1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Premiere Österreich!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von GerhardLachmann, 1. Dezember 2004.

  1. GerhardLachmann

    GerhardLachmann Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    58
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe mal eine Frage zu Premiere Österreich.

    Angenommen man empfängt Premiere in einem premieretauglichen Receiver und man hat keine weiteren illegalen Sachen installiert, die den ORF empfangen können. ORF ist ja verschlüsselt.

    Kann man dann eigentlich automatisch auch die ORF-Programme empfangen wenn man Premiere abonniert hat? Ich meine ohne den ORF extra freischalten zu lassen?

    Kann es sein, dass Premiere die Daten automatisch an den GIS weitergibt, wenn man ein Abo abgeschlossen hat?

    Danke für die antwort
    Gruss
    Lachmann
     
  2. limbosymp

    limbosymp Neuling

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Berlin
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Hallo,
    leider nein.
    Sorry, ich habe übersehen das Du Premiere Österreich hast. Leider gehts im süddeutschen Raum nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2004
  3. charminbaer

    charminbaer Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    352
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    ja, premiere gibt die daten an die GIS weiter. wenn du ORF digital empfangen möchtest, musst du das explizit am vertrag ankreuzen. dann werden die freischaltungskosten, wenn du ein premiere-neuabo abschliesst, von premiere übernommen und die daten an die GIS weitergeleitet, zwecks überprüfung.
    wenn du das nicht ankreuzt, kannst du auch kein ORF digital sehen.
     
  4. GerhardLachmann

    GerhardLachmann Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    58
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Muss ich dann GIS zahlen wenn ich kein ORF-TV Programm und kein ORF-Rundfunkprogramm empfangen kann?

    Habe eben nur ausländische TV Programme und jetzt auch Premiere. ORF will ich gar nicht haben.

    Weiss jemand wie da die gesetzliche Lage ist?

    Gruss
    Lachmann
     
  5. hasall

    hasall Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Ja! Die Rundfunkgebühr zahlst Du ja nicht für's ORF-Schauen, sondern für den Betrieb eines Rundfunkgerätes, unabhängig davon, welche Sender Du schaust!

    Hannes
     
  6. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Aber er kann ja nichts empfangen. Wie kann es sein?
    In Deutschland ist es doch so, dass wenn man keine Sender empfangen kann nichts zahlen muss. Oder nicht?

    Nehmen wir ein Beispiel:
    Bei mir steht ein Fernseher und ich sehe über ihn DVD. Ich wohne in einem Funkloch, wo ich über normale Antenne nichts empfangen kann und ich habe auch kein Kabel oder Sat. Dann zahle ich doch nichts an GEZ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2004
  7. crisi

    crisi Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Austria - not Australia
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Auszug aus der Rundfunkgebührenordnung:


    Gebührenpflicht, Meldepflicht
    § 2. (1) Wer eine Rundfunkempfangseinrichtung im Sinne des § 1
    Abs. 1 in Gebäuden betreibt (Rundfunkteilnehmer), hat Gebühren nach
    § 3 zu entrichten. Dem Betrieb einer Rundfunkempfangseinrichtung ist
    deren Betriebsbereitschaft gleichzuhalten.
    (2) Die Gebührenpflicht nach § 1 besteht nicht, wenn
    1. dem Rundfunkteilnehmer eine Befreiung (§ 3 Abs. 5) erteilt
    wurde oder
    2. für den Standort bereits die Gebühren nach § 3 entrichtet
    werden.
    Standort ist die Wohnung oder eine sonstige Räumlichkeit bzw. ein
    geschlossener Verband von Räumlichkeiten mit einheitlichem
    Nutzungszweck, wo eine Rundfunkempfangseinrichtung betrieben wird.
    (3) Das Entstehen oder die Beendigung der Gebührenpflicht sowie
    die Änderung des Standorts (Abs. 2) oder Namens ist vom
    Rundfunkteilnehmer dem mit der Einbringung der Gebühren betrauten
    Rechtsträger (§ 4 Abs. 1) unverzüglich in der von diesem festgelegten
    Form zu melden. Die Meldung hat zu umfassen: Namen (insbesondere Vorund
    Familiennamen, Firma, Namen juristischer Personen), Geschlecht
    und Geburtsdatum des Rundfunkteilnehmers, genaue Adresse des
    Standorts, Datum des Beginns/Endes des Betriebes und die Art der
    Rundfunkempfangseinrichtungen (Radio und/oder Fernsehen) sowie deren
    Anzahl, wenn sie für die Gebührenbemessung nach § 3 von Bedeutung
    ist.
    (4) Die Entrichtung von Gebühren ist von dem mit deren Einbringung
    betrauten Rechtsträger (§ 4 Abs. 1) zu registrieren; dem
    Rundfunkteilnehmer ist die Teilnehmernummer mitzuteilen.
    (5) Liegt für eine Wohnung oder sonstige Räumlichkeit keine
    Meldung (Abs. 3) vor, so haben jene, die dort ihren Wohnsitz haben
    oder die Räumlichkeit zu anderen als Wohnzwecken nutzen, dem mit der
    Einbringung der Gebühren beauftragten Rechtsträger (§ 4 Abs. 1) auf
    dessen Anfrage mitzuteilen, ob sie Rundfunkempfangseinrichtungen an
    diesem Standort betreiben und zutreffendenfalls alle für die
    Gebührenbemessung nötigen Angaben zu machen.

    Gebührenpflichtig sind alle Privathaushalte und Betriebe/Institutionen in Österreich mit einem betriebsbereiten Radio- oder Fernsehgerät.

    Kurz und gut: Du musst anmelden und zahlen :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2004
  8. charminbaer

    charminbaer Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    352
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    das ist leider kein argument. sobald du ein fernsehgerät in betrieb hast, ist es egal, ob du nur dvd schaust oder von mir aus nur das testbild ;-) du musst eine bewilligung haben, das fernsehgerät betreiben zu dürfen und somit musst du auch gebühren zahlen.
     
  9. hasall

    hasall Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Die gesetzliche Lage in Deutschland kenne ich nicht - in Österreich jedenfalls ist es so, daß Du nur dann keine Rundfunkgebühr zahlen müßtest, wenn die Empfangseinrichtung aus dem Gerät entfernt/abgeklemmt wurde.

    Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es sogar einen OGH-Entscheid über die Gebührenpflicht eines Teilnehmers, der aufgrund der geographischen Situation überhaupt nicht in der Lage ist, Rundfunkprogramme zu empfangen (irgendein kleines Tal, in das die Sendewellen nicht vordringen können).

    Hannes
     
  10. crisi

    crisi Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Austria - not Australia
    AW: Frage zu Premiere Österreich!

    Irgendwo hab ich mal gelesen, wenn du bei deinem TVGerät den Tuner rausgibst, ist das ein Monitor, und für das muss man dann nix zahlen.

    Aber das was Hannes schreibt mit dem OGH Urteil gibts wirklich ;)
    Denn schliesslich gibts ja den ORF auch über Sat und da wird überall hingestrahlt :D
     

Diese Seite empfehlen