1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu K03

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Larswi, 12. März 2003.

  1. Larswi

    Larswi Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Mal nur eine Frage zu dem Kanal 03: Wieso ist der eigentlich in manchen Städten ( Z.B.Essen )belegt aber in anderen Städten Z.B. bei mir in Oberhausen (ISH) unbelegt. Wenn es nicht möglich ist ein digitales Programm dort zu senden könnte doch z.B. S35 (HSE) dort hinverlegt werden, dann wäre wieder mehr Platz.
    Auch wegen den Sendern S2,S3 habe ich schon mal bei ISH nachgefragt. Die meinten wegen dem Flugfunkverkehr dürften sie diese nicht belegen. Na also bitte Oberhausen ist nicht gerade eine Einflugschneise. In anderen Städten sind diese beiden Kanäle auch digital belegt.
    K1 gab es glaube ich nicht fürs Fernsehen oder.S1 ist ja mit UKW-Frequenzen überschnitten.
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.973
    Ort:
    Telekom City
    ... Kanal S35 gehört quasi der LfM-NRW, denn die entscheiden, was speziell über diesen Kanal verbreitet wird. Das wurde so eingerichtet, als seinerzeit H.O.T. die flächendeckende Verbreitung seines Programms einklagte. In Folge wurde der Kanal S35 für die LfM-NRW reserviert.

    Thema Kanal S02/S03: werden die Kanäle wieder belegt, muß in NRW ish dafür sorgen, dass die Flugverkehrsfrequenzen nicht beeinträchtigt werden. Das Problem ist dabei nicht das Kabelnetz selbst, sondern die teilweise mangelhaften Hausverkabelungen. Die Zuständigkeit von ish endet jedoch am Übergabepunkt.
    Das kannst Du auch leicht selbst testen. Such Dir einen UKW-Frequenz eines Senders aus dem Kabel aus, die terrestrisch nicht belegt ist, stell' die Frequenz in Deinem Autoradio ein und fahr mal ein bischen durch die Gegend. Du wirst überrascht sein, wie oft Du den Kabelsender in manchmal guter Qualität empfangen kannst.

    In Bonn schaltet mein Autoradio sogar bei RPR1streckenweise auf die Kabelfrequenz von RPR um.
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Das Argument mit dem Flugfunkverkehr ist lächerlich!

    Ich wohne hier keine 15 km vom FLughafen entfernt und im Kabelnetz sind alle Sonderkanäle von S2 bis S37 belegt (bis S25 analog).
    http://www.telecolumbus.de/service/frequenzsuche.php

    Hier in der Gegend kann man auch oft sehr gut Kabel-Radio im Auto empfangen. Allerdings wird es weniger, denn in den letzten Jahren hat die Anzahl der Sat-Schüssel rapide zugenommen - in einer Kabel-vollversorgten Gegend ist klar warum: die unangemessenen Kabel-TV-Preise.

    Naja, mag sein, dass S1 wegen des Flughafens frei ist. E2-E4 sind auch belegt. Normalerweise werden die aber für den zukünftigen Rückkanal freigelassen. Allerdings könnte man die bis dahin ja dennoch belegen und wenn man den Rückkanal nachrüstet, auch gleich auf 862 MHz aufrüsten und die Sender dann verlegen.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.973
    Ort:
    Telekom City
    @Gummibaer

    mag zwar lächerlich klingen, aber vor einigen Jahren gab es in NRW eine Diskussion über den 'Störsender' Kabelfernsehen, wo vor allem eine Gefährdung des Luftverkehrs thematisiert wurde.

    Auf der anderen Seite sehe ich das ähnlich wie Du. Auch wenn es eine gewisse Störstahlung durch das Kabel gibt, glaube ich nicht, dass die eine so große Reichweite hat, dass der gesamte Flugverkehrsfunk landesweit beeinträchtigt wird.
    Leider ist es so, dass wenn die LfM-NRW keine Genehmigung zur Nutzung von S02 und S03 erteilt, darf ish diese Kanäle auch nicht belegen.
    In anderen Bundesländern kann es jedoch anders aussehen, da die Landesmedienanstalten unabhängig operieren.
     
  5. Larswi

    Larswi Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Essen
    Hier die Stellungnahme der LfM zu den Sonderkanälen:

    Sehr geehrter Herr Winkel,
    für Ihre E-Mail vom 20. Februar 2003 bedanke ich mich und gebe Ihnen gerne eine Stellungnahme.
    Die Sonderkanäle S 2 und S 3 können derzeit nicht mit analogen Fernsehprogrammen belegt werden, da aus Gründen der mangelhaften Abschirmung einzelner Kabelnetze insbesondere Hausverteilanlagen der Flugfunk, der im gleichen Frequenzbereich terrestrisch betrieben wird, gestört werden könnte.
    Eine digitale Belegung dieser Kanäle ist vorgesehen, sobald die ish GmbH diese Kanäle entsprechend (für DVB-C) ausgebaut hat.
    Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Stellungnahme weiterhelfen konnte und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen

    Andreas Jaske
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.973
    Ort:
    Telekom City
    ... und das sagt ish dazu:
     
  7. donkabel

    donkabel Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Köln
    In mit neuen Technologien ausgebauten ISH-Netzen befindet sich im Bereich von K03 der Rückkanal(Upload) des Internets.
     

Diese Seite empfehlen