1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Schüsselgröße

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Eheimz, 6. Mai 2010.

  1. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anzeige
    Hallo Gemeinde

    Ich soll Bekannten helfen eine Sat-Anlage zu installieren. Sie wollen fast nie auf Satempfang verzichten.
    Frage nun ist das möglich?

    Empfangen werden soll nur Astra 19.2°O
    8-10 Teilnehmer
    MS von Spaun

    Als Schüsselgröße dachte ich an eine 90cm von Humax (die DF getestet hat), an eine 100cm GSS oder eine von Fuba, die mit der Verarbeitung von Kathrein auf einer Stufe stehen soll.
    Stimmt das?

    Zweite Frage: Bei gutem Kabel, großer Schüssel und MS, könnte da der Receiver übersteuern?

    Habt ihr eine Schüssel zu empfehlen, die auch den schlechtesten Wetterverhältnissen trotzt. Natürlich ist guter Empfang auch eine Frage des LNB.
    Hättet ihr da einen Tip für mich?

    (Potentialausgleich und Blitzschutz berücksichtigt)

    Schon mal danke
     
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Eine 80-90 cm. Schüssel reicht völlig aus für Astra1 19,2°. Dazu einen Quattro LNB zB von Alps und mit dem Spaun Multi.klappt das dann schon.
    Auch genügent Schlechtwetter Reserve.
     
  3. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Von der Verarbeitungsqualität her besteht zwischen einer Kathrein CAS 90 und einer FUBA DAA 850-DC ein gewaltiger Unterschied, die beiden auch wenn die evtl. auf den ersten Blick noch etwas ähnlich aussehen mögen "auf einer Stufe " zu stellen geht gar nicht.

    Eine Kathrein CAS 90 ist ganz sicher eine gute Wahl, wenn der Spiegel ein wenig kostengünstiger sein soll sollte man Schüsseln wie eine Hirschmann HIT FESAT 85 K oder eine TechniSat Spiegel SATMAN 850 mit in die Auswahl der möglichen Schüsseln mit aufnehmen.
     
  4. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Ist halt eine Preifrage.
    Bei mir tut eine preiswerte Gibertini Ihren Dienst, bei gefühlten 60 Minuten Gesammtausfallzeit pro Jahr.
    Davon entfällt ein nicht unerheblicher Teil im übrigen auf gestörte Uplinks, das kann ich bei RTL z.B. gut sehen, wenn das Gewitter von uns aus die 40km nach Köln zieht, ist erst mein Downlink gestört und etwas später der Uplink.

    Ob es sich dann lohnt, 300€ mehr auszugeben nur um dies auf 30 Minuten pro Jahr zu reduzieren, muss jeder selbst entscheiden.
    Wie auch immer, eine 80er reicht auf jeden Fall, Kathrein ist sicher die beste Lösung, aber auch die teuerste.
    Gruß
    Thomas
     
  5. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    das mit RTL ist interressant

    O.k. Kathrein, ist gut und teuer

    Ginge, wie ich oben schon gefragt habe, die HUMAX Professional 90cm, da Kathrein doch etwas teuer wäre?
     
  6. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Kann ich wenig substantielles zu sagen. Wenn Dir Kathrein zu teuer ist, würde ich zu Technisat tendieren...
    Gruß
    Thomas
     
  7. ska67

    ska67 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Das größte Problem ist sicher die dauerhafte Witterungsbeständigkeit der Schüssel. Daher würde ich nur ein Modell aus Alu ganz ohne Plastikteile und mit nichtrostenden Schrauben verwenden, so daß nichts verotten oder verrosten kann.

    Für Astra 19,2 muß die Schüssel wirklich nicht allzu groß sein, das ist auch ganz vorteilhaft, da dann die Windlast wesentlich geringer ausfällt und sich die Schüssel nicht so leicht verstellen oder verwinden kann.
    Diese Riesenschüsseln sind nur bei Multifeedempfang oder bei extrem schwachen Satellitten erforderlich.

    Ich habe beste Erfahrungen mit der Technisat Digidish 45 gemacht :)

    Würde da aber unbedingt auf die neue Version mit der massiven ALU-LNB-Halterung zurückgreifen. Manchmal wird auch noch die alte Version mit Plastikhalterung angeboten, diese ist nicht zu empfehlen, wenn man es sich schon aussuchen kann.

    Empfangstechnisch reicht die Digidish 45 für alle Astratransponder vollkommen aus, auch für das schwache ORF2E, selbst bei Starkregen oder Schneefall.

    Empfehlenswert ist übrigens auch eine Montage an der Hauswand, wegen leichterer Zugänglichkeit, besserem Windschutz und weil dann auf den Blitzschutz komplett verzichtet werden kann.
     
  8. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.666
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Frage zur Schüsselgröße

    Aber nur bei Wandabstand < 1,5 m und Distanz zur Dachkante > 2,0 m
     

Diese Seite empfehlen