1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Berechnung der Kabelgebühren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DerGast, 20. Oktober 2004.

  1. DerGast

    DerGast Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    375
    Anzeige
    Ich hätte mal ein euch ein paar Fragen zur Berechnung der Kabelgebühren:

    Beide Beispiele sind iesy-Kabelanschluss:
    Bsp 1:
    In einem Haus befindet sich ein Übergabepunkt, dass Haus gehört einem Eigentümer es befinden sich 2 Haushalte in dem Haus. Iesy buchte* monatlich jeweils ca. 15 € pro Haushalt ab. Iesy hat mitgeteilt, dass sie den einen Kabelanschluss jetzt abklemmen wollen. (nach dem Übergabepunkt ist ein Verteiler)
    1. Wo will iesy das denn abklemmen, ist die Verteilung nach dem Übergabepunkt nicht Sache des Hausbesitzers/NE4 Betreibers?
    2. Könnte man nicht von dem Haushalt, der noch zahlt ein Kabel in den zweiten Haushalt ziehen, oder ist dies nach iesy AGBs nicht gestattet?
    *Satschüssel wurde aufgebaut

    Beispiel 2:
    Wieder befinden sich in einem Haus 2 Haushalte, es werden € 26 monatlich vom Hausbesitzer abgebucht, ein Übergabepunkt.

    Könnte man hier Kosten sparen? (Hausbesitzer will kein DVB-s und kein DVB-t)
     

Diese Seite empfehlen