antenne.

    In dem anderen Thread hat der User die von simplesat gepriesene Antenne nachgebaut, mit dem Ergebnis, dass der Empfang noch schlechter wurde.

    Das stört simplesat aber nicht.

    Seit Tagen baut er in diesem Forum ein Geflecht aus falschen Querverweisen und Lügen auf.
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage zur Signalqualität

    Stärke ist uninteressant, aber Qualität zählt.

    Das gilt für aktive und passive Antennen - und auch für Kraftausdrücke, die den Urheber disqualifizieren ...
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Frage zur Signalqualität

    Richtig!

    Aber fachlich korrekte, aber inhaltlich abgedroschene Floskeln und Schlagsätze wie "Signalqualität ist uninteressant" (was fachlich absolut falsch ist) und "Qualität zählt" führen auch nicht dazu das eigentliche Problem in diesem Fall zu erkennen und zu lösen!
     
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage zur Signalqualität

    Richtig, das wird fette Übersteuerung sein.

    Falsch, das wird eine kleine Begriffsverwechselung sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Frage zur Signalqualität

    Warum sollte es eine ("fette") Übersteuerung sein, wenn er 28, respektive 45 km, vom Sender entfernt wohnt und das ganze mit einer einfachen (selbstgebauten) BiQuad-Antenne ohne Verstärker empfängt?

    Erklärs mal bitte!
     
  10. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Frage zur Signalqualität

    Bildfehler treten bei zu schwachem oder zu starken Signal auf. In dem konkreten Fall wird von sehr hohen Signalwerten aus 28 bis 45km berichtet. Daher die Ferndiagnose -Übersteuerung-.

    Vor Ort in Lindau (unweit von Friedrichshafen) habe ich vergleichbare Extremwerte auch bereits mit dem ct-Dipol erleben müssen - allerdings führte diese schwache Hilfsantenne an einem Mini-Empfänger bisher nie zur Übersteuerung ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007

Diese Seite empfehlen