1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu AFN 89,2

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von usafan, 4. Juli 2005.

  1. usafan

    usafan Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Mönchengladbach
    Anzeige
    Hi ich wohne in Mönchengladbach.Ich bekomme den AFN aus Holland rein.Nun finde ich die qualität nicht so gut.Ich kann auch nur an einer stelle in meinem Zimmer die antenne ausrichten sonst geht es nicht.Ich habe eine ganz normale anlage.Gibt es eine möglichkeit AFN besser rein zu kriegen?Brauche ich dafür anderes equipment?

    AFN auf Mittelwelle geht nicht mehr dort ist eine Störung deshalb versuche ich es nun halt auf FM.
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zu AFN 89,2

    In Rheydt hatte ich die 89,2 auf dem Parkplatz eines Möbelgeschäfts mit dem Autoradio störungsfrei vor einigen Wochen. In guter Lage geht's da also auch mit recht einfacher Ausstattung. Ein Billig-Küchenradio sollte es aber nicht gerade sein. Mit vernünftigen Bauteilen einer gesamten Anlage oder auch einer Kompakt-Stereoanlage mit passender Antenne (mindestens Wurfdipol, viel besser Dachantenne...für AFN muss diese aber vertikal polarisiert sein) sollte aber was gehen. Oder rauscht das Programm nicht, sondern hört sich einfach nur bescheiden an? Dann liegt das einfach nur an AFN...Die 89,2 wird nämlich nur in Mono mit miserabler Klangqualität ausgestrahlt. Da ist die 1143 aus MG selbst klanglich - trotz MW - noch wesentlich besser, wenn diese denn läuft. Steht der Mast denn wenigstens noch oder ist der beim Sturm eingeknickt? Zu finden ist der - falls du das nicht weißt - direkt an der A61 genau mittig zwischen den Ausfahrten Holt/jetzt Nordpark und Rheydt auf der rechten Seite bei Fahrtrichtung Süden.
     
  3. usafan

    usafan Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Hi ich weiß zwar wo der mast im Nordpark ist.Aber habe in den letzten tagen nicht dort nachgeschaut.

    Ich bin leider kein Profi im Radio berreich.Kannst du mir erklären was ein Wurfdipol ist.Und wo bekomme ich eine Dachantenne her die vertikal polarisiert ist?Und was für ein Kabel brauche ich dann vom Dach aus zur Anlage?Also der AFN hat rauschen.Und es ist noch ein Problem,also wenn ich die antenne im Zimmer bewege dann kommt auf der Frequenz noch irgend ein Deutscher sender rein.
     
  4. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Ich hab gerade schon bei "uns" (http://www.ukwtv.de) im Forum gelesen, dass der Mast schon noch steht.

    Wurfdipol: Einfach nur ein Stück Draht, aber nicht sowas mitgeliefertes bei den meisten Billiganlagen, sondern eins mit zwei "Armen"...deswegen auch DI-Pol. Sieht ausgebreitet aus wie ein "T" und ergibt halbwegs ordentlich Richtwirkung, wenn man die Breitseite Richtung Sender dreht. Bei vertikal polarisierten Sendern muss man die beiden Seiten allerdings auch vertikal aufhängen und die Richtwirkung geht verloren.

    Dachantenne: Naja, die musst du halt selbst auf dem Dach in die vertikale Stellung bringen. Ist bei UKW-Antennen aber nicht wirklich zu empfehlen, da das ganze Gestell dann 3m hoch wird...Zur Anlage geht dann ein ganz normales Koaxkabel wie auch bei TV-Dachantennen.

    Zum Problem mit dem deutschen Sender: Das wird wohl NE-WS 89,4 sein vom Rheinturm in Düsseldorf. Wenn der das wirklich ist, dann ist deine Anlage verhältnismäßig schlecht, denn sie trennt dann nicht wirklich gut zwei relativ weit entfernte Sender. Auch hier hilft dann wieder eine Dachantenne, die den Störer ausblenden kann und somit für ein klareres Signal sorgt. Aber mal ehrlich: Bei der Klangqualität von AFN aus Brunssum lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Die 1143 wird ja sicher bald wieder funktionieren und klingt nicht wirklich schlechter.
     
  5. usafan

    usafan Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Danke für deine Hilfe.Also ich hoffe das AFN MG bald wieder leuft.Aber es könnte ja auch mal irgendwann sein das AFN MG abgeschaltet wird.Aber nochmal zur mittelwelle ich bekomme AFN auf der 1143 ganz schwach rein.Was könnte wohl am AFN turm nicht stimmen?
     
  6. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zu AFN 89,2

    In Mönchengladbach wird zur Zeit SICHER nicht gesendet - was du reinbekommst, vor allem nachts, kommt aus Stuttgart und/oder Bitburg. Diese sind nur in den Dunkelheit stark genug und kommen dann weiter als sonst. Bitburg geht auch kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang bereits. Am Tag selbst ist aber nur Mönchengladbach hörbar - der ist jetzt aber immer noch weg. Genauso übrigens wie 873 Frankfurt und 89,2 Brunssum. Da sind wohl einige Sat-Schüsseln zum Empfang weggeweht worden bei den ganzen Gewitterstürmen...
     
  7. goeby

    goeby Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Hessen
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Kroes,usafan, Mir hat mal ein Amerikaner in Giessen gesagt, das AFN 98,7 in NTSC ausgestrahlt wird, daher das Grundrauschen, das wird ja warscheinlich umgewandelt, Ich habe auch immer Rauschen bei AFN 98,7.

    Ob das allerdings Richtig ist, kann Ich nicht bestätigen.

    Irgentwie müssen ja auch die TV Sendungen von NTSC in PAL umgewandelt werden.

    MW 873 Frankfurt hat heute Vormittag wieder gesendet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2005
  8. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Was hat NTSC mit Radio zu tun? Richtig, nichts. ;) NTSC ist ne Farbnorm, wie PAL bei uns. Und die Amerikaner wandeln da gar nichts, die senden terrestrisch und auch über Satellit einfach weiter in NTSC, auch in Europa.
    Beim Radio wird allerdings auch mit US-Norm gesendet (nicht aber bei den Frequenzen, denn in den USA gibt's eigentlich nur ungerade wie 87,7, 87,9 usw) und das bedeutet, dass es eine unterschiedliche Vorverzerrung gibt. Deswegen klingt das AFN-Signal sowieso schon mal etwas dumpfer auf europäischen UKW-Empfängern. Die miese Klangqualität entsteht aber dann erst durch die mehrfache Kompression durch zig-tausende digitale Sat-Strecken mit geringsten Datenraten...
     
  9. usafan

    usafan Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Endlich seit gestern Abend geht AFN in Mönchengladbach auf Mittelwelle wieder.:winken: Was mich aber mal interessieren würde ist,neben dem AFN turm steht ein Container.Wofür ist der? Und vor dem Turm stehen nochmals 2 Container nebeneinander.An dem 1 ist auch eine Sat schüssel dran.Und auf der rückseite sind 2 motoren.Die Containder und der Turm sind alle mit Kabeln verbunden.Achja und dann ist da noch dieses Haus.In dem die Kabel auch reingehen.Weiß einer was da so alles drin ist und wie das ganze funktioniert?Kann es sein das,dass AFN signal per Sateliet reinkommt?Hoffe hier kann mir jemand helfen.
     
  10. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zu AFN 89,2

    Im Haus oder Container ist der Sender drin, also das Ding was erstmal dafür sorgt, dass das zu sendende Signal vernünftig auf den Träger aufmoduliert wird usw. Der Sendemast neben dran als vermutlich selbststrahlende Sendeantenne ist eigentlich nur ein Verstärker und sorgt dafür, dass die vielleicht 100 Watt, die in den Sender reingesteckt werden, nachher in den wichtigen Strahlungsrichtungen (z.B. seitlich, aber nicht nach oben - bei manchen MW-Sendern aber gerne auch hauptsächlich nach oben, um nachts besser Reflektionen zu haben) so wirken wie 1000 Watt (das ist dann die ERP-Sendeleistung) und in unwichtige Richtungen abgeschwächt werden (man kann ja keine Energie irgendwo "herzaubern").
    Ob das Programm jetzt über Satellit zugeführt wird, müsste man mal beim nächsten dicken Gewitter über Mönchengladbach klären. ;) Zumindest kommt es mir aber so vor, als ob die 1143 geringfügig langsamer (gerade so im Hörbereich, aber nicht wirklich messbar) als die 89,2 wäre. Allerdings müsste für eine Sat-Ausstrahlung natürlich auch erstmal das AFN-SHAPE-Programm (mit den Lokalsendungen 15-18 Uhr z.B.) über Hotbird laufen...also: Besitzer eines hübschen AFN-Decoders mal bitte nachschauen...;)
     

Diese Seite empfehlen