1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum analogen Kabelempfang in Berlin, Bremen und Hamburg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Frank Winkel, 9. Mai 2010.

  1. Frank Winkel

    Frank Winkel Guest

    Anzeige
    Hallo an Alle!

    Eines würde mich mal interessieren: Warum sind in den analogen Kabelnetzen von Berlin, Bremen und Hamburg neben dem richtigen Regionalprogramm der Dritten (NDR, RB, RBB) auch die Sendungen der Nachbarbundesländer eingespeist. Die Folge ist allerdings, dass ein Sender für eine halbe Stunde ausgesetzt wird.

    In Hamburg wird diese Praxis schon sehr lange praktiziert.

    In Berlin und Bremen hat das wohl andere Gründe:

    Kabelnetz Berlin: Bis zur Zusammenlegung des ORB und SFB zum RBB hatten die Sendeanstalten ein eigenes Drittes. ORB-Fernsehen und SFB B 1 waren zwei von einander unabhängige Fernsehprogramme. Eine Auseinanderschaltung erfolgt weiterhin von 19:30 Uhr bis 20:00 Uhr mit der Abendschau und Brandenburg Aktuell. Nach dem Start des jetzigen RBB-Fernsehens am 29.02.2004 war dieser Sender für eine Übergangszeit sozusagen doppelt im Kabelnetz verfügbar.

    Kabelnetz Bremen: Bis Ende 2006 liefen die Regionalsendungen noch in der ARD. Nur die Sendung um 18:00 Uhr lief im NDR-Fernsehen und um 19:30 Uhr Hallo Niedersachsen. Seit 2007 gibt es RB-TV mit den Regionalsendungen als Bestandteil des NDR-Fernsehens. Hallo Niedersachsen wird dagegen von 19:30 Uhr bis 20:00 Uhr auf dem Kanal eines anderen Sender ausgestrahlt.
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.759
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Frage zum analogen Kabelempfang in Berlin, Bremen und Hamburg

    Genau genommen, seit 1993. Davor wurden die Programme komplett eingespeist.
     
  3. Frank Winkel

    Frank Winkel Guest

    AW: Frage zum analogen Kabelempfang in Berlin, Bremen und Hamburg

    Heute werden die vier NDR-Programme auch komplett über DVB-C eingespeist.

    Ganz anders ist es bei DVB-T: Dort gibt es zum Teil die gleiche Praxis wie beim analogen Kabelempfang in Berlin, Bremen und Hamburg. Z. B. läuft auf dem DVB-T-Kanal EinsExtra in Berlin RBB mit Brandenburg Aktuell.
     

Diese Seite empfehlen