1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Panasonic Blu Ray Recorder

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Thomas Satellit, 29. Oktober 2016.

  1. Thomas Satellit

    Thomas Satellit Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Tag
    ich habe einen BD Recorder Panasonic
    ich nehme auf fortgeschritten kopieren
    und das mit FR so heißt die Einstellung
    DVD - 4,7 GB Rohling
    jetzt die Frage, 3,4,5 Stunden, abspielbar am 40 Zoll Panasonic TV
    welche Länge kann ich da nehmen?
    FR ist da normal Speed
     
  2. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Nimm die Sendungen im DR Modus auf. Lasse sie dann in das entspreche Format z.B. SP für 2Std. oder LP für 4Std. konvertieren. Dann geht das brennen auch in High Speed.
    Ich frage mich allerdings, warum du nicht auf BluRay brennst?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    oder wenigstens auf DL Medien! 2h auf eine 4,7Gbyte DVD ist schon grenzwertig.
     
  4. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Es geht um SD und Aufnahmen von TV Sendern. Da reicht das durchaus. Für eine Kopie einer Original DVD wäre eine DL die bessere Wahl, weil meist auf DVD 9. Es gibt aber auch Filme auf DVD 5.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Logisch, daher sind da auch 2h schon extrem gequetscht! ich habe da meist nicht mehr wie 90min raufgemacht. Nicht Grundlos sind Filme mit Überlänge auf 2 DL Rohlingen
    Sowas fliegt bei mir in die Tonne!
     
  6. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Viele 90 min Original Filme passen locker auf eine 4,7 GB DVD, wenn man nur die 5.1 bzw. DTS Spur in Deutsch nimmt und sämtliche Werbung, Making of etc. weglässt. Das gleiche gilt auch für BluRays. Dort ist der Film meistens um die 25 GB.
    Und das ganze mit (Original)Bitraten wovon man bei TV nur träumen kann.
     
  7. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das gerät über welchen du dann die DVD siehst ist eigentlich zweitrangig.
    Eine DVD hat nunmal ne bestimmte Auflösung, daran ändert auch kein 40 Zoll TV etwas.

    FR, eigentlich der Flexible Aufnahmemodus, eine Zeit kannst du da wohl nicht einstellen, eben weil flexibel.

    @Pete Melman hat schon Recht, Sendung auf der HDD mit der bestmöglichen Qualität aufnehmen.
    Um die dann auf eine DVD zu kopieren, kann man den FR-Modus verwenden, weil da die Aufnahme so bearbeitet wird das die auf die DVD passt, egal wie lang die Aufnahme ist.
    Ob das nun besser als der SD- oder LP-Modus ist, das kann von Aufnahmen zu Aufnahme unterschiedlich sein, es hängt ja davon ab wie groß die Aufnahme-Datei ist.
    Mit Qualitätsverlusten muß dabei rechnen, es ist ja dann nicht mehr die Originaldatei.
    Allerdings eine HD Aufnahme auf ne DVD pressen zu wollen, nein nicht wirklich, da ist die Blu-Ray besser geeignet.
     
  8. Thomas Satellit

    Thomas Satellit Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    also ich habe immer dokus und 4 stunden oder so ist eigentlich kein problem weil das ansehen reicht am 40 oder 42 Zoll TV udn eine 4,7 DVD-R reicht da vollkommen
    ich habe keine Blu Ray die sind mir zu teuer
    die DVD sind zum archivieren sind lauter Dokus oder so Sendungen
    ich nehme auf über DVD Rekorder, wo ein Sat Receiver angeschlossen ist und das geht bis jetzt immer nur weiß ich nicth ob bei 3,4 und 5 STunden ein merkbarer Unterschied ist
     
  9. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
  10. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oben schreibst du BD Recorder, jetzt DVD Recorder, was wird nun wirklich verwendet?
    Bitte konkret benennen.
    Sat-Receiver am DVD Recorder, hm, dürfte nur über Scart (je nach Recorder auch Cinch möglich) funktionieren, ist also ne analoge Aufnahme, welche die Qualität des Originals schon mal herabsetzt. Weil digital auf analog umgerechnet werden muß.

    Unabhängig davon, eine DVD hat 4,7 GB Kapazität.
    Wie gut die Bildqualität ist ja auch die Audioqualität ist, hängt eben vom Videobitstream/Audiobitstream ab.
    Sind beide gering, dann dürfte sich relativ verlustslos auch 5 Stunden unterbringen lassen, mal als Beispiel.
    Je höher die Bitrate beider Streams wird umso mehr nehmen die Verluste zu, irgendwo her muß ja Bild und Ton kommen.
    Auch wenn da alles mögliche versucht wird um die Qualität zu halten, bei einer analogen Kopie ist da wohl nicht mehr viel zu machen.
    Wenn du wie du schreibst das vom Sat-Receiver schon per FR-Modus aufnimmst, viel schlechter dürfte die DVD Kopie nicht werden.

    Das mußt du selber sehen.
    Wir kennen die Aufnahmen auf dem DVD-Recorder nicht und auch nicht wie es dann über die gebrannte DVD aussieht.
    Wie also sollen wir das beurteilen?
    Ob das Bild nun gut oder schlecht ist, das kann nur der beurteilen der dieses sieht.
    Pauschal gesagt, je mehr ich auf ne DVD quetsche, um so schlechter wird das Bild.
     

Diese Seite empfehlen