1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum Empfang 19,2° und 42°

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von thomas099, 15. April 2014.

  1. thomas099

    thomas099 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen, ich hätte zwecks Sat Empfang folgende Frage.

    Ich habe eine 80cm Schüssel und folgende LNB-Halterung (Höhe ist verstellbar) und einen Feedarm von ca 50cm.

    [​IMG]

    Laut Satellite Finder / Dish Alignment Calculator with Google Maps | DishPointer.com ergibt sich folgendes:

    Code:
    Your Location         Name: 19.2E ASTRA 1KR | ASTRA 1L | ASTRA 1M | ASTRA 2C       Elevation:  30.2°
    Latitude: 52.1460°      Distance: 38596km                                            Azimuth (true):  174.2°
    Longitude: 14.6351°                                                                  Azimuth (magn.):  170.7°
                                                                                 LNB Skew [?]:  4.0°
    
                            Name: 23.5E ASTRA 3A | ASTRA 3B                              Elevation:  29.8°
                            Distance: 38634km                                            Azimuth (true):  168.9° 
                                                                                         Azimuth (magn.):  165.3° 
                                                                                         LNB Skew [?]:  0.7° 
    
    
                                    Name: 42E TURKSAT 2A | TURKSAT 3A                  Elevation:  25.1°
                                  Distance: 39058km                                      Azimuth (true):  146.7°
                                                                                         Azimuth (magn.):  143.2°
                                                                                         LNB Skew [?]:  -19.7°
    
    Astra rein zu bekommen sollte ja nun kein Problem sein wie ich schon lesen konnte im www, wie sieht es aber mit vorallem 42E TURKSAT und 19.2E als empfang von meiner position aus?
    Wäre das so möglich und wenn ja auf was sollte man zuerst ausrichten, auf Astra 19,2 und dann auf Türksat oder wie macht man das am besten?

    Sah nur auf dishpointer das alles schön mit grüner Linie angezeigt wird was den Empfang betrifft und auf SatLex Digital :: Startseite das die Schüssel wohl nicht all zu dolle verstellt werden muesste.

    [​IMG]

    Hier nochmal der Originale Link zu Satlex mit allen Angaben Türksat.
    SatLex Digital :: Technik :: Rechner :: AZ/EL Rechner

    Und hier das gleiche mit Astra.
    SatLex Digital :: Technik :: Rechner :: AZ/EL Rechner


    Da aber die Zahlen hier etwas auseinander trifften wollt ich vorher nochmal nachfragen ob dies überhaupt möglich ist.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.610
    Zustimmungen:
    973
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    probieren ;)

    Ich empfange 42E per Rotor, aber nur die vom West Beam.
    Die restlichen fehlen alle. Ich empfange rund 400 Sender auf 42E.

    Du brauchst einen Feedhalter, den du nach oben/unten und links/rechts bewegen kannst.

    Must probieren was besser ist.

    1. einer zentral, den anderen Sat schielend
    2. beide schielend

    Ich glaube mal gelesen zu haben, das bei Multifeed 20° das maximum ist.
    Wird also knapp
     
  3. panamera

    panamera Senior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Loewe Individual 52 Compose FULL-HD+
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Astra + Türksat ?
    Ich denke, das wird wohl nichts mit dem kleinen 80cm Spiegel und der Multifeedschiene.
    Hol Dir lieber einen Toroidal T90 Spiegel.
     
  4. DonTomato

    DonTomato Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Hallo thomas099,

    ich habe vor gut 2 Monaten meine 85cm Gibertini auf die beiden Positionen ausgerichtet... das ist eine richtige Fummelei... aber es geht, zumindest bei mir :)
    Der Eastbeam des Turksat 3A ist mit brauchbarer Reserve empfangbar (Inverto BU) - normaler Regen stört den Empfang nicht (mehr Schlechtwetter gabs seitdem noch nicht :LOL:). Bei Astra 19.2 sind ein paar Transponder etwas schwach auf der Brust aber die meisten kommen auch hier mit guter Schlechtwetterreserve an!

    Ich habe die Schüssel zuerst auf Turksat ausgerichtet und mir dann angesehen wie sich die Empfangsqualität ändert, wenn ich den LNB schielen lasse. Immer ein Stückchen weiter... Bei 36° Ost war bei mir dann Schluss, dann ging es mit dem 3A Eastbeam rapide abwärts. Der Westbeam knallt immer noch richtig rein, falls du auf den Eastbeam verzichten willst, evtl kommt der bei dir mit 80cm auch gar nicht mehr brauchbar an - dann kannst du die Position natürlich noch weiter schielen lassen. An diesem Punkt (bei mir wie gesagt 36°) lässt du die Schüssel dann mal stehen und machst dich an an die nächste Sat-Position: Entfernung auf der Multifeedschiene berechnen und los gehts. Da geht es dann um jeden Milimeter auf der Schiene, beim Elevationswinkel der Schüssel, der Höhe der LNBs (der Turksat LNB ist deutlich höher als Astra) und auch der Skew ist sehr wichtig!
    Mit dem Elevationswinkel der Schüssel und der Höhe der LNBs kann man sich wirklich ewig! spielen.
    Ich würde einfach mal schauen, wie gut der Turksat bei dir reinkommt - wenn du es nur auf den Westbeam abgesehen hast, sollte es schon irgendwie klappen, mit dem Eastbeam könnte es schwieriger werden!

    Ansonsten ist wie panamera sagt ein T90 die bessere Alternative für die beiden Positionen. Bei mir ist das auch nur aus der Not geboren - Empfang auf 28.2 weg und dann Turksat als Alternative ausgemacht - da kommt allerdings auch bald mit dem 4A ein neuer Satellit. Bevor ich weiter aufrüste wollte ich die Entwicklung erstmal abwarten. Bin aber wirklich sehr zufrieden mit der Anlage und hatte noch keinen Ausfall!
     
  5. thomas099

    thomas099 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Abend und Danke ersteinmal für die Antworten.

    Habe heute die LNB Halterung montiert und die wackelt mir zu dolle :)

    Die Spiegelhalterungen an meinem Ständer sind auch stark verrostet wie ich sehen konnte also wirds wohl doch Zeit eine neue Schüssel zu kaufen.

    Werd mir die erwähnte gleich mal anschauen sowie den erwähnten LNB, muss ich ersteinmal schauen ob die in meine Balkon-Ecke passt.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Schau dir auch mal die Maximum E85 an ..... die reicht für 19-42 Grad (schon von 9-42 Grad gebaut und das läuft gut).

    Vorteil von der:
    -einfacher aufzubauen
    -benötigt keinen Antennenmast von 60mm Durchmesser (die T90 bracht genau diesen Durchmesser und wird nicht "an" den Mast seitlich hin geschraubt, sondern "auf" die Mastspitze gesetzt)
    -kein riesen Trümmer wenn das stören sollte

    Persönlich habe ich auch ich auch die T90 (13, 19, 28, 42) im Einsatz, dort war aber einfach eine Montage von dieser super einfach möglich.
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Der East-Beam mag zwar hier in Südostoberbayern ganz gut funktionieren, allerdings wissen wir nicht, wo der Threadersteller wohnt. In nordwestlicheren Wohngegenden ist der East-Beam auch mit großen Antennen und Ausrichtung im Fokus (auch mit High Gain-LNBs) nur sehr schwer zu empfangen.
     
  8. thomas099

    thomas099 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Abend zusammen.

    Latitude: 52.1460°
    Longitude: 14.6351°

    Ziemlich im Osten des Landes.

    @satmanager

    Danke für den Hinweis sieht schon etwas "handlicher"
    aus die Schüssel.

    Das mit Antennenmast übersah ich sogar noch von der T90
    so das die E85 schon besser wäre.
     
  9. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Aber leider wohnst Du für einen guten East-Beam-Empfang mit kleineren Antennen (100 cm) etwas zu weit im Norden.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Frage zum Empfang 19,2° und 42°

    Der TS (das war nicht "DonTomato") hat bisher mit keinem Wort überhaupt den East-Beam erwähnt, er ist ja schon froh wenn die Antenne überhaupt auf den Balkon passt ....

    Der Floh wurde ihm erst hier bei anderen Empfangsberichten ins Ohr gesetzt und noch nicht einmal da von ihm aufgenommen/hinterfragt.

    P.S. Beiträge die genau davor stehen muss man nicht im 100%-Quote wiederholen (außer wenn sie bald vor einer Löschung stehen könnten :) .... dann macht man aber besser Screenshots).
     

Diese Seite empfehlen