1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Kabeldose und Verstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von hannibal_23, 18. Dezember 2006.

  1. hannibal_23

    hannibal_23 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Frage zu Kabeldose und Verstärker - Verwirrung Total!

    Salü,

    nachdeem ich die Boardsuche verwendet habe, bin ich noch unsicherer geworden.
    Folgendes Szenario:
    Kabel Deutschland hat das Haus komplett neu verkabelt; zu jeder Wohnung (14) ein Kabel. Nun möchte ich von der Durchgangsdose (das habe ich kapiert :D) ein Kabel in ein anderes Zimmer legen. Dort brauche ich eine Endose/Durchgangsdoes mit Endwiderstand; auch kapiert.
    Nun bin ich mit den ganzen Dämpfungswerten usw. vollkommen verwirrt.
    Brauche ich einen Verstärker (Länge des Kabels max. 13m)?
    Eingebaute Dose hat folgende Bezeichnung: btv 1265 DATA, item No. 2129200.

    Achja, ich vergaß zu erwähnen, daß es Multimediadosen sind (im ganzen Haus) - Kabel Digital überall :).

    Was brauche ich nun an Material (außer Kabel:D)?

    Ich wäre Euch äußerst dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2006
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    Wenn dem wirklich so ist, dass 14 eigenständige Kabel verlegt wurden, so hast Du wohl nicht richtig aufgepasst, denn dann sind mit großer Wahrscheinlichkeit Einzelanschlußdosen verwendet worden.

    Wenn dem so ist, so kann man mittels eines Verteilverstärkers (z.B. Kathrein VCN 20) durch direktes Aufstecken auf die vorhandene Dose eine weitere (Einzelanschlußdose!) versorgen. Ob dies aber mit der Multimedia- Dose (zusätzlicher Modemanschluß noch zugänglich?) so möglich ist? Ansonsten muß dort ein 2- fach Verteiler (möglichst T- Stück vermeiden) verwendet werden. Hierzu gibt es in den letzten 2 Monaten einige Beiträge bzw. Lösungsvorschläge.
     
  3. hannibal_23

    hannibal_23 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    Nein, es sind definitiv Durchgangsdosen verwendet worden; ich habe nachgeschaut...der Widerstand ist noch drin und man kann ein weiteres Kabel anschließen.
     
  4. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    Hallo,

    ich habe ein wenig gegoogelt und das hier gefunden: http://www.dibkom.org/faq/Kabelnetz-Upgrade_2006.pdf

    Wie es scheint, hat diese Dose eine Anschlussdämpfung von ca. 12 dB. Korrigiert mich, wenn ihr anderer Meinung seit. Dann würde sich für dich zur Erweiterung eine Durchgangsdose mit 10 - 12 dB Anschlussdämpfung eignen, wie z.B. Hirschmann GEDU 10 oder Axing BSD 20-10.

    @kopernikus_23: Man benutzt durchaus auch bei Sternverkabelung Durchgangsdosen, damit man relativ einfach in der Wohnung weitere Dosen installieren kann.

    mfg hcwuschel
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2006
  5. hannibal_23

    hannibal_23 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    :confused:

    mir qualmt der Kopf.
    Die Adresse ist mir zu spezifisch.

    @hcwuschel
    Werde mir anhand Deiner Angaben mal ne Dose organisieren.

    Kein Verstärker?

    Als Kabel habe ich mir folgendes gekauft (steht auf Kabel drauf):

    TC6-CH/Klasse A 0171M (<-- scheint meterzahl zu sein, verändert sich auf Kabel).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2006
  6. hannibal_23

    hannibal_23 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    @hcwuschel

    War gerade bei Reichelt, die von Dir angegebenen Dosen sind keine Multimediadosen.
    Ich werde mal heute im laufe des Tages die Multimediadosen vergleichen.
    Vieleicht finde ich da was. Brauche halt ne MMD...

    Wenn mir aber jemand vorher sagen kann, welche ich nehmen muß, wäre ich auch nicht böse :)
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.413
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    Die Axing ist eine, damit geht auch Rückkanal falls Du das brauchst. ;)

    Gruß Gorcon
     
  8. hannibal_23

    hannibal_23 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    14
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.413
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage zu Kabeldose und Verstärker

    Die Datenleitung kannst Du am TV Anschluss anschließen.
    Du kannst Dir aber auch eine passende MM Dose mit drei Anschlüssen aussuchen: Klick. ;)

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen