1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Multischalter...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von void, 13. August 2006.

  1. void

    void Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Langenberg Rhld.
    Anzeige
    Hi ho!

    Ich möchte in den nächsten Tagen meine Satellitenschüssel (CAS 90) mit Multifeedhalterung und 2 MTI Quattro LNBs (19,2° & 13°) aufs Dach schrauben.
    Da ich später vorhabe die Anlage auf weitere Satelliten auszurichten, würde ich mir gerne sofort einen 17/8 'er Multischalter kaufen.

    Meine Fragen:
    - Müssen die freien Sat-ZF Anschlüsse am Multischalter mit Abschlußwiderständen versehen werden?

    - Wie siehts mit den Abgängen zu den Receivern aus? 7 werden sofort belegt sein und einer bleibt vorerst frei.

    - Taugt dieser Multischalter etwas? EMP Centauri - P.170-CP8 - Profiline Multischalter 17/8

    Falls der Multischalter nichts sein sollte:
    Denkt dran, ich brauche keinen Ferrari (Spaun / Kathrein) wenns auch ein Porsche tut... ;)

    MfG
    void
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Frage zu Multischalter...

    Hallo, void,
    es muß nicht spaun sein, bei kleineren Verteilernetzen, kurzen Kabelstrecken, reicht auch ein normaler Multischalter, der EMP hat sogar Pegelsteller für die Eingänge um die Pegel anzugleichen, dies ist aber auch wiederum nur von Nutzen wenn man sehr unterschiedliche Kabellängen hat.
    Bei diesem Shop kann man davon ausgehen, das es ein orginal Schalter ist, es werden aber auch Fälschungen vertrieben.
    Bei guten Randparametern reicht aber auch der 17/8 Schalter von Rotek/Neuhaus, ich habe so ein Produkt mit dem Label chess/kamm mit seperatem Schaltnetzteil, im Einsatz und bin zufrieden.
    Aber mal eine Frage, warum bei 8ZF-Ebenen Sat ein 17/8 Schalter, da tuts auch ein 9/8 Schalter?
    Gruß, Grognard
    Ps hatte übersehen, das Du Multifeed weiter ausbauen willst
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2006
  3. void

    void Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Langenberg Rhld.
    AW: Frage zu Multischalter...

    Danke erstmal für die schnelle Antwort. :)

    Zu den Pegelstellern:
    Multischalter --> Receiver:
    längste Strecke: 25m
    kürzeste Strecke: 4,5m

    LNB --> Multischalter:
    alle Kabel 3m

    Brauch ich die dabei überhaupt?

    MfG
    void
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2006
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Frage zu Multischalter...

    Hallo, void,
    bei Strecken bis 25 Meter kommt man imm Regelfall ohne Pegelsteller aus, der unterschiedliche Pegel interressiert ja nur bei den Leitungen vom Multischalter zum Receiver, vor dem MS versucht man ja durch die Einstellung der lnb's einen gleichmäßigen Pegel zu erzielen, also ist eine Regelung des Eingangspegels wie beim Centaurischalter nur bei extremen Empfangssituationen erforderlich, und da kommt es auf die Satellitenpositionen an, wenn Du nur im Standartbereich Astra 2D Astra 19,2° Eutelsat Deine Preferenzen hast stellt sich wirklich die Frage nach diesen Pegelstellern?
    Gruß, Grognard
     
  5. void

    void Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Langenberg Rhld.
  6. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Frage zu Multischalter...

    Hallo, void,
    das tut der auch, bloß gibt es den auch preiswerter z.B. hier.
    Gruß, Grognard
    Ps: den MS so nah wie möglich an die lnb's unters Dach
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2006

Diese Seite empfehlen