1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum LNB kauf

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Grabber66, 4. Mai 2004.

  1. Grabber66

    Grabber66 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Oberhausen
    Anzeige
    Hallo zusammen.
    Ich möchte nun mal langsam von Kabelfernsehen weg.
    Also viel meine Endscheidung auf Sat. Ich habe
    vor Astra anzupeilen. Aber ich habe 3-4 Endgeräte.
    Also 3 x TV und 1 x VCR bzw. PC.

    Doch bei der Zusammenstellung des Systems hapert
    es bei mir schon bei der Auswahl des LNB's.
    Klar 4=Quadro, aber wo liegt der Unterschied bei
    zb. folgenden LNB's :
    MTI Universal Quad (Quad-Switch) LNB - AK 54 XT2B - Blue Line (0.6 dB)
    MTI Universal Quattro LNB - AP 84 XT2 für Multischalter (0.6 dB)
    Der eine hat wohl nen Multischalter eingebaut, und
    der andere nicht. Aber warum brauche ich nen Multischalter ?

    Und gibt es ne möglichkeit vom Dach aus nur 1
    Kabel in die Wohnung zu legen, und dann das Signal
    auf die 3-4 Reciever aufzuteilen ?

    Fragen über Fragen ......
     
  2. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    beim Quad-LNB ist der Switch schon im LNB integriert. An einen Quad-LNB kann man maximal vier Teilnehmer anschliessen.
    Beim Quattro-LNB benötigt man einen externen Switch (Multischalter). Über den/die entsprechenden Multischalter können dann beliebig viele Teilnehmer angeschlossen werden.
    Wenn du also nicht mehr als vier Anschlüsse brauchst, reicht ein Quad-LNB.

    da gibt es eine so genannte Einkabellösung. Ist meines Wissens aber mit gewissen Nachteilen (eingeschränkter Frequenzbereich) verbunden.
    Gib mal in die Suchmaske das Stichwort "Einkabellösung" ein und du wirst jede Menge Informationen hierzu finden.

    gruss
    smart
     
  3. Grabber66

    Grabber66 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Oberhausen
    Kann ich denn, wenn ich mich für ein Quad-LNB endscheide, mit diesem dann evtl. noch mehr reciever nutzen, oder wäre es dann sinnvoller,
    direkt nen Quadro-LNB mit extra switch zu nuzten.,
    um dann bei bedarf nur den switch austauschen zu müssen.

    <small>[ 04. Mai 2004, 15:47: Beitrag editiert von: Grabber ]</small>
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Es gibt (spezielle) Multischalter mit denen man auch ein Quad LNB erweitern kann. Da zahlt man dann natürlich doppelt drauf (Quad kostet mehr und Multischlater mit Quad steuer-Funktion auch).

    Wenn du ein Quattro LNB kaufst, dann solltest du gleich einen Multischalter "größer" nehmen wenn du vorhast evt. noch mal mehr Receiver anzuschliessen.

    Blockmaster
     
  5. Grabber66

    Grabber66 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Oberhausen
    Könnte ich denn auch ein Twin LNB nehmen, und dort
    nen switch anschließen, um auf mehr Teilnehmer zu
    kommen ? So müsste ich nur 2 Kabel vom Dach in
    meine Wohnung ziehen.

    Und als zweite Frage:
    Ich habe mal vor 2 Jahren alle TV Kabel in der
    Wohnung Unterputz gelegt. Die waren natürlich für
    Kabel-TV. Kann ich die weiterbenutzen ? Oder muss
    ich überall nochmal neu verlegen ?
    Doppelt geschirmt waren sie. Nur bei den Sat-Shops
    lese ich immer was von 90dB. Diese Info habe ich
    über meine alten nun nicht mehr.
     
  6. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Die Kabel sind nicht so das riesige Problem. Wenn Du die vor zwei Jahren reingelegt hast, dann sind die schon in Ordnung.

    Das Problem ist die für Kabellösungen typische Baumverteilung. Das heist das Kabel wird von einer Dose zur anderen "durchsgeschleift", weitergeleitet, oder wie auch immer Du das bezeichnen willst.

    Bei SAT brauchst Du ein separates Kabel vom Multischalter zu jedem Anschluss, damit der Receiver den Multischalter ansteuern kann auf verschiedene Frequenzebenen umzuschalten! Also wirst Du eventuell nur teile deiner Kabelverteilung weiterbenutzen können.


    Wenn dir eine Neuverkabelung zu aufwendig ist: Einkabelsysteme sind aus meiner Sicht nicht schlecht und die Programmvielfalt unterscheidet sich praktisch nicht, es sei den Du interressierst dich für 1001 ausländische Shoppingsender. Der Trick ist einfach das von den Zig-Tausend Sendern nur die Interresanten über einen einzige Frequenzebene (SAT-ZF) eingespeist wird, ähnlich wie beim Digitalen Kabel. Da muss nichts mehr umgeschaltet werden und deswegen kannst Du deine Baumverteilung weiterbenutzen.
    Du benutzt auch hinterher ganz normale Sat-Reiceiver und bist nicht auf eine Marke oder ähnliches eingeschränkt.

    Das Problem bei Einkabellösungen ist eher, dass Du nicht so flexibel beim ausbauen auf 2 oder mehr Satteliten bist, weil ja alles auf das eine Frequenzband muss und eventuell sogar noch innerhalb des Frequenzbandes verschoben werden müssen, was technisch schwierig ist und teuer wird. Das ist ein Problem was von den Freaks als schwerwiegend angesehen wird. Aber den Normalverbraucher juckt es nicht, da er sowieso nur Astra 1 guckt.

    <small>[ 05. Mai 2004, 10:23: Beitrag editiert von: Kalle_Wirsch ]</small>
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Nein mit Twin klappt das nicht weil du 2 Frequenzbänder und 2 Ebenen hast. Das mit den alten kabeln musst du ausprobieren. Doppelt geschirmt spricht aber eigentlich für gute Qualität. Im schlimmsten Fall fällt dir halt der Sat1 Transponder aus wenn du ein DECT-Telefon hast. Ist aber meistens halb so wild. Die Leitung sollte aber in einem Stück durchgehen und nicht zwischendrin ne Menge Dosen durchlaufen.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen