1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Hispasat

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von markus2808, 20. Januar 2004.

  1. markus2808

    markus2808 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Rhein-Main
    Anzeige
    Hallo kann mir einer sagen, wie groß meine Schüssel für die horiz. Programme auf Hispasat in Hessen sein muß??? Die vertikalen kriege ich alle bereits mit ner 60er rein, aber die horiz. nicht.
     
  2. qwer55

    qwer55 Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Berlin
    Hallöchen,
    vielleicht hast du ja die LNB-Neigung nicht korrekt eingestellt. Bei mir (Karlsruhe) wäre dies bei +29.
    Ich empfange 30°W allerdings schielend mit ner 90-er Schüssel.
    Grüßle qwer55.
     
  3. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    Ich bekomme in Bayern mit 100cm alles ohne Probleme rein!
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    normalerweise sollte es zwischen der vertikalen und horizontalen Ebene keine Empfangsunterschiede geben.
     
  5. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.641
    Ort:
    Calbe (Saale) .Sachsen-Anhalt
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
    Hallo Leute


    Alles Tv und radio Hispasat 30 West http://wwww.lyngsat.com/hispa.shtml


    Ich habe ein Sat 125 cm mit motor
    Force 1144 S Mit SW 59
    D-Box 1 mit DVB 2000


    Grüsse
    D-Box1
     
  6. markus2808

    markus2808 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Rhein-Main
    Oh an der LNB Neigung könnte es liegen, aber wie stelle ich die ein??? Bislang hatte ich den LNB noch nie geneigt. Wußte deshalb auch net, daß das Unterschiede beim Empfang ausmacht.
     
  7. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Den LNB muss man deshalb drehen, weil die Radiowellen der meisten Ku-Band Satelliten linear polarisiert sind.
    D.h. die Antenne im LNB muss genau gleich ausgerichet sein, wie die E-Feld-Komponente der Welle.
    Der Empfangsspannungspegel wird mit ner COS-Funktion (in Abhängigkeit vom Drehwinkel) beschrieben, d.h. stimmt der Tilt des LNB, kommt 100% durch, ist der LNB um 45° verdreht kommt die Hälfte (3dB weniger) der Leistung und bei 90° gar nichts mehr durch. Bei vielen Satelliten (auch Hispasat wird auf einer Frequenz gleichzeitig auf beiden Polarisationen gesendet, darum ist es noch wichtiger, dass der Drehwinkel des LNBs 100%ig stimmt, da die Kreuzpolarisation auch mit der selben Cos-Funktion durchkommt und als Störung unser Signal/Rauschverhältnis verschlechtert.


    fÜR Hispasat muss man den LNB etwas drehen (ca 30° im Gegenuhrzeigersinn, wenn man aus Sicht des Satelliten auf die Schüssel sieht)...

    <small>[ 21. Januar 2004, 12:11: Beitrag editiert von: Commander Keen ]</small>
     
  8. markus2808

    markus2808 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Rhein-Main
    Danke Commander, werds mal ausprobieren. Trifft das mit dem LNB-drehen auch auf andere Satelliten wie z.B. dem Türksat zu????
     
  9. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Ja, das LNB sollte für jeden Sat optimal gedreht werden...
    Am besten mit der Signalqualitätsanzeige des Receivers einmessen (Signalstärke ist dazu ned geeignet).

    Ach ja, Drehanlagen mit H-H Montierung (ist bei jedem Diseqc-Motor der Fall) drehen das LNB automatisch mit...

    <small>[ 21. Januar 2004, 12:28: Beitrag editiert von: Commander Keen ]</small>
     
  10. markus2808

    markus2808 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Rhein-Main
    Hab gestern das LNB gedreht und siehe da, jetzt kommen auch die horizontalen Programme rein.
    Vielen Dank nochmal Commander :)
     

Diese Seite empfehlen