1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Splitter: 1xLNB in => 2x Receiver out

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von blue01, 27. September 2003.

  1. blue01

    blue01 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hartberg
    Anzeige
    Kennt oder hat jemand von euch so einen Splitter im Einsatz ?
    Wenn ja, kann da irgendetas Schaden nehmen wenn bei beiden Receiveranschlüssen gleichzeitig Spannung kommt?
    Normalerweise sollte es ohnehin nicht vorkommen dass ich Hotbird im Computerzimmer und Wohnzimmer gleichzeitig schaue aber wer weiss entt&aum
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.774
    Ort:
    Mechiko
    Wenn, dann geht es immer nur, wenn 1 Receiver aus ist, sonnst, kann es passieren, das dir der LNB wegbrutzelt, da die Doppelte Stromstärke am LNB anliegt.

    Auserdem würde selbst eine gleichzeitige Funktion eh nicht funktionieren.

    Leg 35 € auf den Tisch und hole dir einen Twin LNB läc
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    ähm, die Stromstärke ist abhängig vom LNB Stromverbrauch, da sollte der LNB doch keinen Schaden nehmen, der LNB nimmte sich nur den Strom den er braucht. Ne Glühlampe brennt doch auch nicht eher durch wenn sie statt an einer 1,5V Mono-Zelle an 2 parallelen 1,5V Mono-Zellen hängt. Da Spannung bleibt gleich, die Kapazität, sprich der Stromvorrat wird verdoppelt. Ist doch bei 2 Rec an nem Splitter nicht anders, die laufen ja auch parallel, wenn man auf einer Ebene bleibt könnte man auch verschieden Sender schauen.

    <small>[ 27. September 2003, 21:19: Beitrag editiert von: Silly ]</small>
     
  4. kuehnch

    kuehnch Senior Member

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Köln
    Da ich den Tipp ebenfalls in diesem Forum bekommen habe, gebe ich ihn gerne weiter. Genau das richtige für dich wäre ein Umschalter mit der Bezeichnung "Ankaro DAU 1163 Automatik". Hier kannst du zwei Receiver ranklemmen. Jenachdem welcher Receiver grad läuft schaltet der Ankaro eben den Receiver als Spannungsversorger durch. Dabei wird ein Receiver meiner Erfahrung nach bevorzugt behandelt, dass heißt der zweite Receiver wird erst aktiv, wenn der erste aus ist...auf jedenfall klicken die Relais immer schön, wenn ich meine Receiver anmache der parallell zu meiner TV-Karte rennt. Das Ding ist aber irgendwie kaum zu beziehen. Ich habe nur einen Online-Händler gefunden, der das Ding vertreibt. Das Teil kostet so ca. 18 Euro.

    http://www.vent.de/Webshop/Satshop.html?sat-technik_umschalter_verteiler_verstaerker_verteiler-regler-22khz.-schalter.htm

    Mit dem TWIN-LNB würdest du natürlich besser liegen da du dann getrennte Leitungen hast. Aber dann brauchst du ja auch wieder Kabel und und...

    BTW: Ich hatte vorher auch einen normalen SAT-Verteiler im Einsatz. Allerdings war dann das Manko, dass ich Probleme mit dem Polarisationsebenen hatte. Diese wurden auf die Receiver aufgeteilt. Der eine Receiver konnte horizontal und der andere nur vertikal...mit dem Ding hier aber kein Prob

    <small>[ 27. September 2003, 21:19: Beitrag editiert von: kuehnch ]</small>
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.774
    Ort:
    Mechiko
    Der Vergleich hinkt, da es 2 Receiver sind, die so Paaralell geschaltet werden.

    Und bei einer paaralell Schaltung, adiert sich die Stromstärke.

    Aber ich will hier keine wissentschaftliche Diskussuion beginnen. Trotzdem würde ich es nicht probieren. winken
     
  6. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Ja klar, bei Parallelschaltung von 2 Verbrauchern steigt die Stromstärke, aber bei Parallelschaltung von 2 Spannungsquellen, und der Rec ist für den LNB nix anderes, erhöht sich wie gesagt die Stromreserve.
     
  7. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    das stimmt so net, die maximal möglcihe Stromstärke, die vom Verbraucher genutzt werden kann, also der LNB, addiert sich. Allerdings ist das vom Widerstand des Verbrauchers abhängig, der sich ja nicht ändert. Bei einer Parallelschaltung bleibt die Spannung gleich und das ist hier von Relevanz, also müsstest du quasi die Receiver in Reihe schalten, dann würde mehr Spannung anliegen und sich der LNB in Rauch auflösen oder besser nur die Elektronik, aber naja Receiver in Reihe zu schalten, da muss mann oder frau schon besonders technisch veranlagt sein breites_ l&auml;c
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das stimmt natürlich aber um beim Beispiel Glühbirne zu bleiben. Eine gewöhnliche 220V Birne brennt dir nicht durch wenn du sie an 200V betreibst und mit mehr wie 0,5A absicherst. Üblicherweise hast du 16A Sicherungen drin die für überschlägig 3Kw gut sind. Allerdings wenn ein Receiver Horizontal und der andere Vertikal Signal erwartet drückts den mit 14V ins Abseits. Da diese Schalter aber Diodenentkoppelt sind passiert weder dem Receiver noch dem LNB etwas.

    Gruss Uli
     
  9. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Die Parallelschaltung von 2 Stromquellen kann aber auch böse in die Hose gehen winken

    Gruß
    Angel
     
  10. blue01

    blue01 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hartberg
    Hallo zusammen und danke für die Antworten !

    früher oder später habe ich ohnehin vor mir ein Twin LNB zu holen, aber da ich den Umschalter vor einigen Tagen in meiner Satkiste gefunden habe musste ich ihn gleich eine sinnvolle Aufgabe verpassen. breites_
    Ich hab ihn nämlich schon vor Jahren gekauft aber da spielte er nicht so richtig mit den Analogreceivern.Es gab da Probleme bei einen Receiver mit H/V Umschaltung.
     

Diese Seite empfehlen