1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Antennenspezifikationen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von MacKnoedel, 4. Januar 2005.

  1. MacKnoedel

    MacKnoedel Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    22
    Anzeige
    hi,

    ich wollte mir morgen ne größere antenne für dvb-t kaufen. bin im randgebiet und benötige was reelles. ich wollte mir eine außenantenne besorgen. reicht der frequenzbereich uhf 21-68 ? im vhf bereich wird hier nichts gesendet. der letzte uhf kanal ist 55 bei uns. eigentlich müßte es ja funktionieren.

    weil ich keine ahnung habe frage ich lieber nach. für eure antworten schonmal vielen dank.

    kann mir einer sagen wie man aus dem c/n wert einen ungefähren wert in db errechnen kann? ich habe auf den meisten sendern 24,1 , auf einigen 19,3. meine frage, bei dieser signalstärke muss doch jeder receiver etwas empfangen, oder? muss morgen einen umtauschen. denke aber der ist kaputt.

    ab welchem c/n wert kann man von einem fehlerfreien empfang rechnen?

    gruß
    macknoedel
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2005
  2. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    Hallo

    Ne Antenne für K21 bis 60 reicht natürlich, wenn man nix außerhalb dieses Bereiches empfangen möchte. Bin mir auch nicht sicher ob's überhaupt eine Antenne gibt mit einem größeren Bereich.

    Mmh c/n-Wert von 19dB und mehr ...
    Erscheint sehr viel - vielleicht ist auch die Anzeige nicht so korrekt ! Bei DVB-S reichen 5 bis 6 dB für fehlerfreien Empfang. Die Daten für DVB-T kenn ich jetzt nicht. Kannst ja mal suchen auf www.etsi.org - da sollte sich auch der Standard für DVB-T finden.

    P.S.: hast du evtl. einen Verstärker bzw. aktive Antenne dran, die den Receiver übersteuert ?

    MfG
    Jens
     
  3. MacKnoedel

    MacKnoedel Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    22
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    hi,

    bei dvb-t soll man ab 30 db bei einer dachantenne einen vernünftigen empfang haben.
     
  4. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    Sagt wer oder was? Die obige Aussage ist sinnfrei!
    Was für 30dB? C/N? Oder 30dBuV? Oder was? Und was hat das mit Dachantenne zu tun? Wenn man nicht weiß, worüber man eigentlich schreibt ist es vielleicht doch besser, einfach nichts von sich zu geben.
     
  5. MacKnoedel

    MacKnoedel Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    22
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    an dem "soll man" könnte ein findiger, schlauer oder auch schlagfertiger mensch erkennen, dass es zitiert ist. quelle: die offizielle dvb-t homepage für den norden. gucke mal in der faq.

    ach ja, ich kenne mich mit der thematik nicht so richtig gut aus. deswegen haben solche foren ja auch ihre lebensberechtigung. wenn man aber nur kritik anbringt, ohne auch nur den geringsten anstoß in richtig thema, dann solltest du überlegen, ob du hier vielleicht richtig bist.
     
  6. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    OK, hab mal nachgesehen in EN 300 744. Für die üblichen Parameter (8 MHz, 16-QAM, FEC 2/3) benötigt man ein C/N von 11,1 bis 14,2 dB (es gibt da 3 Channelmodi - keine Ahnung, was der Unterschied ist). Also sollte es mit 19 dB oder mehr einwandfrei gehen.

    MfG
    Jens
     
  7. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    @MacKnoedel: Schreib' doch einfach (grundsätzlich), von welcher Quelle Du zitierst – das ist übliche (sinnvolle) Praxis – und vermeidet Mißverständnisse. Ich hab' übrigens bei dvb-t-nord in der faq so schnell (also 5 Minuten hab' ich mir gegönnt) nichts mit 30dB gefunden...

    Gruß, Torge.
     
  8. MacKnoedel

    MacKnoedel Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    22
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    also, ich dachte nicht, dass ich so auf diesen wert festgenagelt werde. hier der link: www.dvb-t-nord.de/ -> Technik ->"Empfang mit Außenantenne"
     
  9. FB

    FB Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Bayern
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    Ja, dort steht:

    >Erfahrungsgemäß sollte der Pegel am Empfängereingang mindestens 30 dBµV
    >betragen. Bei ungünstigen Empfangssituationen kann ein Pegel bis zu 38 dBµV
    >erforderlich sein.

    Du schriebst aber:

    > bei dvb-t soll man ab 30 db bei einer dachantenne einen vernünftigen empfang haben.

    Also lesen und das Gelesene verstehen geschweige denn weitergeben kannst Du offensichtlich nicht, aber Du schriebst ja gestern selbst, das dieses Forum wohl dazu da ist um sinnfreie Postings in die Welt zu lassen.

    >ach ja, ich kenne mich mit der thematik nicht so richtig gut aus. deswegen haben
    >solche foren ja auch ihre lebensberechtigung

    Das braucht man dann nicht mehr weiter zu kommentieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2005
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Frage zu Antennenspezifikationen

    Mehr oder weniger :D :D :D
     

Diese Seite empfehlen