1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Erstinstallation SCR LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Videns, 7. November 2017.

Schlagworte:
  1. Videns

    Videns Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,
    ich habe vor Jahren von einer separaten Sat-Schüssel ( 2-Fam.-Haus wird über eigene Schüssel versorgt) von einem Einzel-LNB mit einer vorkonfektionierten Leitung mein TV direkt angeschlossen. Das heißt also ohne jede Anschlußdose. Nun möchte ich gern ein SCR LNB einsetzen und über diese Leitung den neuen Receiver (FBC Tuner wird angeschafft) versorgen. Ich lese immer wieder, dass eine Anschlußdose bei dieser Konstellation zwingend ist - stimmt das wirklich?
    Mit lieben Grüßen aus Westfalen
    V.
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    590
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nein, das stimmt so pauschal nicht.

    Ob man eine und wenn ja welche Dose braucht, hat per se rein gar nichts damit zu tun, ob es sich um ein "normales" oder ein SCR-Signal handelt. Bestimmend ist vielmehr die Topographie des Verteilnetzes. Auch wenn man zwei Empfangsgeräte an einem "normalen" Single-LNB betreiben wollte, brauchte man geeignete Antennensteckdosen bzw. alternative Maßnahmen. Umgekehrt kann man im Prinzip einen Receiver mit FBC-Frontend als einzelnes Empfangsgerät auch direkt an ein SCR-LNB anschließen. Allerdings kann der Ausgangspegel eines solchen LNB zu hoch sein, so dass man entweder doch eine Antennensteckdose mit bewusst höherer Anschlussdämpfung benötigt oder ein Dämpfungsglied zwischenschalten muss (= einfacher) .
     
  3. Videns

    Videns Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich danke Dir für diese klare und (für mich) verständliche Antwort! Habe grad schon einmal "gegoogelt" so ein Dämpfungsglied ist ja anscheinend für kleines Geld zu bekommen und könnte dann helfen!
     
  4. Videns

    Videns Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich möchte hier nicht meine Erfahrungen aufgrund des o.a. Tipps von raceroad verschweigen: Technisat SCR LNB eingebaut und direkt mit einem
    neuen VU+ Solo 4 K mit FBC-Tuner verbunden. Es war kein Dämpfungsglied erforderlich - Empfang hervorragend, Zapping mit (dank FBC ) phantatischen Umschaltzeiten und natürlich Aufnahmen auf gleich mehreren Kanälen möglich.
     

Diese Seite empfehlen