1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Dachmontage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Fistandantilus, 12. März 2006.

  1. Fistandantilus

    Fistandantilus Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hi,

    unser Haus hat ein Flachdach, auf das ich eigentlich die neue Schüssel montieren wollte.

    Durchmesser etwa 150-180cm. Auf Grunde der Größe und der zu erwartenden Windlast, hab ich keine Ahnung, wie ich das am besten lösen könnte. Schliessllich soll bei bissel stärkerem Wind nicht unbedingt das halbe dach zerrissen werden.

    Wer hat Erfahrungen damit bzw. eine Idee, wie ich das am besten lösen könnte?

    Gruss, F.
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Frage zur Dachmontage

    Der Dachaufbau ist entscheidend für die Auswahl der Befestigung. Besser du läßt einen ortsansässigen Betrieb das Ganze mal ansehen. Vielleicht ein Schlosser?

    Gruß Hajo
     
  3. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Frage zur Dachmontage

    Laß Dir von jemanden einen Mast setzen lassen, der eine Gewerbehaftpflicht hat. Z.B. von einem Dachdecker. Frage ihn vorher, ob er das schon mal gemacht hat und gib ihm einen schriftlichen Auftrag.

    Bevor ich mir von einer labberig angebrachten Schüssel während eines Orkans das Dach zerschroten lassen würde, würde ich mich lieber dreimal wieder an das Kabel anschließen lassen.

    Paßt die Schüssel nicht in den Vorgarten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2006
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Frage zur Dachmontage

    Oder wie wäre es mit einer stabilen ausladenden Masthalterung, die an die Außenwand geschraubt wird, so daß das Rohr am Dachüberstand vorbei über das Dach schaut?

    Klaus
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Frage zur Dachmontage

    Hi,
    lass' das mal lieber einen Profi machen, zumindest die Halterung.
    Zum einen wegen der Windlast, zum anderen aber auch wegen der Erdung. Wenn Dir da der Blitz reinhaut und Du kannst keine fachgerechte Montage nachweisen, zahlt nicht einmal die Versicherung.
    Gruß
    Thomas
     
  6. Fistandantilus

    Fistandantilus Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Frage zur Dachmontage

    Hi,

    wir haben ein Hanggrundstück und hinterm Haus nur Wald. Wenn ich die Schüssel unten hinstellen würde, würde ich vor lauter Bäumen nix sehen :-D
    Bleibt also nur das Dach. Von der Hauswand-Variante kann ich meine bessere Hälfte nicht überzeugen, da der Spiegel dann quasi auf der Terrasse hängt.
    Das Dach wäre also schon die beste Lösung. Reinreißen müssen wir sowieso grad, da der Schornstein neu gemacht wird, vielleicht gibt es da eine Möglichkeit?

    F.
     
  7. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Frage zur Dachmontage

    Klar,
    Schornstein ist gut, insbesondere hast Du dann meist eine einfache Möglichkeit, die Kabel ins Haus zu bekommen, wenn noch ein Zug frei ist.
    Gruß
    Thomas
     
  8. Fistandantilus

    Fistandantilus Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Frage zur Dachmontage

    Ob der das abhält? Es wird so ein "Baustein-"Schornstein, die Elemente werden einfach übereinander gestapelt.


    Er wird etwa 1m aus dem Dach ragen. Das ist zum Befestigen schon fast zu niedrig oder? Ich weiß nicht, ob der Schornsteinfeger das was sagt? Ich könnte den maximal mal fragen.
     
  9. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Frage zur Dachmontage

    Holla,

    ich dachte immer, dass sowohl außen am Schornstein nichts befestigt und innen durch den Schornstein keine Kabel gelegt/geführt werden dürfen, zumindest solange der Schornstein noch in Benutzung ist? Liege ich da komplett falsch? Ich meine, sowas nämlich mal irgendwo gelesen zu haben, weswegen ich beispielsweise dann bei uns den Schornstein nicht als "Kabelschacht" verwendet habe.
    Und wenn es doch erlaubt wäre, halte ich die Frage "ob der das abhält" für berechtigt, denn bei der genannten Bauweise dürften die physikalischen Kräfte bei größerer Windbelastung nicht unbedingt zur Stabilisierung des Schornsteines beitragen, oder? :eek:
     
  10. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Frage zur Dachmontage

    Wofür überhapt ne 2m schüssel?
     

Diese Seite empfehlen