1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu VOIP

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von r123, 26. Oktober 2011.

  1. r123

    r123 Guest

    Anzeige
    Ich habe momentan einen ISDN Anschluss mit 3 Rufnummern, verteilt auf 2 Leitungen. Jedoch benötige ich keine 2 Leitungen, eine Leitung reicht. Aber ich will von den momentan 3 Rufnummern 2 Rufnummern behalten; eine für das Telefon und eine für das Fax. Wenn ich kein Fax erhalten kann, während ich telefoniere bzw. keine Anrufe erhalten kann, während ich ein Fax bekomme, ist das nicht schlimm. Aber es sollen eben trotzdem 2 verschiedene Rufnummern sein und möglichst die beiden Rufnummern, die ich momentan beim ISDN Anschluss habe. Ist das über VOIP realisierbar? Wenn ja, wie?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage zu VOIP

    Ich habe mal eine ganz, ganz dumme Frage: Warum bleibst du nicht einfach bei ISDN?

    Ansonsten: Die neuen IP-basierten Anschlüsse der Telekom bieten dir auch mehrere Rufnummern.
     
  3. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: Frage zu VOIP

    Hallo r123,

    das würde ich so machen:
    Eine normale Analog-Leitung für das Fax-Gerät mit einer normalen Festnetznummer.

    Dazu dann eine der anderen Rufnummern auf einen VoIP Anbieter Deiner Wahl portieren (Sipgate und Easybell nutze ich seit längerem, meist problemlos) und entweder über eine FritzBox ein normales Telefon anschließen, oder direkt ein VoIP Telefon.

    Dann funktionieren Fax und Telefon unabhängig und parallel, und falls VoIP mal ausfallen sollte, kannst Du ja einfach ein normales Telefon statt des Faxes nutzen.
     
  4. r123

    r123 Guest

    AW: Frage zu VOIP

    Danke für Deine Antwort, Gag.

    Weil man mehr zahlen muss und ich technische Probleme habe. Ich kann vom einen Anschluss generell keine Handynummern anrufen, da IMMER ein Besetztzeichen ertönt, wenn ich Handynummern wähle. Außerdem hören Anrufer bei beiden Telefonanschlüssen teilweise das Besetztzeichen, obwohl ich nicht telefoniere. Ich habe die Telefonanlage im Verdacht; es kann aber auch an der Leitung liegen. Da ich umziehe, ist mir das egal. Denn ich muss mich dann damit nicht mehr auseinadersetzen, wenn ich kein ISDN mehr nutze und folglich die ggfs. defekte Telefonanlage nicht mehr verwende.

    Kriege ich nur bei der Telekom ip-basierte Anschlüsse mit mehreren Rufnummern? Denn ich bin bei Alice und würde dort auch gerne bleiben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2011
  5. r123

    r123 Guest

    AW: Frage zu VOIP

    Hallo stevi2312,
    vielen Dank für Deine Antwort. Geht es auch, wenn ich an der normalen Analog-Leitung das Telefon anschließe und über den VOIP Anbieter das Fax betreibe? Bekommt man über den VOIP Anbieter auch Telefonnummern seiner Stadt oder sind es Nummern mit irgendeiner Vorwahl?
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage zu VOIP

    Ich würde hier auf eine Fehlkonfiguration der Telefonanlage tippen.

    Naja, mit VoIP & Co. hast du dann auch wieder neue Fehlerquellen.

    Die IP-Telefonanschlüsse sind meines Wissens von den Leistungsmerkmalen identisch zu ISDN, nur dass die 3 Euro ISDN-Aufpreis entfallen.

    Ich hab übrigens seit 10 Jahren ISDN bei der Telekom und keine Probleme damit. Einmal war über einen Zeitraum von ein paar Wochen häufiger mal die Leitung komplett tot -- das lag an einer defekten Baugruppe in der Vermittlungsstelle, was vom Kundendienst dann behoben wurde. Und ich hab für die Unannehmlichkeiten auch noch eine Gutschrift erhalten.

    Aber was du da beschreibst möchte ich ungern mit ISDN systematisch in Verbindung bringen. Insbesondere dass von einem der Anschlüsse keine Handynummern gehen, lässt auf irgendeine Fehlkonfiguration schließen. Ggf. sind Handynummern dort gesperrt oder es wird automatisch eine "Sparvorwahl" gewählt, die bei Alice ja nicht geht, usw.
     
  7. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: Frage zu VOIP

    Hallo r123,

    Du kannst natürlich auch das Telefon an die analoge Leitung hängen und das Fax per VoIP betreiben, wobei es da früher manchmal Probleme (mit dem Fax) gab. Sind aber weitgehend behoben.

    Die VoIP Anbieter geben Dir eine Rufnummer aus Deiner Stadt, Du kannst auch Deine Nummer zu vielen VoIP Anbieter portieren. Die Nummer ist bei Sipgate kostenlos, es fallen auch keine monatlichen Gebühren an, sondern Du zahlst nur für das, was Du vertelefonierst / faxt.
     

Diese Seite empfehlen