1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu WLAN

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Worldwide, 1. Juni 2004.

  1. Worldwide

    Worldwide Guest

    Anzeige
    An einigen Orten z.B. in den Bahnhöfen kann man über WLAN (wenn man für den Service bei der Bahn registriert ist) ins Internet. Hierfür wird doch nur ein WLAN Stick benötigt; einen Router braucht man nur, wenn man z.B. zu Hause mehrere Computer hat und ohne Kabel zu verlegen über den eigenen Telfonanschluss ins Internet wil, richtig?
    Muss man bei einen WLAN Stick auf etwas bestimmtes achten, d.h. gibt es dort starke Qualitätsunterschiede?
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    WLANSticks über USB haben in der Regel 11mb
    Datenübertragungsgeschwindigkeit.
    Der einzigste Unterschied besteht im Preis.
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Ich kann das mit dem WLan nicht so recht nachvollziehen!

    Früher wurden Test gezeigt wie einfach es ist, von der Strasse aus jemanden bei der Tätigkeit am PC zu " belauschen ", über die Abstrahlung des Monitors, oder durch Brückung der Telefonleitung.
    Und das wo jeder bedacht ist, so wenig wie möglich über sich zu verraten.

    Und nun werden die Daten zwischen Rechner und Station ob zuhause oder unterwegs einfach durch die Luft gejagd, auch wenn es verschlüsselt ist, und von mir aus irgendwie zirkulierend, verdreht, zerstückelt gesendet wird, die Station muss es wieder zusammen setzten, und wenn es die eine ( durch ein Schlüsselcode ) kann, kann es die andere auch, da braucht man nicht mehr an den Telefonanschluss, sondern nur in die Reichweite des WLan's.
    Also Kabel sind mir lieber, da hier nicht mit einem Empfänger herum gemacht werden kann.

    Das diese ganze Funkgeschichte nicht so das gelbe vom Ei ist, kann man ja auch bei den Funk-Kameras und co sehen, diese Signale werden zwar bestimmt in den meisten Fällen nicht codiert, jedoch denke ich das man hiermit der Sache Tür und Tor öffnet.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  4. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    Die Monitorabstrahlung reicht nicht wirklich weit.

    Wenn man richtig verschlüsselt, am besten per VPN/IPsec ist das extrem sicher. Da ist es einfacher ein Kabel abzuhorchen bei dem nicht verschlüsselt wird. Und hängt man am Inet, spielt es sowieso keine rolle. Da kann man bei einem schlecht gesichertem PC von der ganzen welt aus eindringen.
    Aber natürlich gibt es bei WLan Probs wenn nicht gesichert wird. WEP ist das minimum.
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Frage zu WLAN

    Wer hat's gesehen ???

    ct' gestern HR3, über 50% aller WLan Nutzer haben Ihr Funk-Netzwerk offen, und warum, weil in den Standardeinstellungen alle Sicherheiteinstelleungen deaktiviert sind, und dadurch einen nahezu reibungslosen und eine einfache Instalation und Gebrauch möglich wird, und weniger Support anfällt.

    In dem Praxistest war Flächendeckend möglichkeiten den L-PC in das Funknetzwerk einzuloggen, Zugangsdaten anzufordern, und loszuserven.

    Und selbst wenn alles aktiviert ist, ausser die Möglichkeit sich von " nicht Server " einloggen zu können, geht mein Vertrauen da nicht alzuweit!!

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2004
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Frage zu WLAN

    Meine Verbindung ist auch nicht verschlüsselt. Dafür kriegen bei mir nur die MAC Adressen meiner Rechner Zugriff aufs Netzwerk/Internet.
     
  7. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    AW: Frage zu WLAN

    Das hilft zwar. Wenn einer aber wirklich will, dann schaut er was für MAC Adressen du hast und dann fakter er die.
    Aber das ist aber nicht ganz einfach. Da muss nämlich auch die Hardware ein schönes Stück mit spielen.
     
  8. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: Frage zu WLAN

    Was ist denn besser, eine WLAN PCMCIA Karte oder eine WLAN Karte, die man über USB anschließt?
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Frage zu WLAN

    Fürs Notebook? Nimm eine PCMCIA-Karte, die ist 1. schneller und 2. mechanisch stabiler. So ein USB-Schnöpel ist einfach unpraktisch, wackelig und prädestiniert dafür, abzufallen oder abzubrechen.

    Gag
     
  10. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: Frage zu WLAN

    Ja, für ein Notebook. Der Vorteil eines WLAN USB-Sticks ist, dass er kleiner ist (und somit noch besser transportiert werden kann). Sind solche Sticks tatsächlich immer langsamer? Wenn ja, werde ich eine PCMCIA-Karte kaufen, so groß ist die schließlich auch nicht :)
     

Diese Seite empfehlen