1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von opa38, 15. August 2006.

  1. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.968
    Ort:
    Längste Theke der Welt
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    Anzeige
    Hi

    Ich weiß ja, das die angezeigte Signalstärke am Receiver eher zweitrangig ist.
    Entscheidend sind eher die Werte der Signalqualität.

    Nun meine Frage.......an die Spezies....

    Da meine Signalstärke immer so um 70% angezeigt wird, würde ich gerne mit einem Dämpfungsregler die Signalstärke absenken.(evtl. 50%)

    Wird beim Absenken der Signalstärke dann defenitiv die Signalqualität angehoben?? :eek:

    Wer hat diesbezüglich Erfahrungen gemacht???
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Nein, jedenfalls mocht wenn Deine Signalstärke nicht 100% oder darüber liegt (Übersteuerung).

    Gruß Gorcon
     
  3. Ostkurve

    Ostkurve Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    :winken:Die Physik kann man nicht betrügen. Zitat: Leistung ist durch NICHTS zu ersetzen !!Klaro? :wüt: Hochfrequenztechnik geht oft seltsame Wege, leider! Nichts kann man nicht verstärken (alter Funkerspruch).

    Gutes Signal erwirkt gutes Bild ,ganz einfach,oder ?
    Deinem Receiver trau ich schon sogenannte Großsignalfestigkeit zu. d.h. er müßte auch starke Feldstärken erfolgreich ausregeln. Um wieviel dB wilst du denn absenken ? in den technischen Unterlagen ist meistens die Eingangsempfindlichkeit angegeben.wenn du diese nicht unterschreitest muß dein Bild/Ton gut sein ! :) alles wird gut !
     
  4. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.968
    Ort:
    Längste Theke der Welt
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Mir hat heute ein Humax Techniker am tel. bestätigt, das man in bestimmten Grenzen mittels eines Signaldämpfers die Signalstärke senken und gleichzeitig sich die Signalqualität erhöht.
    Hmm....was stimmt denn nun?? :eek:
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Was hast du den ueberhaupt fuer ein Problem? Stoert die die 70% Anzeige an sich, oder hast du Probleme mit der Stabilitaet des Empfangs (Signalqualitaet)? Wenn zweitens (was ich annehme) bringt es meistens mehr, die Daempfung direkt am Verstaerker am Hausuebergabepunkt zu regeln, oder die Qualitaet der gesamten Hausverkabelung in Frage zu stellen... Ich glaube nicht, dass du durch Daempfen des zu starken "Rauschens", welches offensichtlich bei dir ankommt etwas erreichst...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2006
  6. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.968
    Ort:
    Längste Theke der Welt
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Probleme in meinem Hausnetz bestehen nicht. Mein Humax PR-C liefert ein astreines Bild bei 50-60% Signalstärke und 100% Signalqualität auf allen Kanälen.

    Allerdings sieht es beim Humax 1000C etwas anders aus. Hier habe ich nur 40% Signalqualität auf S02/S03 sowei S41.


    Die Signalstärke auf allen Kanälen liegt hier bei angezeigten 70%.
    (scheint mir etwas hoch zu sein)

    Laut Telefonat mit Humax könnte ich die Signalqualität mittels eines Signaldämpfers etwas anheben, um störungsfreien Empfang auf S02/S03 zu haben.
    Der Humax 1000C scheint bei starker Signalstärke auf den S02/S03 Kanälen im ish Netz etwas zu empfindlich zu reagieren. Dieses Problem soll durch ein neuerliches Update in der KW 37/38 behoben werden.
    Da der Signaldämpfer nur ein paar Euro kostet, will ich einfach das gute Stück als Übergangslösung mir zulegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2006
  7. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Ja probier es aus, aber schalte ihn erst hinter dem PR-C...
     
  8. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.968
    Ort:
    Längste Theke der Welt
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Ich wollte den Dämpfer direkt in meine Multimedia Dose reinstecken......und dann den Humax 1000c ranhängen.
    Am Humax PR-C brauche ich ja keinen, da er alles bestens empfängt.
     
  9. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.968
    Ort:
    Längste Theke der Welt
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Hi
    Heute kam mein bestellter Signaldämpfer an und ich habe ihn auch gleich ausprobiert.
    Ich habe das gute Stück direkt in den Hummi gesteckt um so besser die Veränderungen der Signalstärkr sowie Signalqualität am LCD beobachten zu können.
    Ich kann nur sagen, das Teil ist genial... :*
    Es ist defenitiv so, das sich beim absenken der Signalstärke, die Signalqualität anhebt.
    Jetzt ist alles so eingestellt, das ich auf allen Frequenzen von 113000KHz bis 546000KHZ immer 100% Signalqualität ohne jegliche Störungen anliegen habe.
    Allerdings nimmt die Signalstärke von Anfangs über 50% bis zu 22% auf der 546000KHZ Frequenz ab, was aber überhaupt keine Bildbeeinträchtigungen darstellt.
    Ich bin zumindest happy, das jetzt alles mit dem Humi 1000C läuft......

    Somit ist Aussage von Corcon wiederlegt.......:)
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage zum Verhältnis zwischen Signalstärke und Signalqualität

    Von Corcon vieleicht, aber nicht von mir.:D

    Nee mal im Ernst bei Dir scheint aber der Pegel recht unterschiedlich zu sein und daher hat es bei Dir geholfen, das kann man aber pauschal so nicht verallgemeinern. Bei Dir sind die hohen Frequenzen viel zu schwach und die niedrigen viel zu stark, daher die Besserung durch Dämpfung.
    Mit dem Frequenzenzerrer am Verstärker hätte man wahrscheinlich das gleiche erreicht.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen