1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu DiseqC-Schalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von thomashill, 11. Mai 2004.

  1. thomashill

    thomashill Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    xxx
    Anzeige
    Hi,

    erstmal, ich bin Anfänger auf dem Gebiet (dann bin ich hoffentlich hier richtig winken ).

    Ich habe bis jetzt eine 80cm Schüssel (auf Astra gerichtet) mit einem Quad-LNB mit integriertem Switch (Receiver sind direkt an LNB angeschlossen ohne zusätzlichen Multiswitch).
    Mein Receiver unterstützt DiseqC 1.2 (Humax 5400)

    So, jetzt möchte ich für einen Teilnehmer zusätzlich Hotbird empfangen.
    Dazu bräuchte ich dann also einen Multifeedhalter, ein Universal Single-LNB und ein DiseqC-Schalter 2in1 (und Kabel und F-Stecker natürlich noch).

    Frage:
    1. Ist ein Quad-LNB (mit integriertem Switch) dafür geeignet?

    2. Kann jeder 2in1 DiseqC-Schalter mit Quad-LNB's umgehen, da bei der Beschreibung von DiseqC-Schalter oft steht "zum Anschluß von 2 Single-LNB's".

    3. Wo sind die Unterschiede zwischen Marken DiseqC-Schaltern (wie Spaun) und Billigangeboten von EBay. Sind da nur Qualitätsunterschiede oder auch funktionale Unterschiede, so das die Billigprodukte mit meiner gewünschten Konfiguration (1 Quad-LNB + 1 Single-LNB) nicht funktionieren würden.

    Hab ich noch was vergessen??? Ach, ich glaub das waren erstmal meine Fragen.
    Evtl. kann ein Auskenner auf dem Gebiet den einen oder andern Kommentar dazu abgeben.

    Danke
    Thomas
     
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Ja!
    Jeder Ausgang des Quad stellt praktisch für den DiseqC ein Universal Single bereit.

    zu 3. halte ich mich raus...
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zu 3: Markenschalter haben oft (nicht immer) eine geringere Durchgangsdämpfung und reagieren schneller. Wenn man mehrere DiSEqC-Schalter hintereinander betreibt (kaskadiert), können sie sich bei zu langsamer Reaktion "verschlucken", d. h. der dahinterliegende Schalter bekommt den Befehl nicht rechtzeitig ab. Dann klappt die Umschaltung nicht.
    Da in Deinem Fall nur eine einzige DiSEqC-Ebene angesteuert wird, ist das alles irrelevant. Du kannst also problemlos einen Billigschalter benutzen.

    Übrigens wird für Deinen Zweck nur DiSEqC Level 1.0 benötigt. Level 1.2 ist für Drehanlagen. Du kannst auch einen 2.0 Schalter benutzen, weil der zu 1.0 100prozentig abwärtskompatibel ist.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Bei billigen 2/1-DiSEqC-Schaltern kann es schon zum Übersprechen kommen, da ja ein Quad-LNB, sobald ein Receiver darauf zugreift an allen anderen Ausgängen auch das vert.-low-Band abgibt. Der Schalter sollte also die Eingnung für Twin- oder Quad-LNB haben.
     
  5. thomashill

    thomashill Neuling

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    xxx
    In der Regel steht meist in der Beschreibung da nicht dabei, ob die Twin- oder Quad-Tauglich sind.
    Ist es möglich anhand der techn. Daten (z.B. Dämpfung, Isolation, ...) auf Twin- oder Quad-Tauglichkeit zu schließen?
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Ja, diese Schalter sollten eine gute Übersprechdämpfung haben. Ein brauchbarer Wert ist >30dB. Wenn dieser Wert deutlich geringer ist, wird das vert-low-Bamd des Quad-/Twin-LNBs mit in Antenneleitung eingespeist und verschlechter das S/N-Verhältnis deutlich, so dass es zu Empfangsproblemen kommen kann.
     
  7. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    @Hans2
    Das würde also bedeuten, dass die Stomversorgung immer nur von einem Receiver (bei gleicher Einstellung) erfolgt?
    Oder sich die Ströme aufteilen?

    Ich habe bisher immer angenommen, dass die 4 Systeme in einem QuadLNB vollständig unabhängig voneiander arbeiten.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Ein Quad-LNB, genauso wie ein Twin-LNB, besteht, einfach ausgedrückt, aus vier Empfangseinheiten für die Vier Bereiche (Bänder) und einem Multischalter mit vier bzw. zwei Ausgängen. Sobald an einen Ausgang eine Spannung angelegt wird, werden der Multischalter und die vier Empfangseinheiten mit Strom versorgt. Die Art der anliegenden Steuerspannung bestimmt nur für diesen Ausgang das angewählte Empfangsband. Da ein Multischalter in Grundstellung immer auf Low-Band (22kHz "aus") und Vertical (kleine Spannung) steht, wird diese Sat-ZF-Ebene an allen nicht angesteuerten Ausgängen abgegeben und kann mit einem schlechten DiSEqC-Schalter zu den angesprochenen Problemen führen.
     
  9. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Ergänzung:
    Selbst bei einem Quattro-LNB wird bei Anliegen der Spannung an nur einem Ausgang die gesammte LNB-Elktronik aktiviert, bestes Beispiel dafür ist das UAS 485 von Kathrein.
    Zur Stromverteilung:
    In einem LNB gibt es immer nur eine gemeinsame Stromversorgung, die über Dioden von den Abgängen her versorgt wird. Das bedeutet auch, dass immer der Ausgang die Stromversorgung übernimmt, der die meiste Spannung liefert. Eine Stromverteilung erfolgt, wenn an zwei oder mehr Anschlüssen ein gleich hohe Spannung anliegt entsprechend dem Gleichstromwiederstand des Kabels, sonst würden wenige mV Spannungsunterschied ausreichen, dass ein Anschluss die gesammte Stromversorgung übernimmt.
     
  10. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Danke für die aufschlussreichen Details.
    Da ich in kürze eine Astra/Hotbird Anlage 4 Teilnehmer (1 x Analog Astra, 3 x Digital Astra/Hotbird) errichten werde, ausgestattet mit 2 QuadLNB, benötige ich demnach 3 gut entkoppelte DiseqC 2/1.
    Hast du eine Empfehlung, welche ich nehmen sollte?
     

Diese Seite empfehlen