1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Axelino, 27. Mai 2005.

  1. Axelino

    Axelino Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,
    mal eine generelle Frage zur Qualität des digitalen Fernsehens. Es heisst immer, die Qualität wäre viel besser als beim analogen Empfang, dies kann ich jedoch nicht bestätigen. Im Gegenteil, ich habe so den Eindruck dass hier eine gewaltige Volksverdummung betrieben wird. Wo ist bitte belegt, WAS an der digitalen Übertragung besser sein soll?

    Ich habe nun verschiedene Receiver getestet und bei allen ein ähnliches Ergebnis, nämlich sichtbare Sprünge im Farbverlauf (das wird besonders bei nebligen Filmszenen deutlich), ab und zu bleibt das Bild mal kurz stehen, und das was beim analogen Fernsehen als Bildrauschen sichtbar war, äussert sich jetzt eben in groben Klötzen. Mag sein dass Digitalfernsehen billiger ist, aber dass es besser sein soll als das Analoge halte ich für ein großes Volksmärchen.

    Wie gesagt, wenn jemand Argumente hat, die die Qualitätsverbesserung gegenüber der analogen Technik belegen, dann bitte veröffentlichen. Ich lasse mich gerne mit fundierten Tatsachen belehren.
     
  2. OllePolle

    OllePolle Senior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    170
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Ich habe den Eindruck, dass deine Anlage noch nicht ganz richtig ausgerichtet sein könnte, ich habe nämlich keine stehenbleibende Bilder und Klötzchenbildung eigentlich auch nur selten und wenn dann wenig! Also eventuell noch einmal nachrichten.

    Gruß

    OllePolle
     
  3. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Ich gehe mal davon aus das deine Anlage richtig verkabelt ist um auf das Thema zu kommen, du solltest jedoch ein wenig dein Empfang optimieren. Digitales Fernsehen ist unter Umständen besser als analoges;). Hier sprechen mehrere Faktoren dafür, wie keine Cross Color Effekte, übersprechen des Farbträgers auf das Helligkeitssignal, max. machbare Auflösung, kein Rauschen durch die Empfängerseite u.v.m. Deine visuellen Erlebnisse merken davon allerding nichts, ist auch klar, denn die Vorteile die ich eben aufgezählt habe heben sich nicht so hervor wie Klötzchen in Bewegungen und Mückenschwärme auf dem Bildschirm. Vieles ist Subjektives Empfinden und für unsere Augen neu, würden wir 50 Jahre digital schauen würde uns ein buntes Karomuster sofort auffallen wenn wir ins analoge zurück schauen. Ich will dir die Klötzchen nicht ausreden, diese Qualität zieht sich durch die ganze(fast) Republik. Zur Zeit ist der WDR mit seinem Transponder und das ZDF in der Lage digitales Fernsehen so zu senden wie es sich gehört, die anderen sollten noch mal auf die Schule gehen vor allem ein Bezahlsender der noch nicht mal für Geld und gute Worte sowas fertig bringt. Mit anderen Worten, die Sender müssen mit höheren Datenraten fahren doch das kostet Geld. Das es Digital besser geht belegen die DVDs um mit deinem letzten Satz abzuschliessen.
     
  4. Axelino

    Axelino Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Hallo,

    ja das stimmt, die DVD-Qualität ist wirklich gut. Doch wird überhaupt jemals in dieser Qualität gesendet werden? Mich stören ja nicht nur die Klötzchen, sondern diese abgehackten, stufigen Farbverläufe, und zwar bei allen Sendern. Wieviele Farben hat eigentlich ein Farbbild über Satellit? Gibt es da eine Norm, etwa wie die Hifi-Norm? Man müsste einen Mindeststandard einführen, und die Sender auf Qualität verpflichten. Sonst geht das so nach dem Motto, merkt ja keiner wenn wir mit niedriger Datenrate senden, das war eben bei Analog nicht drin. Da gabs ein Bild oder keins. Wenn dann endlich alles auf Digital umgestellt ist wird sich Mensch schon an das schlechte Bild gewöhnen. Und dagegen muss man etwas tun, nicht nur kaufen und ahh, toll, ich hab Digital, sondern sich auch mal ordentlich beschweren. Was mich auch interessieren würde: ist Digitales Fernsehen auch kostengünstiger, wenn in DVD-Qualität gesendet wird??
     
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Es ist eine zweischneidige Geschichte, die Du da ansprichst. Generell ist eine weitaus höhere Übertragungsqualität als bei einer analogen Übertragung möglich. Einige technische Vorteile wurden ja schon genannt. Aber Du hast durchaus Recht, es zählt Quantität statt Qualität, aus Kostengründen. Es gibt vier verschiedene Qualitätsstandards bei einer Digitalübertragung nach DVB-Standard. HDTV wäre die höchste, dabei entsteht aber wegen des höheren Bandbreitebedarfs für den Betreiber kein finanzieller Vorteil gegenüber einer Übertragung vergleichbar VHS-Qualität, dafür aber mit mehr Programmen "on Board".
     
  6. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: Ein Plädoyer für die digitalen Empfangsmöglichkeiten

    Hallo,

    ehe man mit Schlagworten wie "Volksverdummung" um sich wirft, sollte man sich doch informieren. Suchmaschinen und Suchfunktionen sind immer noch eine große Hilfe.

    Der meisten Aspekte sind schon von in den vorherigen Beiträgen erläutert worden. Schildere doch einmal, was Du für Geräte benutzt, von der Schüssel über den Receiver und das Endgerät.

    Wichtig ist auch, dass der Receiver zumindest über RGB an das TV-Gerät angschlossen wird. Schaut man allerdings über den TV-Monitor, dann werden Fehler meistens gnadenlos dargestellt.

    Quälität ist eine Kostenfrage. Je mehr Programme auf einen Satelliten-Tranponder gequetscht werden, desto geringer sind die Kosten für den Programmanbieter. Natürlich gibt es "Normen" bei den Übertragungsmöglichkeiten in MPEG. Nur diese können sehr flexibel ausgelegt werden.

    Deinen Wunsch nach "Qualtätsnormen" kann ich nicht nachvollziehen. Ich erinnere nur an die HI-FI-Norm DIN 45500 aus den 60er Jahren, die schon bei ihrer Einführung nicht mehr dem technisch möglichen Stand entsprach. Es wurde damit in der Werbung sehr viel Schindluder getrieben.

    Ich selbst schaue seit 1998 über Sat digital, zunächst auch noch parallel analog, heute nur noch digital und möchte es auch nicht mehr missen. Insbesondere auch die erweiterten Möglichkeiten, vorausgesetzt, sie werden auch angeboten wie z. B. EPG, Dolby-Digital.

    Und was für mich auch sehr wichtig ist, nur mit der digitalen Übertragung ist es mir möglich, in der Qualtiät einen Film bzw. Sendung aufzuzeichnen, zu bearbeiten und auf DVD zu brennen, wie er vom Sender ausgestrahlt wird.

    Dass gerade bei der ARD einiges noch im Argen liegt, ist immer noch unbefriedigend. Aber warten wir erst einmal die Funkausstellung ab, dann soll sich ja auch dort einiges ändern. Die Bitraten, insbesondere des ARD-Trasponders 12110 H, sind schon viel höher als noch vor 2 Jahren.

    Gruß
    Rainer
     
  7. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Von welchen Sendern konkret sprichst du eigentlich? Es haben ja nicht alle eine so schlechte Datenrate und einige Sender sind auch noch eher mittelmäßig und fallen nicht so sehr auf. Also wo ist es denn besonders schlecht deiner Ansicht nach?
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Wer sagt das? Ich kann mich an keine derartigen aussagen in den Medien erinnern.

    cu
    usul
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Das ist schon die generelle Ausage wenn was angeboten wird.
     
  10. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Frage zur Qualität bei digitalem SAT-Empfang

    Für vielw Leute steht das Wort "digital" zwangsläufig für besser, stimmt vielleicht beim CD-Player, aber das war es meist schon.
    Fast jeder Händler der dir was verkaufen quatsch damit voll, wie schön digital ist.
    Jeder Unwissende quatsch den Müll ohne aber nach.
    Übrigens sollte bei Radio über DVB man auch nicht viel erwarten. Besitzer von hochauflösenden Soundsystemrn und hohen Ansprüchen an den Klang werden damit nicht zufrieden sein.
    Die generelle Einführung von HDTV bringt ein neues Problem mit sich der Platz auf Astra wird eng. Bei DVB-T würde die Vielfalt darunter leiden, ebenso beim Kabel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2005

Diese Seite empfehlen